Aus Venezuela nach Fürth

Die venezolanischen Athleten der Special Olympics waren zu Gast beim Kleeblatt

Abseits des Rasens
Donnerstag, 15.06.2023 // 16:40 Uhr

Die venezolanischen Athleten, die bei den Special Olympics World Games in Berlin antreten, hatten schon vor den Wettbewerben ein volles Programm in ihrer Host Town Fürth. Das Highlight zum Abschluss: ein Festabend im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer.

Von Venezuela nach Berlin mit Zwischenstopp in Fürth: Vom 17. bis 25. Juni finden die Special Olympics World Games in Berlin statt. Bei dem größten inklusiven Sportevent der Welt treten auch 17 Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung aus Venezuela an. Vor ihrer Reise in die Hauptstadt durfte die gesamte Delegation einige Tage in Fürth verbringen. Denn die Kleeblattstadt ist eine von über 200 "Host Towns" der inklusiven Weltspiele und organisierte vom 12. bis 15. Juni ein buntes Programm für die Venezolaner. Natürlich durfte auch ein Besuch bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer nicht fehlen.

Festabend in einzigartiger Stadionatmosphäre

Zu dem Festabend der Stadt Fürth am 14. Juni waren nicht nur die insgesamt 33 Delegationsmitglieder aus Venezuela geladen. Auch zahlreiche Ehrengäste aus Stadt und Region kamen in den Sportpark Ronhof | Thomas Sommer, um einen Abend zu verbringen, der ganz im Zeichen der Inklusion stand.

Los ging es für die Gäste mit einer kurzen Führung durch den Stadioninnenraum. Die Venezolaner durften die Mannschaftskabine, den Trainingsraum und die Mixed Zone des Ronhofs begehen. Spanischsprechende Guides sorgten dafür, dass auch sprachlich alle Barrieren abgebaut wurden.

Anschließend nahmen die Besucher ihre Sitzplätze in ganz besonderer Stadionatmosphäre direkt am Spielfeldrand ein. Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung, Bürgermeister Markus Braun und Kleeblatt-Geschäftsführer Holger Schwiewagner ließen es sich nicht nehmen, die Delegationsmitglieder persönlich zu begrüßen und ihnen viel Erfolg für die kommenden Wettbewerbe in Berlin zu wünschen.

"Schön, dass Sie alle hier sind und zeigen, dass Sport für jeden da ist", so Holger Schwiewagner. "Auch bei der Spielvereinigung ist uns dieser inklusive Gedanke wichtig. Mit unserer Stiftung Kleeblatt fürs Leben schaffen wir immer wieder inklusive Angebote und arbeiten so an dem Ziel, Sport für alle zugänglich zu machen. Umso schöner, dass Sie alle heute hier sind und für dieses Ziel stehen!"

Im Kleeblatt-Trikot nach Berlin

Eine ganz besondere Erinnerung gab es für die venezolanischen Gäste auch noch: Jedes Delegationsmitglied bekam ein Trikot der Spielvereinigung überreicht, "damit Sie Fürth und uns nicht vergessen", sagte Schwiewagner. 

Nicht nur die Geschenke, auch die Musik der inklusiven Band "Vollgas" der Musikschule Fürth und das Abendessen vom Stadion-Caterer Keepers & Cooks sorgten im Anschluss an die Reden für ausgelassene Stimmung bei allen Gästen. Bis in die Nacht konnte jedoch nicht gefeiert werden, denn schon am Vormittag nach dem Festabend ging es für die Delegation weiter nach Berlin. Vom 17. bis 25. Juni treten die 17 Athleten und ihre Betreuer dort in unterschiedlichen Disziplinen gegen Sportler aus aller Welt an. 

 

 

Neuigkeiten

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.