Vielfältiger Austausch

Podiumsdiskussion am Diversity-Tag

Abseits des Rasens
Dienstag, 04.06.2024 // 09:47 Uhr

Anlässlich des 12. Deutschen Diversity-Tages am 28. Mai luden die SPVGG GREUTHER FÜRTH und das Rundfunkmuseum Fürth zur öffentlichen Podiumsdiskussion im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer ein. Unter dem Motto "Gemeinsam Diversität (er)leben" fand ein vielfältiger Austausch mit den Kleeblatt-Fans statt.

Auf den ersten Blick haben das Rundfunkmuseum Fürth und die SPVGG GREUTHER FÜRTH nicht wirklich viel gemeinsam. Doch als am 28. Mai - dem Deutschen Diversity-Tag - Vertreter des Museums, des Kleeblatts und die Kleeblatt-Fans gemeinsam im Ronhof über Diversität und deren Ausprägungen diskutierten, wurde deutlich: Die Gemeinsamkeiten zeigen sich in der Vielfalt. Denn so unterschiedlich die Menschen sind, die beim Kleeblatt auf den Fußballplätzen, im Team abseits des Rasens und auf den Rängen zusammen kommen, so vielfältig sind auch die Ausstellungsstücke, die Besucher und das Team im Rundfunkmuseum.

Vielfalt leben und fördern

Damit diese gelebte Vielfalt gefördert und für jeden erlebbar wird, setzen sowohl das Rundfunkmuseum als auch die Spielvereinigung unterschiedliche Maßnahmen um. Welche das im Rundfunkmuseum sind, berichteten Karin Heinzler, die Leiterin des Rundfunkmuseums und die Mitarbeiter Leonhard Ley und Keith Petri aus der Abteilung Bildung und Vermittlung bei der Podiumsdiskussion: So wird bei der aktuell stattfindenden Sanierung des Rundfunkmuseums Diversität von Anfang an mitgedacht. Der Umbau des Museums erfolgt so, dass es barrierefrei für alle erlebbar wird, die Themen der Ausstellungen werden vielfältig gewählt und auch das Team ist inklusiv zusammengesetzt.

Und auch bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH wird ein hoher Stellenwert auf die Förderung von Diversität gelegt. "Jeder soll sich bei uns willkommen fühlen", so Ella Rothenhöfer, die Fanbeauftragte für Inklusion und Vielfalt beim Kleeblatt. Mit einer Tribüne für Rollstuhlfahrer oder einem Blindenradio, das im gesamten Stadion empfangbar ist, versucht die Spielvereinigung den Stadionbesuch für alle möglich zu machen. Mit der Einrichtung einer Meldestelle im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer hat die Spielvereinigung mit der Saison 2023/24 außerdem eine Möglichkeit für Fans geschaffen, schnell Hilfe beim Beobachten oder Erleben von übergriffigen, diskriminierenden, rassistischen oder antisemitischen Vorfällen im Stadion zu erhalten.

Doch auch außerhalb des Stadions fördert das Kleeblatt Vielfalt. Immanuel Kästlen, der Direktor für Kommunikation und Nachhaltigkeit und Lea Kestel, Mitarbeiterin für gesellschaftliches Engagement, gaben Einblicke in die unterschiedlichen Maßnahmen: So werden mit der Stiftung Kleeblatt fürs Leben unterschiedliche soziale Projekte - unter anderem zur Förderung von Inklusion und Antirassismus - umgesetzt, die Spielvereinigung unterstützt Initiativen wie "Vielfalt gewinnt" von Hauptsponsor Hofmann Personal und hat die Arbeitgeberinitiative "Charta der Vielfalt" unterzeichnet.

Im Austausch

Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion hatten jedoch bei ihrem Besuch im Ronhof nicht nur Gelegenheit, Einblicke in die Diversitätsbestrebungen des Rundfunkmuseums und der Spielvereinigung zu bekommen, sondern konnten auch Rückfragen stellen und ihre Ansichten äußern.

So entstand schnell ein offener Austausch darüber, wie Menschen mit Handicap selbst den Stadionbesuch erleben, wie jede Einzelperson einen Beitrag zu einem vielfältigen Miteinander leisten kann und welche Rolle gegenseitige Rücksicht bei der Umsetzung von Vielfalt spielt.

 

Neuigkeiten

Zurück auf dem Rasen

22.06.2024 // Profis

Zwei weitere Testspiele fix

21.06.2024 // Profis

Neuer Kleeblatt-Onlineshop!

20.06.2024 // Abseits des Rasens

Inklusives Bambini-Turnier

20.06.2024 // Abseits des Rasens

Die Unaufsteigbar-Tour!

20.06.2024 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.