Kleeblatt international

eSportler Christian Judt startet in Paris

eSports
Montag, 10.02.2020 // 15:03 Uhr

Christian „xImpact10“ Judt wird die SPVGG GREUTHER FÜRTH vom 21. bis 23. Februar auf der internationalen FIFA-Bühne vertreten. Der 19-jährige Xbox-Spieler hat sich für den FUT-Champions-Cup in Paris qualifiziert. Nicht nur international, auch in der heimischen Virtual Bundesliga stehen dem Kleeblatt eSports-Team spannende Wochen bevor.  

Der Weg zum FUT-Champions-Cup, einem der größten Turniere in der FIFA 20 Global Series, hielt für Christian „xImpact10“ Judt zunächst einige Rückschläge parat. Gleich zwei Mal musste sich der talentierte FIFA-Spieler in der finalen Qualifikationsrunde knapp geschlagen geben. „Ich war so nah dran und wollte diese Saison unbedingt wieder den Sprung zu einem internationalen Event schaffen“, erklärt Christian, der im vergangenen Jahr bereits in Singapur an den Start gehen durfte. Umso größer war die Freude als ihn am Sonntagabend die Mitteilung erreichte, dass er durch eine Absage eines Qualifikanten, doch noch ins Starterfeld reinrutscht. Das Ticket für Paris ist sicher!

„Überrascht ist eigentlich ein Understatement“, schmunzelt der Schüler: „Ich bin noch etwas sprachlos und kann es kaum erwarten, in anderthalb Wochen auch international für das Kleeblatt an den Start zu gehen.“ Zwischen dem 21. und 23. Februar wird sich Christian mit der Welt-Elite an der Xbox messen und darf vielleicht sogar vom Sprung zum FIFAeWorld Cup, der FIFA-Weltmeisterschaft der Einzelspieler, träumen.

Heiße Schlussphase in der VBL

Auch in der Virtual Bundesliga wird es für Christian „xImpact10“ Judt und seinen Teamkollegen Fabio „fifabio97“ Sabbagh in den kommenden Wochen richtig spannend. Nur noch drei Spieltag stehen aus und das Kleeblatt hat ein vermeintlich leichtes Restprogramm vor der Brust. Mit Kiel, Bielefeld und Wiesbaden trifft die SPVGG GREUTHER FÜRTH auf die Tabellenschlusslichter. "Wir unterschätzen keinen Gegner, gerade in der Schlussphase müssen wir voll konzentriert bleiben und unsere Leistungen abliefern", betont Christian.

Die Spielvereinigung steht aktuell auf dem vierten Rang, die ersten sechs Plätze garantieren am Saisonende eine Qualifikation für das Grand Final, in dem die Einzelspieler den Deutschen Meister Titel ausspielen. Das Kleeblatt eSports-Team hat mit acht Punkten Vorsprung auf den siebten Rang alles in der eigenen Hand. Sogar die Tabellenspitze wäre noch in Reichweite, der Rückstand auf Spitzenreiter und Titelverteidiger Werder Bremen beträgt nur fünf Zähler. Doch der Fokus liegt auf dem Erreichen der Play-offs und diesem möchte das Kleeblatt mit einer guten Leistung am kommenden Mittwoch (ab 20.30 Uhr live auf Twitch)  einen weiteren Schritt näher kommen.