Kleeblatt fährt E-Scooter

Metz mecatech neuer Partner

Partner
Mittwoch, 10.04.2019 // 14:07 Uhr

Mit dem Traditionsunternehmen Metz mecatech aus Zirndorf hat die SpVgg Greuther Fürth einen Partner gewonnen, der seit 80 Jahren nicht nur Erfahrung im Bau von Blitzgeräten, Fernsehern und Radios gesammelt hat, sondern aktuell auch in eine neue, zukunftsweisende Sparte vorstößt: Mit dem „Metz moover“, einem E-Scooter für Kurzstrecken, bringt die Firma ihr erstes Produkt aus der Elektro-Micromobilität auf den Markt.

Spieler, Trainer und Mitarbeiter nutzen den Metz moover bereits, um schnell und einfach vom Verwaltungsgebäude zum Trainingsgelände zu kommen oder gar die Fahrt zum Stadion umweltschonend und bequem zu absolvieren. Bei der Vorstellung des neuen Partners am 10. April 2019 im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer waren auch der Fürther Landrat Matthias Dießl, der Fürther Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung sowie Prof. Dr. Siegfried Balleis, Sonderkoordinator des „Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020“ anwesend.

Lauri Jouhki, Geschäftsführer von Metz mecatech: „Ich sehe in dieser Kooperation eine spannende Symbiose von zwei regionalen Einrichtungen, die bisher nur wenig gemeinsam hatten, aufgrund der neuen Ausrichtung von Metz jedoch künftig viel zusammen erreichen können. Wir freuen uns darauf, die Spieler, Trainer und Mitarbeiter von der SpVgg Greuther Fürth mit unseren Metz moovern auszustatten. Von unseren Verkäufen an Unternehmen mit großen Werksgeländen wissen wir, wie vorteilhaft die Zeitersparnis mit dem Metz moover ist. Und natürlich macht das Fahren mit dem moover auch sehr viel Spaß.“

Produktpräsentation im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung bei seiner Eröffnungsrede zur Produktvorstellung der Metz Moover.

Holger Schwiewagner, Geschäftsführer der SpVgg Greuther Fürth: „Ich habe den Metz moover selbst schon ausprobiert und hatte große Freude bei meiner Fahrt in unseren Stadionfanshop. Man verzichtet so auf das Auto und ist dennoch ausgeruht im nächsten Termin. Mit Metz mecatech haben wir ein innovatives Unternehmen als Premiumpartner gewonnen und freuen uns, dieses innovative Produkt aus Franken über die Region hinaus bekanntzumachen.“
 
Der E-Scooter „moover“ von Metz mecatech darf seit 1. März aufgrund einer Sondergenehmigung des Kraftfahrt-Bundesamtes als erstes in Deutschland hergestelltes Elektro-Kleinstfahrzeug auf Straßen und, ähnlich wie bei einem Fahrrad, auch auf Radwe-gen gefahren werden. Somit ist der Metz moover vor vielen Konkurrenzprodukten legal im deutschen Straßenverkehr unterwegs. Der solide verbaute Metz moover erfüllt alle Anforderungen, die an Qualitäts-E-Bikes gestellt werden, sowie die StVZO §20. Alle anderen E-Scooter-Modelle, mit Ausnahme des Modells von BMW, müssen derzeit noch auf die Vorschriften der für 2019 geplanten eKFV (Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung) warten, bevor geprüft werden kann, ob sie für den Straßenverkehr zugelassen werden.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.