U23 startet Englische Wochen

U17 punktet bei 1860

Nachwuchs
Montag, 28.02.2022 // 09:45 Uhr

Kein guter Samstag für die Juniorenteams der SPVGG GREUTHER FÜRTH: Sowohl U23 als auch U19 verloren ihre Spiele, die B-Junioren brachten einen Punkt aus München mit. Für die Kleeblatt-U23 stehen nun intensive Tage an – am Dienstag geht es nach Eltersdorf. Unser Blick aufs Nachwuchs-Wochenende:

U23: „Sehr effektiv“

Die erste Hälfte starteten beide Seiten verhalten im Duell der Kleeblatt-U23 gegen den FV Illertissen. Dann versuchte die Spielvereinigung alles, um die Führung zu erzielen – Illertissen zeigte sich aber effektiver: Eine Hereingabe von links versenkte Max Zeller zur Gäste-Führung (0:1, 31.). „Wir haben es nicht geschafft, in Führung zu gehen und so das positive Gefühl zu erzwingen“, sagte Trainer Petr Ruman nach Abpfiff.

Aber deutlich positiver sah es dennoch zu Beginn des zweiten Durchgangs aus: Die Spielvereinigung nach Wiederanpfiff am Drücker – und vor dem Tor gefährlich. Unter anderem traf Daniel Adlung aus der zweiten Reihe den Pfosten, ein Tor blieb dem Kleeblatt aber weiter verwehrt: Stattdessen wieder der Tabellen-Vierte aus Illertissen: Alexander Kopf erhöhte nach einem Eckball unhaltbar für Semir Kaymakci (0:2, 71.). Ruman: „Wir hatten die eine oder andere Möglichkeiten, aber waren nicht zwingend genug. Defensiv standen wir besser, aber Illertissen war sehr effektiv."

Die U23 der SPVGG GREUTHER FÜRTH startete mit dem Illertissen-Duell in zwei Englische Wochen, bestreitet fünf Spiele innerhalb von 15 Tagen: Am Dienstag (1.3.) in Eltersdorf, Samstag (5.3.) in Aubstadt, Mittwoch (9.3.) in Buchbach und Samstag (12.3.) zu Hause gegen Burghausen stehen die nächsten vier Aufgaben an.

Am morgigen Dienstag geht es für die Kleeblatt-U23 also direkt weiter: Das Team von Petr Ruman fährt zum SC Eltersdorf, "eine der positiven Überraschungen der Liga", so der Kleeblatt-Coach. "Sie beweisen immer wieder Mentalität, spielen sehr zielstrebigen Fußball und verteidigen resolut. Dieses Spiel wird uns alles abverlangen." Angestoßen wird das Spiel des 16. gegen den 19. um 19.00 Uhr im ELSNER Sportpark Erlangen (Langenaustr. 17, 91058 Erlangen).

U23 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Kaymakci – Angleberger (67. Kamm), Zebrauskas, Barry, Elongo-Yombo (67. Pisanu), Fatiras (82. Miftaraj), Adlung, Weiß (38. Kratzer), Oppelt, Lockermann, Baumgärtel

Kleeblatt-Lage: Die Kleeblatt-U23 bleibt weiter auf Rang 19 der Regionalliga Bayern.

U19: „Unterm Strich verdient“

Die A-Junioren der SPVGG GREUTHER FÜRTH standen defensiv gut gegen eine offensivstarke Mannschaft aus Hoffenheim – und konnten erst durch einen Abstauber überwunden werden, Rolands Bočs verwertete einen Abpraller zur TSG-Führung (1:0, 23.). Danach war das Kleeblatt besser drin: Patrick Götzelmann versuchte es kurz vor der Pause aus der Distanz, Adonis Krasniqi scheiterte aber im Nachschuss am starken Hoffenheimer Keeper.

Auch in Durchgang zwei war es erneut ein Abstauber: Hoffenheim brachte eine Ecke herein, Schulz lenkte den Abschluss an den Pfosten – und Valentin Lässig erhöhte für die Hausherren (2:0, 62.). Mit dem Schlusspfiff knallte Philip Akem den Ball zum 3:0-Endstand in die Maschen (3:0, 90.). Trainer Roberto Hilbert nach dem Spiel: „Hoffenheim hat seine Qualität und Formstärke demonstriert, das Spiel dominiert und unter dem Strich auch verdient gewonnen.“

U19 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Schulz – Raab, Simon (37. Ortius), Külpmann, Fobassam, Kuschka, Götzelmann (67. Schmidhauser), Krasniqi (58. Meister), Näpflein, Aydin (67. Grimbs), Magdusauskas

Kleeblatt-Lage: Die U19 der SPVGG GREUTHER FÜRTH bleibt nach der Niederlage in der Abstiegszone der A-Junioren-Bundesliga Südwest.

U17: „Nehmen wir mit“

Die U17 der Spielvereinigung traf beim TSV 1860 München auf eine „fußballerisch sehr gute Mannschaft“, gegen die direkt Feuer im Spiel war: Die Hausherren gingen nach einem abgefälschten Standard durch Arin Garza in Führung (1:0, 7.), das Kleeblatt glich aber umgehend durch Dennis Pfaffenrot aus, der einen Querpass von der Außenbahn aus knapp 16 Metern verwertete (1:1, 12.).

Beide Teams egalisierten sich auch im zweiten Durchgang weitgehen – wenn die Sechzger zum Abschluss kamen, war spätestens beim erneut stark aufgelegten Jan Mottl Endstation. „Über 80 Minuten gesehen können wir mit dem 1:1 zufrieden sein“, sagte Trainer Tobias Gitschier, den jedoch ein nicht gegebener Elfmeter für seine Mannschaft ärgerte. Aber: „Den Punkt nehmen wir gegen eine sehr gut eingespielte Mannschaft heute mit.“

U17 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Mottl – Rothe, Hauth, Schlicke, Barazal, Bochmann, Pfaffenrot, Held, Seuffert, Bagaric, Baierlein

Kleeblatt-Treffer: 1:1 Pfaffenrot (12.)

Kleeblatt-Lage:Die Kleeblatt-U17 bleibt mit dem Punkt aus München am oberen Tabellendrittel der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest dran.

 

Neuigkeiten

U23 siegt in Donaustauf

24.05.2022 // Nachwuchs

U23-Relegation startet

23.05.2022 // Nachwuchs

U23 erreicht Relegation

21.05.2022 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.