Durchwachsenes Nachwuchs-Wochenende

U23 und U19 punkten, U17 mit Heimniederlage

Nachwuchs
Sonntag, 06.03.2022 // 16:30 Uhr

Ein durchwachsenes Wochenende für den Nachwuchs der SPVGG GREUTHER FÜRTH: Die U23 erringt einen wichtigen Punkt beim TSV Aubstadt, die U19 gewinnt deutlich gegen Hessen Kassel und die U17 verliert ihr Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim. Unser Blick aufs Nachwuchs-Wochenende:

U23: „Sehr ordentlicher Auftritt“

Am 27. Spieltag der Regionalliga Bayern ging es am Samstag für die Elf von Trainer Petr Ruman zum TSV Aubstadt. Es herrschte die erwartete super Stimmung auf der Aubstädter Sportanlage. Gegen den Tabellensechsten hatte das Kleeblatt zunächst Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen. Der TSV Aubstadt machte von Anfang an Druck und versuchte, zügig zum Torerfolg zu kommen. Das Kleeblatt wusste sich jedoch zu wehren und trat seinerseits ab der 20. Minute zunehmender offensiver auf. Beinahe wäre die Spielvereinigung sogar in Führung gegangen, doch der Schuss von Davide Pisanu traf nur den Pfosten. Im weiteren Verlauf erarbeiten sich die Fürther weitere Tormöglichkeiten, die allerdings nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

Die zweite Halbzeit verlief dann weitestgehend ausgeglichen, beide Teams kamen immer wieder zu Torchancen, verpassten es jedoch, einen Treffer zu erzielen. So stand nach 90 gespielten Minuten ein torloses Remis auf der Anzeigetafel. "In Anbetracht dessen, das wir erst am Dienstag gespielt haben und uns das Körner gekostet hat, war das ein sehr ordentlicher Auftritt und eine gute Leistung", so Ruman. Weiter lobte er den guten Auftritt seiner Mannschaft: "Sie haben geschlossen als Team agiert und sich den Punkt wirklich verdient, daran gilt es jetzt im nächsten Spiel anzuknüpfen."

Die Chance dazu hat die Kleeblatt-Elf bereits am Mittwoch, wenn es zum Tabellenachten der Regionalliga Bayern, dem TSV Aubstadt, geht. 

U23 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Schaffran - Kratzer (76. Zebrauskas), Beckenbauer, Miftaraj, Barry, Ahrend, Adlung, Pisanu (62. Elongo-Yombo), Baumgärtel, Lockermann, Weiß (57. Kamm)

Kleeblatt-Lage: Die Kleeblatt-U23 bleibt trotz des Remis in Aubstadt auf Rang 19 der Regionalliga Bayern.

U19: „Toll gespielt und verdient gewonnen“

In der A-Junioren-Bundesliga Südwest fuhr der Kleeblatt-Nachwuchs am gestrigen Samstag einen beeindruckenden 5:0-Heimsieg gegen Hessen Kassel ein. Bereits nach drei Minuten ging die Elf von Trainer Roberto Hilbert durch Patrick Götzelmann mit 1:0 in Führung. Kurz darauf erhöhte Maximilian Hirschmann sehenswert auf 2:0 (8.). Die Spielvereinigung ließ im Anschluss nicht locker und presste weiter. Schließlich war es Devin Angleberger, der die Führung mit einem unhaltbaren Schuss ins linke Eck auf drei Tore ausbaute (27.). Auch der Treffer zum 4:0 von Vaidas Magdusauskas resultierte aus einem Ballgewinn im Mittelfeld (57.). Den Schlusspunkt einer sehr munteren Partie setzte Christoph Meister, der in der 70. für den 5:0-Endstand sorgte. 

"Es freut mich sehr für die Jungs, dass sie sich für den betriebenen Aufwand belohnt haben. Sie haben toll gespielt und verdient gewonnen, da sie über das komplette Spiel das umgesetzt haben, was wir uns vor der Partie vorgenommen haben. Wir haben extrem gut verteidigt, sind den Gegner super angelaufen und haben ihn unter Druck gesetzt, sodass wir aus diesen Pressingmomenten unsere Treffer generieren konnten. Das war der Schlüssel zum Erfolg", freute sich U19-Coach Roberto Hilbert im Anschluss an die Partie. 

In knapp vier Wochen steht der nächste Spieltag für die U19 an, dann geht es auswärts im Frankenderby gegen den 1. FC Nürnberg.

U19 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Kaymakci - Raab (67. Meister), Simon, Külpmann, Fobassam, Magdusauskas, Angleberger, Müller, Götzelmann (61. Kuschka), Aydin (61. Schmidhauser), Hirschmann (61. Hendricks)

Kleeblatt-Treffer: 1:0 Götzelmann (3.), 2:0 Hirschmann (8.), 3:0 Angleberger (27.), 4:0 Magdusauskas (57.), 5:0 Meister (70.)

Kleeblatt-Lage: Durch den 5:0-Erfolg der U19 der SPVGG GREUTHER FÜRTH springt das Kleeblatt auf den 16. Tabellenplatz der A-Junioren-Bundesliga Südwest.

U17: „Punkt wäre sicher verdient gewesen“

Eine bittere Niederlage musste die U17 des Kleeblatts in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest hinnehmen. Gegen den Tabellenvierten der TSG Hoffenheim verlor das Team von Trainer Tobias Gitschier mit 1:2. 

Zunächst startete das Kleeblatt gut ins Spiel und ging bereits nach 13 Minuten durch den Treffer von Tim Baierlein mit 1:0 in Führung. Den Treffer spielten die Fürther schön über die Außenbahn heraus, setzten sich auch im Strafraum durch und fanden schließlich Stürmer Baierlein, der dem Hoffenheimer Torwart keine Abwehrchance ließ. Die Führung hatte allerdings nicht lange Bestand, knapp sieben Minuten später kam die TSG durch einen Kopfballtreffer von Max Moerstedt zum 1:1-Ausgleich (20.). 

In der Folge stellte Gitschier das System seiner Mannschaft um, sodass die Spielvereinigung einen besseren Zugriff zum Spiel bekam und deutlich besser agierte. Immer wieder trat seine Mannschaft offensiv durch Torabschlüsse in Erscheinung, verpasste es allerdings, den erneuten Führungstreffer zu erzielen. Den erzielten dann die Gäste aus dem Kraichgau, in der 28. Minute schoss Dennis Arnst den Siegtreffer zum 2:1.

"Gerade in der ersten Halbzeit war Hoffenheim fußballerisch richtig gut, sie haben es uns schwer gemacht, Zugriff zum Spiel zu bekommen. Da wurde deren Qualität mit dem Ball sehr deutlich. Im zweiten Durchgang haben meine Jungs dass dann allerdings sehr gut gemacht, ein super Engagement gezeigt. Ein Punkt wäre sicher verdient gewesen, der Auftritt war nämlich im Großen und Ganzen sehr ordentlich", resümierte Gitschier die Heimniederlage. 

Kommendes Wochenende geht es für seine Mannschaft nach Karlsruhe, dann wartet das Duell gegen den KSC, der zurzeit auf Platz 16 steht.

U17 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Mottl - Barazal, Hauth, Schlicke, Baierlein (71. Bagaric), Bochmann, Held (77. Keserovic), Näpflein, Pejovic (41. Ramthun), Pfaffenrot, Seuffert

Kleeblatt-Treffer: 1:0 Baierlein (13.), 1:1 Moerstedt (20.), 1:2 Arnst (28.)

Kleeblatt-Lage:Die Kleeblatt-U17 bleibt trotz der Niederlage gegen Hoffenheim Tabellenachter der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest.

 

Neuigkeiten

U23 siegt in Donaustauf

24.05.2022 // Nachwuchs

U23-Relegation startet

23.05.2022 // Nachwuchs

U23 erreicht Relegation

21.05.2022 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.