U23 empfängt FC Memmingen

Auch U19 & U17 zuhause gefordert

Nachwuchs
Freitag, 22.04.2022 // 10:00 Uhr

Nach dem spielfreien Osterwochenende stehen für die Nachwuchsteams der SPVGG GREUTHER FÜRTH wieder drei Heimspiele an. Die U23 muss auf heimischen Rasen gegen den FC Memmingen ran, die U19 trifft ebenfalls zu Hause auf den 1. FSV Mainz 05. Die U17 empfängt den Tabellenführere aus Stuttgart. Unser Nachwuchs-Vorbericht:

U23: "Maximale Intensität“

Nach dem Punktgewinn beim VfB Eichstätt steht für die U23 des Kleeblatts das Heimspiel gegen den FC Memmingen an. Trainer Petr Ruman weiß um die Qualitäten der Schwaben, die "kompakt verteidigen, versuchen durch aggressives Angriffspressing schnell umzuschalten" und mit Dominik Stroh-Engel einen Stürmer in ihren Reihen haben, "der sehr erfahren ist und durch seine große Lufthoheit immer eine große Gefahr ausstrahlt".

Der Tscheche erwartet von seiner Elf, dass sie auch am Samstag wieder eine "maximale Intensität auf den Platz legt" und es den Memmingern so schwer macht, "so zu agieren, wie sie es gewohnt sind". Anstoß der Partie gegen den Tabellensechzehnten ist am Samstag um 14 Uhr auf der Anlage des TSV Burgfarrnbach (Tulpenweg 60, 90768 Fürth). Die Kassen öffnen um 13 Uhr, die bisherigen Coronamaßnahmen entfallen.

U19: „Haben nichts mehr zu verlieren“

Nach dem feststehenden Abstieg aus der A-Junioren-Bundesliga trifft die Elf von U19-Trainer Roberto Hilbert am Samstag, 23. April 2022, auf den 1. FSV Mainz 05. Hilbert erwartet mit Mainz einen "spielstarken Gegner, der immer versucht, Fußball zu spielen" und hat seine Mannschaft im Training unter der Woche darauf eingestellt. "Wir haben nichts mehr zu verlieren, und wollen alles dafür tun, dass wir das letzte Bundesliga-Heimspiel der Saison gewinnen", so Hilbert weiter. Der Gegner aus Rheinhessen belegt aktuell mit 35 Zählern den fünften Platz der Staffel Süd/Südwest.

Anpfiff der Partie ist um 10:00 Uhr auf der Sportanlage Charly Mai, 90762 Fürth.

U17: „Den Stuttgartern Paroli bieten“

Ehe es für die U17 der SPVGG GREUTHER FÜRTH am Samstag gegen den Nachwuchs des VfB Stuttgart geht, stand für die Elf von Trainer Tobias Gitschier gestern noch das Auswärtsspiel bei der SV Elversberg an. Es war die längste Auswärtsfahrt der Saison, was sich für Gitschier vor allem in der ersten Hälfte durch "die fehlende Aggressivität, den fehlenden Biss in den Zweikämpfen und viel einfach Fehler" zeigte und für den 0:2-Rückstand zur Pause sorgte.

Nach einer Systemumstellung zu Beginn des zweiten Durchgangs dominierte der Kleeblatt-Nachwuchs dann die Saarländer und erspielte sich Chance um Chance. So traf zunächst Niklas Held (58.) zum 1:2-Anschluss, ehe Denis Pfaffenrot kurz darauf per Elfmeter den 2:2-Ausgleich (61.) und gleichzeitigen Endstand markierte. 

Mit dem VfB Stuttgart kommt morgen der süddeutsche Meister nach Franken. Gitschier erwartet Schwaben, die mit ihrer besten Elf auflaufen und möchte sich "wehren, den Stuttgartern Paroli bieten und unser super Torverhältnis verteidigen". Schließlich treffen mit dem VfB und der Spielvereinigung die beste Offensive bzw. beste Defensive der Liga aufeinander. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 15.00 Uhr auf der Charly Mai Sportanlage, 90762 Fürth.

 

Neuigkeiten

U23 siegt in Donaustauf

24.05.2022 // Nachwuchs

U23-Relegation startet

23.05.2022 // Nachwuchs

U23 erreicht Relegation

21.05.2022 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.