Haching schlägt Kleeblatt-U23

U19 im BFV-Pokal weiter

Nachwuchs
Samstag, 20.08.2022 // 17:22 Uhr

Die Kleeblatt-U23 holte heute keine Punkte: Die formstarke SpVgg Unterhaching entführte mit einem knappen Auswärtssieg die Zähler aus Burgfarrnbach. Die U19 zog in die nächste Runde des BFV-Junioren-Pokals ein, die U17 zeigte eine deutliche Leistungssteigerung – blieb aber auch punktlos. Unser Blick aufs Nachwuchs-Wochenende:

U23: "Das eine Mal nicht konsequent"

Der Meisterschaftskandidat aus Unterhaching machte von Beginn an Druck in Burgfarrnbach: Für die erste richtig gefährliche Aktion brauchten die Gäste aber einen ruhenden Ball nach einer guten Viertelstunde: Dimitrios Gkoumas – der im Fürther Tor Lasse Schulz ersetzte – entschärfte den Freistoß von Sebastian Maier stark. Kleeblatt-Trainer Petr Ruman: „Haching hat sehr viel Druck gemacht, wir haben uns aber defensiv gut dagegengestemmt. In der Offensive müssen wir dann einfach mutiger sein“, so der Tscheche – denn die ganz großen Chancen blieben aus fürs Kleeblatt.

In der Pause musste Ruman Kapitän Maxi Dietz gelb-rot-gefährdet auswechseln – das änderte aber nichts an der defensiven Stabilität der Spielvereinigung. Einmal zappelte der Ball dann doch in Gkoumas‘ Netz: Mathias Fetsch verwandelte eine flache Hereingabe aus kurzer Distanz (0:1, 63.). Viel mehr passierte nicht – außer, dass Lucien Littbarski wegen wiederholten Foulspiels kurz vor Abpfiff mit der Ampelkarte runtermusste (90.+3). Ruman: „Wir waren nach vorne heute zu ungefährlich – und haben hinten eben das eine Mal nicht konsequent verteidigt. Dann geht der Sieg für Unterhaching auch in Ordnung.“

U23 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Gkoumas – Zebrauskas, Zengin, Littig (65. Grigoriadis), Hofmann, Ismail, Adlung, Baumgärtel, Pfeil (77. Kratzer), Kirsamer (56. Littbarski), Dietz (46. Kamm)

Kleeblatt-Platzverweis: Gelb-rote Karte Littbarski (90.+3, wiederholtes Foulspiel)

Kleeblatt-Lage: Die Kleeblatt-U23 steht aktuell auf Relegationsplatz 15 → zur Tabelle der Regionalliga Bayern.

U19 im Pokal souverän weiter

Die Kleeblatt-U19 ist im BFV-Junioren-Pokal souverän in die nächste Runde eingezogen: Für die Hilbert-Elf trafen beim 8:0-Erfolg über den TSV 1860 Weißenburg mit Lukas Näpflein (1:0, 12.), Kay Ramthun (2:0, 31.), Patrick Götzelmann (3:0, 44.), Marlon Fries (4:0, 49.), Denis Pfaffenrot (5:0, 66. und 8:0, 82.), Tim Baierlein (6:0, 77.) und Julian Hoyler (7:0, 81.) sieben verschiedene Torschützen.

U19 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Kaymakci – Götzelmann (62. Held), Zengin, Müller, Simon, Näpflein, Fries (68. Hoyler), Aydin, Schlicke (46. Külpmann), Meister (55. Pfaffenrot), Ramthun (75. Baierlein)

Kleeblatt-Treffer: 1:0 Näpflein (12.), 2:0 Ramthun (31.), 3:0 Götzelmann (44.), 4:0 Fries (49.), 5:0, 8:0 Pfaffenrot (66., 82.), 6:0 Baierlein (77.), Hoyler (81.)

U17: "Verschenkte Punkte"

Die U17 der SPVGG GREUTHER FÜRTH war heute gegen den SSV Jahn Regensburg gefordert, der seinerseits nach dem spielfreien Wochenende zum Liga-Auftakt heute in die Saison gestartet ist. Das Kleeblatt legte gut los, traf früh per Strafstoß – Bastian Waldorf versenkte (0:1, 9.). Regensburg glich noch im ersten Durchgang aus: Der Jahn traf nach einem Eckball (1:1, 36.).

Auch in den zweiten Durchgang kam das kleine Kleeblatt gut rein: Jacques Teissier traf aus rund 20 Metern zur erneuten Führung (48.). Aber Regensburg blieb abgezockt, traf erst erneut nach einem Eckstoß (2:2, 52.) – und zog durch zwei Einzelaktionen die Partie auf die eigene Seite (3:2, 57.; 4:2, 65.). Die Spielvereinigung hatte noch eine Hand voll Möglichkeiten, brachte den Ball aber nicht mehr im Tor unter.

Trainer Tobias Gitschier: „Das war heute sehr ärgerlich. Wir sind enttäuscht, weil wir eigentlich ein sehr ordentliches Spiel mit dem Ball machen – Engagement und Wille haben absolut gestimmt. Zwischen den Sechzehnern waren wir gut, in den entscheidenden Zonen Situationen nicht – das hatte uns Regensburg voraus.“

U17 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Hoffmann – Seuffert, Juranovic, Pusback, Teissier, Imeri, Rost (81. Mild), Steinheil (65. Cinar), Waldorf (65. Engel), Schildbach (57. Marita), Barget

Kleeblatt-Treffer: 0:1 Waldorf (9.), 1:2 Teissier (48.)

Kleeblatt-Lage: Die Spielvereinigung ist nach zwei punktlosen Spieltagen Letzter → zur Tabelle der B-Junioren-Bundesliga-Staffel Süd/Südwest.

 

Neuigkeiten

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.