Arbeitssieg für U19

U23 unterliegt Hankofen-Hailing

Nachwuchs
Montag, 24.10.2022 // 14:36 Uhr

Die Kleeblatt-U23 kam am Samstag nicht so recht in die Gänge, die U19 fuhr einen klassischen "Arbeitssieg" ein. Unser Blick aufs Nachwuchs-Wochenende:

U23: „Stärke gefehlt“

Die U23 der SPVGG GREUTHER FÜRTH begann gegen die SpVgg Hankofen-Hailing ganz ordentlich: Daniel Adlung verfehlte nach einer Ecke von Lucien Littbarski das Tor knapp links, später führte Adlung selbst aus – der Abschluss von Robin Littig wurde geblockt. Auch Hankofen wurde über Standards gefährlich – einen Abschluss im Sechzehner nach einer Gäste-Ecke klärte David Ismail in höchster Not. Dann wieder der Aufsteiger: Eine Flanke von rechts legte ein Angreifer am zweiten Pfosten quer, Kleeblatt-Kapitän Maxi Dietz klärte die Kugel an die eigene Latte. Auf der Gegenseite schlug Fabian Baumgärtel eine scharfe Flanke, die Nico Grimbs im Zentrum knapp verpasste. Noch vor dem Pausenpfiff ging Hankofen dann aber in Führung: Daniel Hofer setzte sich auf der rechten Seite durch und wollte querlegen – Ben Schlicke fälschte die Hereingabe ab und der Ball trudelte erste zu Lasse Schulz, dann an den Pfosten und schließlich über die Linie (0:1, 41.).

Trainer Petr Ruman: „Wir haben uns zu leicht runterziehen, von unserem Weg abbringen lassen lassen. Uns hat die Stärke gefehlt, die du brauchst, um Widerständen zu trotzen. Nach dem Rückstand war es dann umso schwieriger, gegen einen tiefstehenden Gegner wieder reinzukommen.“ Auch im zweiten Durchgang ging viel über Standards, meist Eckbälle. Oliver Fobassam war gleich zwei Mal per Kopf zur Stelle – einen Versuch klärte ein Verteidiger, den nächsten der Gäste-Keeper. Kurz vor Schluss war wieder Hofer erfolgreich, als er eine flache Hereingabe von links reingrätschte (0:2, 82.) und das Spiel damit endgültig entschied.

U23 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Schulz - Schlicke (57. Grigoriadis), Zengin (63. Götzelmann), Littig (51. Kratzer), Grimbs (77. Kirsamer), Adlung, Baumgärtel, Littbarski (57. Pfeil), Fobassam, Ismail, Dietz

Kleeblatt-Lage: Die Fürther U23 rutscht auf den drittletzten Platz 18 ab → zur Tabelle der Regionalliga Bayern.

U19: „Arbeitssieg“

Nach zwei intensiven 4:0-Erfolgen in Schweinfurt und gegen die SG Quelle Fürth feierte die U19 der SPVGG GREUTHER FÜRTH gegen den FC Memmingen einen „Arbeitssieg“. Roberto Hilbert baute seine Mannschaft in Teilen um, vor allem offensiv wurde viel rotiert. Das Kleeblatt ging auch früh in Führung: Nach einer guten Seitenverlagerung ging Kenan Aydin ins Dribbling, lupfte den Ball im 1-gegen-1-Duell an – und der Gegner wischte die Kugel mit der Hand weg. Den fälligen Handelfmeter verwandelte Philipp Müller cool (1:0, 5.).

Hilbert: „Wir hatten nicht so viel Intensität mit Ball in unserem Spiel nach den kräftezehrenden Tagen – in der zweiten Hälfte haben wir dann mehr Dynamik reinbekommen, vor allem über die Außen wieder mehr antreiben können.“ Über die Außenbahnen fiel dann auch der zweite Treffer: Kenan Aydin sah den eingewechselten Marlon Fries, der am ersten die Führung erhöhte (2:0, 66.). „Wir haben stabil verteidigt, das vierte Spiel in Folge zu Null gespielt – das ist positiv. Es war sicher nicht unser bestes Spiel, das verbuchen wir unter ‚Arbeitssieg‘“, sagt Hilbert.

U19 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Mottl – Hauth, Külpmann, Müller (86. Keserovic), Näpflein, Aydin, Baierlein (58. Pfaffenrot), Cevizci (52. Meister), Hendricks (74. Ramtun), Held, Adigüzel (58. Fries)

Kleeblatt-Treffer: 1:0 Müller (5., 11m), 2:0 Fries (66.)

Kleeblatt-Lage: Die Kleeblatt-U19 baut den Vorsprung auf den Zweitplatzierten SSV Jahn Regensburg auf fünf Punkte aus, die Würzburger Kickers (Dritter mit sechs Punkten Rückstand) haben aber noch ein Spiel mehr zu spielen → zur Tabelle der A-Junioren-Bayernliga.

 

Neuigkeiten

U23 empfängt Türkgücü

25.11.2022 // Nachwuchs

U19 gewinnt deutlich

21.11.2022 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.