U23 mit Remis, U19 gewinnt

U17 verliert in Frankfurt

Nachwuchs
Montag, 24.04.2023 // 09:00 Uhr

Die U23 spielt Unentschieden, die U19 gewinnt, die U17 verliert. Unser Blick aufs Nachwuchs-Wochenende:

U23: "Definitiv zufrieden mit der Leistung"

Die U23 der SPVGG GREUTHER FÜRTH hat am Samstagnachmittag im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer 1:1 (1:0)-Unentschieden gegen den FC Bayern München II gespielt. Sidney Raebiger brachte das kleine Kleeblatt kurz vor der Halbzeit mit einem platzierten Schuss in Führung (42.), Arijon Ibrahimovic glich in der zweiten Hälfte für die Gäste aus München aus (72.).

Kleeblatt-Coach Petr Ruman sprach hinterher von einem gerechten Unentschieden. „Wir hätten das Spiel definitiv gewinnen, aber auch verlieren können. Es war ein Spiel mit offenem Visier auf beiden Seiten“, sagte der Tscheche und fügte an: „Ich hätte mir schon drei Punkte gewünscht, aber mit der Leistung kann man definitiv zufrieden sein.“

Der Ausgleich in der zweiten Hälfte fiel in einer Drangphase der Bayern, Ruman stellte daraufhin um. „Das hat uns wiederum geholfen, besser in die Spur zu kommen.“ Die beste Gelegenheit nach dem 1:1 hatte die Elf aus der Kleeblattstadt, nach einem Freistoß von Torschütze Raebiger rettete der Pfosten für die Bayern Amateure.

U23 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Kaymakci – Mhamdi (75. Zebrauskas), Raebiger, Grimbs (69. Pfeil), Kamm, Adlung, Duah, Baumgärtel, Fobassam, Reyes (58. Angleberger), Bornschein (76. Littbarski)

Kleeblatt-Tor: 1:0 Raebiger (42.)

Kleeblatt-Lage: Mit 42 Punkten aus 33 Spielen belegt die Kleeblatt-U23 den 14. Platz. Hier geht’s zur Tabelle der Regionalliga Bayern.

U19: "Mental stark geblieben"

Nächster Erfolg für die U19 der SPVGG GREUTHER FÜRTH in der A-Junioren-Bayernliga: Die Mannschaft von Trainer Roberto Hilbert hat am Sonntagnachmittag mit 3:0 (0:0) beim FC Memmingen gewonnen.

„Es war nicht ganz einfach, weil der Platz nicht gut war“, berichtete Hilbert. „Die Jungs waren aber von Anfang an auf der Höhe, haben viel Gas geben. In der ersten Halbzeit hast du zwei, drei richtig gute Gelegenheiten, wo du in Führung gehen musst, gehst aber mit 0:0 in die Pause. Wir sind aber mental stark und bei der Sache geblieben, haben dann drei gute Tore rausgespielt und zurecht gewonnen.“ Patrick Götzelmann brachte die Kleeblatt-U19 auf die Siegerstraße (61.), Tim Baierlein erhöhte (71.) und Niklas Held machte schließlich den Sack zu (75.).

Nach dem Seitenwechsel hatte das Kleeblatt „versucht, mehr über die Außen zu spielen, weil das Zentrum sehr dicht war“. Mit Erfolg. „Wir haben das dann wirklich gut ausgenutzt“, betonte Hilbert und fügte hinzu. „Wir haben hintenraus dann auch den athletischen Vorteil, den wir haben, ausgenutzt, weiter Gas gegeben, sie ununterbrochen unter Druck gesetzt und uns belohnt.“

U19 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Mottl - Götzelmann, Hauth, Schlicke, Näpflein, Fries (69. Baierlein), Chirinos, Aydin (82. Simon), Pfaffenrot (73. Adigüzel), Imeri (78. Ramthun), Held

Kleeblatt-Tore: 0:1 Götzelmann (61.), 0:2 Baierlein (71.), Held (75.)

Kleeblatt-Lage: Die U19 der Spielvereinigung ist weiterhin Tabellenführer der A-Junioren-Bayernliga. Hier geht's zur Tabelle.

U17: Niederlage in Frankfurt

Die U17 der SPVGG GREUTHER FÜRTH hat ihr letztes Vorrundenspiel in Gruppe D der Sonderspielrunde verloren. Am Samstagnachmittag setzte es eine 1:3 (1:0)-Niederlage bei Eintracht Frankfurt.

Die Hessen waren über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft, trotzdem zeigte die Kleeblatt-U17 durch mehrere kleine Chancen Präsenz und ging in der 26. Minute durch Alikan Sahin, der nach einer Freistoßflanke zum 1:0 einschoss, in Front. Diese Führung nahm die Spielvereinigung auch mit in die Pause, hatte kurz vor der Halbzeit aber noch einen Dämpfer kassiert: Özkan Cinar musste verletzt ausgewechselt werden (44.).

Frankfurt kam gut aus der Pause und erzielte schnell den Ausgleichstreffer (46.). Dann passierte lange Zeit nicht viel. Das Kleeblatt verteidigte gut, musste aber dann nach einem Eckball doch noch spät den Treffer zum 1:2 hinnehmen (87.) Zu diesem Zeitpunkt waren die Weiß-Grünen nach einer Roten Karte schon mehrere Minuten in Unterzahl gewesen. Die Fürther U17 agierte nach dem 1:2 nochmal offensiver, wurde dann aber in der 90. Minute ausgekontert zum 1:3-Endstand.

U17 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Hoffmann – Juranovic, Teissier, Marita, Sahin, Steinheil, Engel, Rost, Barisic (65. Schildbach), Barget, Cinar (44. Waldorf)

Kleeblatt-Tor: 0:1 Sahin (26.)

Kleeblatt-Lage: Die U17 des Kleeblatts schließt die Vorrunde der Sonderspielrunde mit dem dritten Platz in Gruppe D ab. In der Hauptrunde geht es für die Spielvereinigung somit in Liga "B" weiter.

 

Neuigkeiten

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.