Derby zum Saisonstart für U17

U23 daheim, U19 auswärts im DFB-Pokal

Trainer Tobias Gitschier startet mit seiner U17 am Sonntag in Nürnberg in die neue Saison.
Nachwuchs
Freitag, 01.09.2023 // 15:25 Uhr

Die U23 der SPVGG GREUTHER FÜRTH ist an diesem Wochenende zuhause im Einsatz, die U19 reist zur ersten Runde des DFB-Pokals in den hohen Norden. Für die U17 beginnt die neue Saison mit einem Derby in Nürnberg und auch die Frauen legen wieder los: Unser Blick aufs Nachwuchs-Wochenende:

U23: "Direkt wach, aktiv und mutig sein"

Eigentlich hätte das Spiel gegen Türkgücü München am Samstag (14 Uhr) daheim in Burgfarrnbach schon die zweite Partie in dieser Woche sein sollen, das ursprünglich für Dienstag angesetzte Spiel beim SV Wacker Burghausen war aber buchstäblich ins Wasser gefallen (Nachholtermin: 19. September, 19 Uhr). Gegen das Team aus der Landeshauptstadt erwartet Kleeblatt-Trainer Petr Ruman nun ein ausgeglichenes Regionalliga-Bayern-Spiel, "in dem es wieder auf Kleinigkeiten ankommen wird".

Türkgücü sei ein "sehr starker Gegner, der vor allem in der Offensive über enorme Qualität verfügt und auch in der Breite Qualität hat", sagt der Tscheche, der sich auf aggressives Pressing der Münchner einstellt. "Unter anderem mit Ünal Tosun haben sie auch Spieler, die mit dem Ball was anfangen können", fügt Ruman an. "Es wird jeder Zweikampf wichtig sein, um die Richtung vorzugeben. Wir müssen von der ersten Sekunde an sehr wach, aktiv und mutig sein."

Gegen Türkgücü fehlen dem 46-Jährigen Patrick Götzelmann (Knieverletzung), Philipp Müller (Sprunggelenksverletzung), Christoph Meister (Muskelfaserriss), Daniel Adlung (Rückenschmerzen) sowie der rot-gesperrte Torhüter Semir Kaymakci. Ein Einsatz von Kapitän Tyron Duah ist nach Problemen in der Leistenregion noch fraglich. Sofern bis Samstag spielberechtigt, könnte der letztjährige U19-Spieler Marlon Fries, der eigentlich an ein US-College wechseln wollte, sich nun aber für einen anderen Weg entschieden hat und zum Kleeblatt zurückkehrt, eine Option für das Türkgücü-Spiel sein.

U19: "Unser Spiel fortführen"

Nach dem guten Start in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest mit sieben Punkten aus vier Spielen ist die Mannschaft von Trainer Roberto Hilbert an diesem Wochenende im DFB-Pokal der A-Junioren gefordert. Ab Samstag (11 Uhr) will der Kleeblatt-Nachwuchs beim SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt in Hamburg den Einzug in die zweite Runde klar machen.

"Da wird sicherlich einiges an Emotionen auf uns zukommen", blickt Hilbert auf die Partie beim Regionalligisten, der im Hamburg-Pokal im Halbfinale den Hamburger SV im Elfmeterschießen rausgeworfen und im Finale den Eimsbütteler TV mit 2:1 besiegt hatte, voraus. "Mir ist es wichtig, dass wir unser Spiel der vergangenen Saison und der vergangenen vier Ligaspiele fortführen." Die Ligazugehörigkeit des Gegners spiele hierbei keine Rolle. "Das ist 1. Runde DFB-Pokal, wir wollen in die zweite."

Hilbert muss in Hamburg neben Richard Hauth auch auf Raul Marita verzichten, der sich in der Trainingswoche eine Sprunggelenksverletzung zugezogen hat.

U17: "Zeit, dass es los geht"

Endlich wieder ein Punktspiel: Für die Kleeblatt-U17 beginnt am Sonntag (11.30 Uhr) beim 1. FC Nürnberg II die neue Saison in der B-Junioren-Bayernliga. "Es wird Zeit, dass es los geht", sagt Trainer Tobias Gitschier, der sich mit seiner Mannschaft schon seit Pfingsten auf die neue Spielzeit vorbereitet. Dass es für ihn und seine Truppe gleich mit einem Spiel in Nürnberg losgeht, freut den Coach. "Wir sind heiß auf das Derby", betont er.

Die Testspielergebnisse beschreibt der gebürtige Leonberger als "durchwachsen". Anfangs sei seine Mannschaft anfällig gewesen, doch die Trainingsarbeit habe Früchte getragen. "Die Jungs entwickeln sich", betont Gitschier. In den ersten Wochen der Vorbereitung stand vor allem Athletik- und Konditionstraining auf dem Programm, in den letzten Wochen ging es dann viel um das Spiel mit dem Ball.

Als Bundesliga-Absteiger zählt das Kleeblatt zwangsläufig zu den Favoriten um die Meisterschaft. "Im Vordergrund steht die Entwicklung der Jungs", erklärt Gitschier, sagt aber auch: "Wir haben schon den Anspruch, alles gewinnen zu wollen." Mitabsteiger Unterhaching sieht Gitschier als Hauptkonkurrent um den ersten Platz, der Kleeblatt-Coach hebt aber auch die "guten" zweiten Mannschaften hervor. Mit Auftaktgegner 1. FC Nürnberg II, dem FC Bayern München II, dem FC Augsburg II und dem TSV 1860 München II befinden sich vier zweite Mannschaften in der 14 Teams starken B-Junioren-Bayernliga.

Frauen: "Wollen uns nicht verstecken"

Nicht nur für die U17 des Kleeblatts geht es am Wochenende wieder um Punkte, auch die Kleeblatt-Frauen legen wieder los. Die Mannschaft von Trainer Felix Bernhard - vergangene Saison Meister der Landesliga Nord - absolviert am Samstag (18 Uhr) beim FC Forstern ihr Auftaktspiel in der Frauen-Bayernliga. "Forstern ist ein Team, das ich relativ stark einschätze und am Saisonende im oberen Drittel der Tabelle sehe", sagt Coach Bernhard über den Auftaktgegner der Kleeblatt-Frauen, der vor zwei Jahren noch in der Regionalliga spielte.

Bernhard hat eine klare Vorstellung davon, wie seine Mannschaft in der neuen Liga auftreten will. "An unserer Grundidee wird sich im Vergleich zum vergangenen Jahr nicht viel ändern. Mit dem Ball wollen wir sauber und ansehnlich spielen, gegen den Ball wollen wir den Gegner wahnsinnig viel nerven. Wir wollen uns als Aufsteiger nicht verstecken."

 

Neuigkeiten

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.