U23 schlägt Bayern

Erfolgreicher Jahresauftakt - U19 unterliegt Mainz

Erzielte den entscheidenden Treffer in München: Sebastian Müller (l.).
Nachwuchs
Montag, 19.02.2024 // 22:00 Uhr

Die U23 gewinnt ihr erstes Pflichtspiel im Jahr 2024, der U19 genügt eine gute Hälfte nicht für einen Punktgewinn. So liefen die Spiele der zwei ältesten Teams der Kleeblatt Akademie by infra fürth:

U23: "Glücklich mit unserer Leistung"

Big Points im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern: Die U23 der SPVGG GREUTHER FÜRTH hat am Montagabend ihr Nachholspiel beim FC Bayern München II mit 1:0 (1:0) gewonnen. Den Treffer des Tages im ersten Spiel nach der Winterpause erzielte Sebastian Müller nach einer Hereingabe von Philipp Müller. Bayern-Keeper Tom Hülsmann kam beim langen Ball aus seinem Tor, konnte aber nicht klären. Der Kleeblatt-Angreifer staubte ab.

Der Sieg bei der U23 des deutschen Rekordmeisters ging insgesamt vollkommen in Ordnung. Die Mannschaft von Trainer Petr Ruman erspielte sich ein leichtes Chancenplus und arbeitete gut und diszipliniert gegen den Ball. Und so fiel das Fazit des Fürther Trainers nach der Partie auch positiv aus. "Wir sind glücklich mit den drei Punkten und unserer Leistung", sagte Ruman. "Wir können vor allem mit der intensiven Arbeit, mit dem Anlaufen und dem Pressing zufrieden sein." Einziges kleines Manko: "Ich hätte mir gewünscht, dass wir noch ein bisschen mehr probieren, Fußball zu spielen. Das ist aber nicht immer einfach, weil Bayern natürlich Qualität hat und uns immer wieder gut unter Druck gesetzt hat."

In knapp zwei Wochen geht es für das kleine Kleeblatt in der Liga weiter. Die Fürther sind dann am 2. März, ab 14 Uhr, beim FC Eintracht Bamberg zu Gast.

U23 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Körber - Mhamdi, Schlicke, Angleberger (72. Reyes), Fobassam, Littig, Bornschein (85. Adlung), Prib, S. Müller (88. Littbarski), Götzelmann (85. Mostofi), P. Müller (90.+3 Haskaj)

Kleeblatt-Tore: 0:1 S. Müller (39.)

Kleeblatt-Lage: Die Fürther haben die Abstiegsrelegationsränge verlassen und stehen nun auf Platz 14. Hier geht's zur Tabelle.

U19: In Unterzahl mutig geblieben

Bereits einen Tag zuvor musste die Kleeblatt-U19 in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest eine 1:3-Niederlage beim 1. FSV Mainz 05 hinnehmen. Die Fürther hatten gleich zu Beginn des Spiels eine gute Aktion nach vorne. "Da hatten wir das Gefühl, dass wir sofort da sind", sagte Trainer Roberto Hilbert hinterher. Doch erfolgreich vor dem gegnerischen Tor waren die Hausherren - und das gleich drei Mal binnen zehn Minuten, sodass es nach 16 Minuten schon 0:3 aus Fürther Sicht stand. Zu allem Überfluss wurde Verteidiger Richard Hauth in der 23. Minute für ein Foul als letzter Mann vom Platz geschickt. Hilbert reagierte und stellte auf Dreierkette um, die Spielvereinigung fing sich.

In knapp 70 Minuten Unterzahl ließen die Fürther keinen Gegentreffer mehr zu und kamen durch einen Treffer von Johann Chirinos (73.) sogar selbst noch zum Torerfolg. "Wir haben in der Halbzeit gesagt, dass wir mutig bleiben wollen", erklärte Hilbert. Gesagt, getan. Und so konnte der 39-Jährige zumindest mit der zweiten Hälfte seiner Schützlinge sehr zufrieden sein, wenngleich am Ende eine Niederlage zu Buche stand.

Weiter geht's am Samstag, 13 Uhr, in der Charly-Mai-Sportanlage gegen den 1. FC Heidenheim.

U19 kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Mottl - Teissier, Hauth, Marita, Näpflein, Engel, Imeri, Chirinos, Steinheil (46. Seuffert), Baierlein (68. Nkowa), Enomamiuse (24. Pusback)

Kleeblatt-Tor: 3:1 Chirinos (73.)

Kleeblatt-Lage: Die Fürther U19 belegt weiter den 9. Platz in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Hier geht's zur Tabelle.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.