„Im Sinne des Sports“ – keine Berufung

Nachwuchs
Freitag, 18.08.2017 // 14:55 Uhr

Im Fall des ersten Spiels der U23 der SpVgg Greuther Fürth in der Regionalliga Bayern beim FC Pipinsried wurde vom bayerischen Sportgericht ein Urteil gefällt. 

Im Fall des ersten Spiels der U23 der SpVgg Greuther Fürth in der Regionalliga Bayern beim FC Pipinsried wurde vom bayerischen Sportgericht ein Urteil gefällt. 

Das Auswärtsspiel der Kleeblatt-U23 wurde aufgrund eines Gewitters fünf Minuten vor dem Spielende vom Schiedsrichter unterbrochen. Aufgrund der aufkommenden Dunkelheit und des Fehlens einer Flutlichtanlage am Sportplatz der Oberbayern konnte das Duell nicht beendet werden. Der Spielvereinigung wird in diesem Fall vorgeworfen, den Abbruch absichtlich erzwungen zu haben. Wovon sich das Kleeblatt allerdings klar distanziert und allen daran beteiligten Verantwortlichen der Spielvereinigung Rückendeckung gibt.

In der vergangenen Woche hat das Sportgericht Bayern entschieden, dass die Partie mit 0:2 gegen die U23 der SpVgg Greuther Fürth gewertet wird. Die Spielvereinigung wird gegen das Urteil nicht in Berufung gehen, stellt aber zeitgleich dar, dass dem Strafantrag nicht zugestimmt wurde. „Nach Abwägung der weiteren Klagemöglichkeiten, haben wir uns im Sinne des Sports und der Liga dazu entschieden, das Urteil zwar anzunehmen, den Schuldvorwurf weisen wir aber entschieden und klar von uns“, so Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball. Somit werden dem FC Pipinsried die drei Punkte zugesprochen.

Das Kleeblatt distanziert sich von den Vorwürfen gegen die Verantwortlichen der U23 und spricht dem Trainerteam und der Mannschaft vollstes Vertrauen aus. „Für uns ist es wichtig, dass es auf dem Platz aber auch abseits des Rasens sportlich fair zugeht. Für die Vorgehensweis des FC Pipinsried fehlt uns in diesem Zusammenhang jegliches Verständnis“, so Geschäftsführer Holger Schwiewagner . Mit der Tatsache, nicht mehr in Berufung zu gehen, will die SpVgg Greuther Fürth die Unruhe um dieses Spiel beenden, damit sich die U23 wieder voll dem sportlichen Geschehen widmen kann.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.