Niederlage gegen VfL Bochum

Kleeblatt unterliegt 1:2 im Ruhrstadion

Profis
Samstag, 05.03.2022 // 17:45 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH unterlag beim VfL Bochum 1:2. In einer vom Kampf geprägten und zeitweise zerfahrenen Partie, kamen die Gäste durch ein Eigentor des Bochumers Bella Kotchap zwar zum Ausgleich, doch mit einem abgefälschten Schuss schafften die Westdeutschen das 2:1, das dann auch den Endstand bedeutete.

Anfangs passiert wenig, das Spiel fand im Mittelfeld statt. Erst in der 14. Minute erstmals Gefahr vor einem Tor: Nach einem abgeblockten Tillman-Schuss aus 16 Metern bringt Jamie Leweling die Kugel nochmal vors Gehäuse, doch Jeremy Dudziak kann nicht kontrolliert abschließen, Riemann nimmt den Ball problemlos auf.

Nach 17 Minuten schießt Löwen einen Freistoß aus 18 Metern halblinker Position aufs Tor, Andreas Linde faustet den Versuch aus der Gefahrenzone. Zwei Minuten darauf flankt Luca Itter von links, Lewelings Kopfballwischer geht aber weit rechts vorbei.

Danach neutralisierten sich beide Teams, die Angriffsversuche wurden von aufmerksamen Abwehrreihen frühzeitig unterbunden. Da brauchte es schon eine leichtsinnige und missglückte Ballannahme von Riemann, der aber gerade noch vor dem anstürmenden Leweling klären konnte, um wieder für Aufsehen zu sorgen.

Fast folgerichtig war es eine Standardsituation, die zum Tor führte. Nach Foul von Sebastian Griesbeck an Polter gab es fast genau am linken Strafraumeck Freistoß. Löwen schoss den Ball ins linke Tordreieck. Linde lenkte den Ball an den Pfosten, doch die auf der Linie tanzende Kugel stocherte Leitsch aus kürzester Distanz ins Netz zum 1:0 (36.).

Die Fürther brauchten danach etwas, um sich zu erholen. Die Bochumer hatten viel Ballbesitz, bis auf zwei Weitschüsse von Losilla und Rexhbecaj, die jeweils rechts daneben gingen, kam aber nichts Gefährliches heraus.

Kleeblatt erzwingt den 1:1-Ausgleich

Nach der Pause versuchten die Gäste, früher zu stören, kamen aber zunächst nicht entscheidend zum Abschluss. Wie auch die Gastgeber. In der 50. Minute ein Kopfball von Antwi-Adjei, der aber keine Gefahr brachte. Kurz darauf schlenzte Polter eine Holtmann-Hereingabe in die Arme von Linde.

Die erste Annäherung der Fürther ans VfL-Tor gab es in der 57. Minute, als Nick Viergever einen Kopfball nach einem Freistoß von Tillman daneben setzte. Zwei Minuten später sah Paul Seguin Hrgota am Strafraum frei, Riemann eilte aus dem Tor und war ganz knapp vor dem Kapitän am Ball. Dann prüfte Holtmann Linde mit einem Schlenzer, auf der anderen Seite musste Riemann einen Schuss von Leweling zur Ecke lenken.

Diese wurde abgewehrt, doch Tillman kam wieder heran und flankte hinter die Abwehr der Bochumer. Hrgota spielte die Kugel volley vors Tor, wo Bella Kotchap unglücklich ins eigene Tor zum 1:1-Ausgleich lenkte (64.).

Nun ging es hin und her, beide Teams kamen aber nicht zu großen Chancen. Das entscheidende Tor resultierte dementsprechend wieder aus einem Standard. Eine Ecke kam zu Losilla, der schoss eigentlich zentral und ungefährlich, aber vom Knie des eingewechselten Dickson Abiama prallte die Kugel unhaltbar für Linde ins rechte Eck (71.).

Die Fürther mussten nun alles nach vorne werfen, Bochum setzte auf Konter. Soares schloss einen solchen mit einem Schuss aus 23 Meter ab, Linde wehrte aber ab.

Der VfL schaffte es allerdings weiterhin, die Fürther von seinem Tor fernzuhalten. In der Nachspielzeit gab es ein Gewühl am Bochumer Fünfmeterraum, kein Kleeblättler kam aber zum Abschluss. Schließlich luchste Afimico Pululu Bella Kotchap den Ball im Bochumer Strafraum ab, dann aber wollte er aufs Tor heben und zielte deutlich drüber. Es war die letzte Szene des Spiels, gleich darauf pfiff Schiedsrichter Schlager ab.

VfL Bochum: Riemann - Gamboa (74. Stafylidis), Bella Kotchap, Leitsch, Danilo Soares, Losilla, Löwen (65. Pantovic), Rexhbecaj (90.+1 Masovic), Antwi-Adjei (74. Blum), Holtmann (65. Asano), Polter

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Linde - Meyerhöfer, Griesbeck, Viergever, L. Itter (46. Willems), Christiansen (82. Pululu), Seguin, Tillman (82. Green), Dudziak (46. Nielsen), Leweling (67. Abiama), Hrgota

Tore: 1:0 Leitsch (35.), 1:1 Bella Kotchap (ET, 64.), 2:1 Losilla (71.)

Zuschauer: 19.800

 

Tabelle

Mehr News

U23 siegt in Donaustauf

24.05.2022 // Nachwuchs

Ticketvorverkauf für U23-Relegation

24.05.2022 // Abseits des Rasens

Trikot-Versteigerung

24.05.2022 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.