Dominanter Testspiel-Sieg

3:0-Erfolg gegen SSV Jahn Regensburg

Profis
Freitag, 25.03.2022 // 16:00 Uhr

Am heutigen Freitag, den 25.03.2022, siegte unser Kleeblatt im Testspiel gegen den SSV Jahn Regensburg mit einem 3:0. Für die Treffer sorgten Luca Itter (16.) nach einer Ecke, Julian Green per Strafstoß (45.+2) und Afimico Pululu (47.) nach feiner Kombination.

Während sich Simon Asta, Maximilian Bauer und Jamie Leweling im Einsatz für die deutsche U21-Nationalmannschaft befinden und unser Kapitän Branimir Hrgota und Keeper Andreas Linde aktuell für die schwedische A-Nationalmannschaft unterwegs sind, bestreitet Trainer Stefan Leitl mit seinen Jungs während der Länderspielpause das Testspiel im Sportpark am Kaulbachweg in Regensburg.

Die Partie beginnt zunächst sehr ruhig, das Kleeblatt ist überwiegend im Ballbesitz. Es gibt immer wieder kleinere Chancen seitens des Kleeblatts, die jedoch nicht im Netz landen. In der 15. Minute steht Julian Green rechts vor dem Tor und spielt Jetro Willems hoch an, der Kopfball wird jedoch von der Regensburger Abwehr geblockt . Daraufhin spielt Green die Ecke, rein in das Getümmel vor der Box des SSV. Hier ist es Luca Itter, der den Ball als erstes unter Kontrolle bringt und für die Führung des Kleeblatts sorgt (1:0, 16.).

Daraufhin geben die Regensburger keinesfalls auf, immer wieder versuchen sie Angriffe zu starten, kommen jedoch nur selten über die Fürther Abwehrkette hinaus. Bereits in der 26. Minute will das Kleeblatt nachlegen: Willems passt von links zu Dickson Abiama, dieser will abziehen, kann jedoch nicht die nötige Power hinter den Schuss bringen, der Regensburger Keeper Kirschbaum pariert. In der 31. Minute zieht Abwehrspieler Konrad Faber nach einem Einwurf der Regensburger aus rund 18 Metern ab, schießt aber links drüber.

Ähnliche Situation daraufhin in der 33. Minute bei den Fürthern: Green schiebt die Kugel zu Willems, dieser zieht über die linke Außenbahn, während Green in der Mitte mitläuft, und den Ball wieder zurückbekommt. Der US-Amerikaner zieht aus knappen 23 Metern direkt ab, die Kugel verfehlt das Regensburger Tor nur knapp. Kurz darauf folgt die nächste Umschalt-Aktion über Havard Nielsen: Er kann in der eigenen Hälfte den Ball ergattern und zieht davon in Richtung gegnerisches Tor. Nielsen nimmt Meyerhöfer mit, der beim zweiten Versuch die Kugel wieder zurück zu Nielsen in den Sechzehner schieben kann. Nielsens Abschluss landet aber in den Armen von Kirschbaum.

In der 45. Minute wird Abiama in rund 16 Metern Tor-Entfernung von Nachreiner gestoppt. Daraufhin kommt der Eckball wieder zu Abiama, der jetzt im Strafraum gefoult wird. Den fälligen Strafstoß verwandelt Julian Green zum 0:2 (45. +2). Direkt danach erfolgt der Pausenpfiff.

Es dauert nach Wiederanpfiff nicht lange, bis schon das nächste Tor für das Kleeblatt fällt: In der 47. Minute netzt Afimico Pululu zum 0:3, er bekommt nach feiner Pass-Kombination im Mittelfeld den Ball von Green serviert und versenkt den Ball freistehend am rechten Pfosten.

Man merkt daraufhin, dass der Gastgeber versucht, mehr Druck aufzubauen: Singh zieht in der 53. Minute ab, platziert seinen Ball jedoch viel zu zentral, sodass Burchert ihn direkt festhalten kann. Kurz darauf meldet sich das klar überlegene Kleeblatt wieder zu Wort: Abiama passt in die Mitte zu Tobias Raschl. Der zieht ab, der Regensburger Keeper boxt den Ball weg - doch der Rebound landet bei Meyerhöfer: rechts vorm Tor stehend, bringt er den Ball aber nicht über die Linie.

Nach einer guten Stunde wieder der Jahn: Zwarts lässt zwei Fürther hinter sich, passt zu Otto, der Burchert umspielen will, den Fürther Keeper aber nicht überwinden kann. In der 73. Minute erspielt sich das Kleeblatt die nächste große Chance: Pululu spielt über die rechte Seite zu Griesbeck, welcher aus kurzer Distanz abzieht, aber der eingewechselte Kunz kann halten.

Daraufhin wird es etwas ruhiger. In der 87. Minute versucht es der Jahn noch einmal, Timothy Tillman steht jedoch im eigenen Sechzehner an der richtigen Stelle und kann den Ball mit dem Oberkörper abblocken. Kurz vor Schluss ist es auch auf der Gegenseite Tillman, der noch einen Freistoß hereinbringt - allerdings erfolglos bleibt.

Wir haben fußballerisch über 90 Minuten überzeugt.
Stefan Leitl, Kleeblatt-Chefcoach

Stefan Leitl über den Test:

Stefan Leitl: "Ich bin sehr zufrieden, sowohl mit dem Ergebnis als auch mit der Art und Weise, wie wir das Spiel angegangen sind. Wir haben es ernst genommen, haben eine gute Intensität auf den Platz bekommen und haben fußballerisch auch überzeugt über 90 Minuten. Sascha muss einen Ball halten und wir haben auf der anderen Seite die Möglichkeit, das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Deshalb bin ich sehr zufrieden. Keine verletzten Spieler, gut durchgekommen, Jessic Ngankam und Gideon Jung mit Einsatzminuten, deshalb: Der Test hat alles gebracht, was wir uns erhofft haben."

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Burchert – Meyerhöfer (82. Weiß), Fobassam, Viergever (46. Griesbeck), Itter (74. Jung) – Seguin, Raschl (67. Christiansen), Willems – Abiama (46. Pululu), Green (69. Tillman), Nielsen (74. Ngankam)

SSV Jahn Regensburg: Kirschbaum (46. Kunz) - Faber, Nachreiner, S. Breitkreuz (78.Elvedi), Guwara (69. Wekesser) – Gimber (85. Zempelin), Singh (61. Makridis), Schröder (61. Boukhalfa) – Yildirim (61. Shipnoski), Zwarts (86. Schmidt), D. Otto (70. Beste)

Tore: 0:1 Itter (16.), 0:2 Green (45.+ 2, Strafstoß), 0:3 Pululu (47.)

 

Tabelle

Mehr News

U23 siegt in Donaustauf

24.05.2022 // Nachwuchs

Ticketvorverkauf für U23-Relegation

24.05.2022 // Abseits des Rasens

Trikot-Versteigerung

24.05.2022 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.