Duell der jüngsten Mannschaften

Der Kleeblatt-Check zum FC St. Pauli

Profis
Freitag, 02.09.2022 // 14:30 Uhr

Wenn die SPVGG GREUTHER FÜRTH am morgigen Samstag, 03. September, um 13:00 Uhr den FC St. Pauli im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer empfängt, treffen nicht nur die beiden erfolgreichsten Zweitligamannschaften aller Zeiten, sondern auch die zwei jüngsten Teams der aktuellen Spielzeit aufeinander. Doch nicht nur diese Gemeinsamkeiten teilen die beiden Klubs, auch in der Philosophie der zwei Vereine sind durchaus Parallelen auszumachen. Alles dazu und was Ihr sonst noch über den kommenden Gegner des Kleeblatts wissen müsst, lest Ihr im Kleeblatt-Check. 

Formcheck:

Der FC St. Pauli reist als Tabellenelfter und mit einer ausgeglichenen Bilanz in den Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Zwei Siegen stehen jeweils zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber. Überzeugen konnten die Kiezkicker bis dato vor allem im heimischen Millerntor-Stadion, wo sie durch Siege gegen Nürnberg (3:2) und Magdeburg (3:0) sowie einem Unentschieden gegen Spitzenreiter Paderborn (2:2) sieben ihrer acht Punkte holten. Hoffnung darf sich das Kleeblatt aufgrund der eher dürftigen Auswärtsbilanz machen: Lediglich in Hannover (2:2) konnten die Nordlichter in dieser Spielzeit einen Punktgewinn feiern.

Drei Zahlen & Fakten:

5: Bereits fünf Tore gelangen dem FC St. Pauli in der Schlussviertelstunde – Bestwert! Und auch in einer anderen Kategorie liegen die Kiezkicker mit fünf Treffern vorne: Keine Mannschaft traf öfter nach Standards als die Hamburger.  

24,2: Mit einem Durchschnittsalter von 24,2 Jahren pro Spiel stellt St. Pauli die jüngste Mannschaft der Liga – dicht gefolgt von der Spielvereinigung, die im Schnitt nur 0,1 Jahre älter ist und damit das zweitjüngste Team hat.

1.571: So viele Punkte holten die Kiezkicker in ihrer Zweitligahistorie und belegen damit Platz 2 in der ewigen Tabelle. Nur das Kleeblatt sammelte noch mehr Zähler (1.670).

Historische Duelle:

Vor allem die Heimspiele in der jüngeren Vergangenheit machen Hoffnung auf einen erfolgreichen Spielausgang am Samstag. Denn: Die letzten vier Spiele vor heimischem Publikum gegen St. Pauli konnte die Spielvereinigung bei einem Torverhältnis von 11:2 allesamt gewinnen. Das erste Duell auf Fürther Boden gab es im Mai 1951, als das Kleeblatt die Kiezkicker in der Endrunde um die deutsche Meisterschaft vor 23.000 Zuschauern mit 4:1 besiegte. Auch die Gesamtbilanz spricht bei 15:9 Siegen und zehn Punkteteilungen für die Spielvereinigung.  

Wiedersehen

Mit Sascha Burchert gehört nur ein Ex-Fürther dem aktuellen Kader des FC St. Pauli an. Der 32-jährige Torwart wechselte nach sechs Spielzeiten beim Kleeblatt, in denen er einige Zeit auch das Amt des Vize-Kapitäns bekleidete, im Sommer ablösefrei in die Hansestadt. Insgesamt 146 Einsätze stehen für den gebürtigen Berliner im weiß-grünen Trikot zu Buche, in denen er seinen Kasten 34-mal sauber hielt. Bei den Hamburgern stand er zuletzt drei Mal als Ersatztorwart auf dem Spielbericht, zum Einsatz kam er in dieser Spielzeit bislang aber noch nicht. Am morgigen Samstag kehrt Burchert nun an seine alte Wirkungsstätte zurück. Ob er dann zwischen den Pfosten stehen oder das Spiel von der Bank aus verfolgen wird, wird sich zeigen. 

Wertvollster Spieler:

Gemessen am Marktwert, ist Sommerneuzugang David Nemeth mit 2,3 Mio. Euro der wertvollste Spieler im Kader der Hamburger. Der 21-jährige Innenverteidiger, der für eine kolpotierte Ablösesumme von 1,3 Mio. Euro von Mainz 05 zu den Kiezkickern wechselte, verpasste die ersten drei Saisonspiele wegen eines Muskelfaserrisses. In den vergangenen drei Ligapartien stand er dann jeweils von Beginn an auf dem Platz und sicherte seinem Team im letzten Heimspiel gegen den SC Paderborn mit einem Kopfballtreffer in der Nachspielzeit einen Last-Minute-Punktgewinn. Der österreichische U21-Nationalspieler ist auf dem Weg, den zu LASK Linz abgewanderten Ex-Kapitän Philipp Ziereis als neuen Abwehrchef zu beerben.  

Die Stimmen zum Spiel:

St. Pauli-Coach Timo Schultz:

…über das Kleeblatt: „Sie verfolgen eine klare Strategie und haben einen guten Plan. Ich denke schon, dass sie die Philosophie, wie sie Fußball spielen wollen, verinnerlicht haben, auch wenn sie sich dafür noch nicht belohnt haben. Allgemein treffen zwei Mannschaften aufeinander, die eine ähnliche Struktur haben in der Art und Weise, wie sie Fußball spielen. Vielleicht auch zwei Vereine, die Wert darauflegen, Spieler im Kader zu haben, die sich entwickeln können. Von daher erkennt man da schon gewisse Parallelen zu uns.“   

…über die Spielweise der Spielvereinigung: “Gemessen am Aufwand, den sie betreiben, stehen sie nicht auf dem richtigen Tabellenplatz. Sie haben teilweise begeisternde Spiele wie gegen Kiel oder in der 1. Halbzeit gegen Kaiserslautern hingelegt, wo sie den Platz am Ende nicht als Sieger verlassen. Sie sind offensiv sehr variabel und verfügen gerade im Dribbling auch über eine sehr gute individuelle Qualität, mit der sie Eins-gegen-eins-Situationen auflösen und Überzahl schaffen können. Da müssen wir hellwach sein.“

Personal:

Bis auf den polnischen Innenverteidiger Adam Dzwigala, der nach seiner Sprunggelenksverletzung auch schon wieder im Lauf- und leichten Balltraining ist, sind laut Timo Schultz alle Spieler des FC St. Pauli fit und einsatzbereit. Der Coach kann demnach für das Spiel im Ronhof aus den Vollen schöpfen.

EUER SPIELMACHER – DIE KLEEBLATT APP

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Vor- und Nachberichte. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Zusätzlich könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Außerdem erhaltet Ihr auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Tabelle

Neuigkeiten

Zurück auf dem Rasen

22.06.2024 // Profis

Zwei weitere Testspiele fix

21.06.2024 // Profis

Neuer Kleeblatt-Onlineshop!

20.06.2024 // Abseits des Rasens

Inklusives Bambini-Turnier

20.06.2024 // Abseits des Rasens

Die Unaufsteigbar-Tour!

20.06.2024 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.