"Zwei unterschiedliche Halbzeiten"

Die Stimmen nach dem 2:2 gegen den FC St. Pauli

Profis
Samstag, 03.09.2022 // 16:01 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH kam nicht gut in den 7. Spieltag gegen den FC St. Pauli. Entsprechend ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Danach zeigte die Mannschaft von Kleeblatt-Trainer Marc Schneider aber ein anderes Gesicht, drehte das Spiel innerhalb von fünf Minuten, musste aber nach einem Fehler kurz vor Schluss doch noch den Ausgleich hinnehmen. Die Stimmen zum Spiel.

Marc Schneider: "Das waren zwei unterschiedliche Halbzeiten. Wir waren anfangs zu verhalten, zu passiv. Dann haben wir nach 30 Minuten umgestellt und hatten mehr Zugriff. Riesenkompliment, wie die Mannschaft nach der Pause die Energie auf den Platz gebracht hat. Man hat gesehen, dass nicht viel fehlt, dann ist der Glaube zurück. Diese Elferszene hat Pauli wieder zurückgebracht. Wir haben es versäumt, das dritte Tor zu schießen. Die Jungs haben sich nicht belohnt, das schmerzt, wenn ich den Aufwand sehe. Wir werden in dieser Zeit nun sehr zusammenhalten, um die ersten drei Punkte zu holen."

Timo Schultz: "Ich denke, die Zuschauer haben ein interessantes Spiel gesehen. In der ersten Halbzeit hatten wir die Spielkontrolle und verdient 1:0 geführt. In die zweite Hälfte sind wir nicht gut reingekommen, da haben die Fürther mit dem ersten Treffer Sicherheit gewonnen. Die ersten schlechten 15 Minuten in Rückstand gebracht. Wir sind zurückgekommen, aber wir müssen mit dem Punkt leben. Ich würde mir wünschen, das 1:0 auch mal länger zu halten, dann können wir so ein Spiel auch gewinnen."

Wichtig, dass wir weiter kämpfen.
Branimir Hrgota

Branimir Hrgota: „Ich denke, dass wir das Spiel in der zweiten Halbzeit im Griff haben. Klar ist die Enttäuschung da, weil wir ackern, wir geben alles, wir laufen, man sieht das auch an den Jungs, wie wollen unbedingt. Ich denke, das haben die Fans heute auch gesehen, dass wir es unbedingt wollen. Sehr schade, weil ich denke, heute hätten wir es in der zweiten Hälfte verdient gehabt, die drei Punkte zu holen. St. Pauli ist sehr glücklich zur Führung gekommen. Wir blocken, den Ball drei- oder viermal und dann fällt er denen vor die Füße. In der zweiten Halbzeit haben wir es dann sehr gut gemacht. Machen schnell das 1:1 und dann das 2:1. Es ist wichtig, dass der Kopf da ist, dass wir weiter kämpfen. Wir haben auch versucht, dann noch das 3:2 zu machen.“

Wir haben Charakter gezeigt.
Andreas Linde

Andreas Linde: „Ohne Zweifel ist es enttäuschend. Es waren zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten Hälfte hat uns etwas gefehlt, wir waren zu viel im Rückwärtsgang. Als wir in der Pause in die Kabine kamen, haben wir viel gesprochen. Wir haben darüber gesprochen, was wir jetzt machen müssen. Deshalb bin ich sehr stolz auf die Jungs, wie wir mit Vollgas rausgekommen sind in der zweiten Hälfte. Wir haben Charakter gezeigt, das war wichtig. Uns war klar, dass wir mehr machen müssen, dass wir die Läufe machen müssen. Wir wissen, dass wir gut Fußball spielen können, aber wir müssen auch die Wege machen und in die Zweikämpfe kommen. Das haben wir in der zweigen Halbzeit gemacht. Natürlich ist es enttäuschend, dass wir nicht die drei Punkte geholt haben. Wenn du einfache Fehler machst, wirst du sofort bestraft. Aber ich bin happy mit der Reaktion die wir als Mannschaft gezeigt haben, das war auch wichtig, es den Fans zu zeigen. Das müssen wir aber in jedem Spiel von Beginn an zeigen, dann werden die Punkte auch kommen.“

 

Neuigkeiten

Benedikt Röcker im Podcast

23.05.2024 // Abseits des Rasens

Gemeinsam Diversität (er)leben

22.05.2024 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.