2:1 gegen Linz

Kleeblatt gewinnt Benefizspiel in der Länderspielpause

Profis
Donnerstag, 22.09.2022 // 18:07 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH hat sich am Donnerstagabend dank der Tore von Julian Green und Armindo Sieb gegen den österreichischen Zweitligsten FC Blau-Weiß Linz durchgesetzt.

Neben dem sportlichen Ansatz stand am Donnerstagabend im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer auch der charitative im Mittelpunkt. Das von Hofmann Personal initiierte Testspiel zwischen der SPVGG GREUTHER FÜRTH und dem FC Blau-Weiß Linz brachte dementsprechend neben dem sportlichen Spiel auch noch Geld, das zu gleichen Teilen in die Stiftung "Kleeblatt fürs Leben" und in ein gemeinnütziges Projekt fließen. Da den ganzen Abend noch Spenden gesammelt wurden, stand mit Abpfiff die Summe noch nicht fest.

Sportlich begann das Spiel sehr gut für die Spielvereinigung. Der erste richtige Angriff brachte direkt die Führung. Nach Vorarbeit von Branimir Hrogta, der planmäßig die erste halbe Stunde spielte, schloss Julian Green humorlos ab (3.). Danach gab es einige Chancen auf beiden Seiten. Doch der gut aufgelegte Lasse Schulz im Kasten der Fürther partierte die zwei, drei gefährlichen Szenen der Gäste und auch das Kleeblatt verpasste es die Führung auszubauen. Sei es beim Kopfball von Jeremy Dudziak, nach Flanke von Ben Schlicke, der auf der Linksverteidigerposition begann und zur Pause erst ins Zentrum wechselte, oder Julian Green, dessen Pass auf Ragnar Ache vom letzten verbliebenen Verteidiger per riskanter Grätsche abgefangen wurde und nur ganz knapp kein Eigentor ergab. Die letzte Doppelchance gab es für Ragnar Ache, der zweimal von Marco Meyerhöfer in Szene gesetzt wurde. Doch der Kopfball wurde vom Keeper und der anschließende Schuss von einem Abwehrspieler geblockt.

Die zweite Halbzeit haben beide Teams leicht verändert begonnen, es gab aber zunächst wenige Torraumszenen. Die beste Chance hatte zunächst Armindo Sieb, der nach einem starken Ballgewinn der Fürther gut von Devin Angleberger geschickt wurde und sich gut gegen seinen Gegenspieler durchgesetzt hat, aber schließlich am Keeper scheiterte. In der 77. Minute erzielten die Gäste aus Linz dann den 1:1-Ausgleich, nachdem Simon Seidl aus der Drehung im Strafraum platziert abschloss. Im Gegenzug hatte Devin Angleberger nach einer Ecke die große Chance zum Ausgleich, aus sechs Metern schob er den Ball aber knapp am Tor vorbei, genauso wie seinen Schuss aus 20 Metern (85.). Die erneute Führung brachte dann Armindo Sieb, der einen Schuss aus 15 Metern flach ins lange Eck bugsierte (86.). An diesem Endstand änderte auch der Platzverweis an Gideon Jung nichts mehr, den Schiri Benjamin Cortus zwei Minuten vor dem Ende mit Gelb-Rot vom Platz schickte.

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Schulz - Meyerhöfer (46. Asta), Michalski (61. Jung), Haddadi (46. Pfeil), Schlicke - Griesbeck (46. Angleberger), Raschl - Dudziak (61. Abiama), Hrgota (30. Seufert), Green (46. Tillman) - Ache (61. Sieb).

Tore: 1:0 Green (3.), 1:1 Seidl (77.), 2:1 Sieb (86.)

Platzverweis: Gelb-Rote Karte Jung (88.)

Zuschauer: 860

 

Tabelle

Mehr News

„Unser Beitrag"

30.09.2022 // Profis

Enges Duell?!

30.09.2022 // Profis

Nachwuchs-Auswärts-Triple

29.09.2022 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.