„Wird eine Geduldsfrage“

Kleeblatt zu Gast in Regensburg

Profis
Mittwoch, 05.10.2022 // 15:11 Uhr

Wenn die SPVGG GREUTHER FÜRTH am Freitagabend, 07. Oktober, auswärts beim SSV Jahn Regensburg spielt, erwartet Trainer Marc Schneider einen Balanceakt für seine Mannschaft.

Vor der Partie in der Oberpfalz gibt Kleeblatt-Coach Marc Schneider zwei Ziele aus, die seine Mannschaft am Freitag am besten in Kombination erreichen soll und will. „Wir wollen die drei Punkte holen. In Regensburg spielen wir auf Sieg“, formuliert Schneider die Marschrichtung für seine Mannschaft deutlich. Beim offensivschwächsten Team der Liga (7 Tore) warnt der Coach aber gleichzeitig davor, die Balance nicht zu verlieren.

Es geht darum, dass wir zu Null spielen.

„Die zweite Liga ist extrem eng“, erklärt Schneider, und weiter: „Da musst du über Stabilität kommen. Trotzdem wollen wir Fußball spielen.“ Gegner Jahn Regensburg ordnet er als „sehr kompakte Mannschaft, die gut auf die zweiten Bälle arbeitet und laufstark ist“ ein. Vor allem gegen solche Teams ist defensive Stabilität ein wichtiger Faktor, deshalb ist Schneiders zweite Zielvorgabe für Freitag: „Es geht darum – erst recht in Regensburg – dass du keine Tore kriegst, dass wir zu Null spielen.“ Trotzdem will Schneider den Ball durch die eigenen Reihen laufen lassen und „nach vorne versuchen, die Möglichkeiten, die wir uns herausspielen besser zu nutzen als zuletzt“.

Die Stabilität nicht verlieren.

Genau in dieser Aufgabe liegt der Balanceakt: Fußball spielen und Offensivaktionen kreieren ist das Ziel, um mehr als einen Zähler aus Regensburg mitzunehmen und gleichzeitig, das betont auch Schneider: „Es geht darum, die Stabilität nicht zu verlieren. Es wird eine Geduldsfrage für uns werden.“ Auf diese Art und Weise hat das Kleeblatt zuletzt aus zwei Spielen vier Punkte geholt – der erste Auswärtssieg soll damit nun am Freitagabend unter Flutlicht im Jahnstadion kommen.

Personell kann Schneider nahezu aus dem Vollen schöpfen. Robin Kehr fehlt weiterhin, für Gideon Jung käme ein Platz im Kader noch zu früh. Marco Meyerhöfer dagegen mache sehr gute Fortschritte, berichtet sein Trainer. Nach Meyerhöfers Einsatz am vergangenen Freitag in der U23, ist ein Kaderplatz eine Option. "Da werden wir sehen, was das Wochenende bringt, ob bei uns oder U23", so Schneider.

 

Neuigkeiten

Werde Kleeblatt Weihnachtself!

27.11.2022 // Abseits des Rasens

Entscheiden unter Druck

26.11.2022 // Abseits des Rasens

U23 empfängt Türkgücü

25.11.2022 // Nachwuchs

Sparen am "Blägg weekend"!

25.11.2022 // Fanartikel
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.