Zehn Fürther Nationalspieler

Kleeblatt international vertreten

Profis
Dienstag, 10.10.2023 // 17:45 Uhr

Es ist Länderspielpause und gleich zehn Akteuere der SPVGG GREUTHER FÜRTH sind auf Reisen. Acht davon aus dem Profi-Kader und zwei aus der Kleeblatt Akademie by infra fürth.

Der Coach der Spielvereinigung muss in dieser Länderspielpause auf gleich acht Spieler verzichten. Der Grund aber ist natürlich ein erfreulicher: Das Kleeblatt stellt in dieser Länderspielphase zwei A-Nationalspieler und sechs Juniorennationalspieler aus dem Profi-Kader ab. Dazu kommen zwei Youngsters aus dem Nachwuchsleistungszentrum, die ebenfalls zu den Juniorennationalmannschaften berufen wurden.

Haddadi und Petkov bei A-Nationalteams

Oussama Haddadi ist mit der tunesischen A-Nationalmannschaft unterwegs. Für das Team aus Nordafrika geht es auf den asiatischen Kontinent. Dort wird Haddadi mit Tunesien am Freitag (13. Oktober) ein Freundschaftsspiel gegen Südkorea absolvieren. Coach der Südkoreaner ist übrigens Jürgen Klinsmann mit Star-Verteidiger Min-jae Kim vom FC Bayern München. Am Dienstag geht's dann noch in Tokio im Freundschaftsspiel gegen Japan. Haddadi absolvierte bisher 29 Partien für die A-Nationalelf Tunesiens.

Nachdem Lukas Petkov in der vergangenen Abstellungsperiode sein Debüt für die A-Nationalmannschaft Bulgariens feiern durfte, freut sich der 22-Jährige jetzt über eine erneute Nominierung. Mit Bulgarien bestreitet Petkov am Samstag (14. Oktober) die Partie in der EM-Quali gegen Litauen, wenngleich Bulgarien keine Chancen mehr auf eine Qualifikation hat. Am Dienstag steht dann noch ein Freundschaftsspiel gegen Albanien an.

3 U21-Nationalspieler - Sieb für die U20

Auch in den deutschen Junioren-Nationalmannschaften ist das Kleeblatt wieder breit vertreten. Wie schon zuletzt sind erneut drei Fürther für die deutsche U21-Auswahl nominiert: Tim Lemperle, Jonas Urbig und Robert Wagner hat U21-Nationaltrainer Antonio di Salvo berufen. Damit stellt die Spielvereinigung erneut - diesmal gemeinsam mit dem SC Freiburg - die meisten deutschen U21-Nationalspieler in dieser Länderspielpause ab. Für die drei Kleeblatt-Profis geht's mit Deutschland am Freitag, 13. Oktober, in Sofia in der EM-Qualifikation gegen Bulgarien. Das Spiel läuft ab 18:15 Uhr live auf ProSieben Maxx.

Die für Dienstag geplante Partie der EM-Quali in Israel wird aufgrund der schrecklichen Ereignisse in Israel verlegt.

Eine Jahrgangsstufe darunter ist das Kleeblatt ebenfalls vertreten. Armindo Sieb ist mit der deutschen U20-Auswahl im Einsatz. Für den 20-jährigen Angreifer stehen mit Deutschland zwei Länderspiele auf dem Programm. Am Freitag ist die deutsche U20 in Portugal zu Gast, am Montag empfängt das Team von U20-Coach Hannes Wolf den tschechischen Nachwuchs zum Länderspiel.

Dietz für die USA - Mhamdi für Marokko

Maximilian Dietz wurde zum ersten Mal ins U23-Nationalteam der USA berufen. Der 21-Jährige bestritt bisher jeweils ein Spiel für die U18- und U17-Junioren der Vereinigten Staaten und darf jetzt auf sein Debüt bei der U23 hoffen. In der Vorbereitung auf die Olympischen Sommerspiele 2024 spielt Dietz mit der U23 der Vereinigten Staaten bereits am morgigen Mittwoch, 11. Oktober, gegen Mexiko und am Dienstag (17. Oktober) gegen Japan.

Oualid Mhamdi wurde ebenfalls fürs U23-Team seines Landes nominiert. Mhamdi war bereits in der letzten Länderspielpause mit Marokkos U23 unterwegs, ist dort aber noch ohne Einsatz. Die nächste Chance bietet sich dem 20-Jährigen am Donnerstag beim Freundschaftsspiel gegen den Irak. Am Dienstag geht's dann im zweiten Freundschaftsspiel gegen die Dominikanische Republik.

Zwei Youngsters für Deutschland

Auch die Kleeblatt Akademie by infra fürth freut sich über zwei Nominierungen für deutsche Junioren-Nationalteams. Der Fürther U19-Spieler Adem Imeri (17 Jahre) wurde zum Trainingscamp der deutschen U18-Auswahl eingeladen. Emil Kramer, der mit 15 Jahren bereits zum Kader der Kleeblatt-U17-Junioren gehört, ist zur deutschen U16-Auswahl berufen worden, die zwei Testspiele gegen die polnische Nachwuchs-Auswahl absolviert.

 

Mehr News

Benedikt Röcker im Podcast

23.05.2024 // Abseits des Rasens

Gemeinsam Diversität (er)leben

22.05.2024 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.