Zweikampfspezialisten

Der Kleeblatt-Check zum VfL Osnabrück

Profis
Donnerstag, 26.10.2023 // 12:01 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH trifft am Freitag im nächsten Heimspiel auf den Aufsteiger VfL Osnabrück. Anstoß der Partie ist am 27. Oktober, um 18:30 Uhr im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Alle wichtigen Informationen über die Lila-Weißen erfahrt Ihr hier im Kleeblatt-Check.

Formcheck:

In der bisherigen Saison gab es für den Aufsteiger relativ wenig zu holen. Nach dem 10. Spieltag verzeichnen die Niedersachsen sechs Niederlagen, drei Unentschieden und einen Sieg, in der ersten Runde des DFB-Pokals unterlag man nach einem couragierten Auftritt in der Verlängerung beim 1. FC Köln. Bemerkenswert: Alle Ligapunkte sammelte das Team von Tobias Schweinsteiger bisher ausschließlich gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte, der einzige Saisonsieg gelang dabei gegen den Hamburger SV (2:1). Damit liegt der VfL Osnabrück aktuell mit sechs Punkten auf dem 17. Tabellenplatz der 2. Bundesliga.

Drei Zahlen & Fakten:

111,8: So viele Kilometer legten die Osnabrücker pro Spiel durchschnittlich zurück – Negativwert der Liga.

70: Kein Team der 2. Bundesliga verursachte in dieser Saison mehr Ecken.

204: Nur Rostock bestritt pro Partie im Durchschnitt mehr Zweikämpfe als der VfL Osnabrück.

Schon gewusst?

In den letzten fünf Aufeinandertreffen konnte kein Team einen Heimsieg feiern, die Heimmannschaften erzielten dabei insgesamt nur ein Tor (0:1, 1:1, 0:2, 0:0, 0:2 aus Sicht des jeweiligen Heimteams). Der letzte Kleeblatt-Heimsieg gegen die Niedersachsen gelang im Oktober 2010 (3:0).

Historische Duelle:

Die Spielvereinigung und der VfL trafen bereits 19-mal im direkten Duell aufeinander. Dabei fand lediglich eine Partie nicht in der 2. Bundesliga statt: Am 21. August 2005 setzte sich der VfL Osnabrück in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen das Kleeblatt durch. Nach 120 Minuten stand es 2:2, somit wurde das Spiel in einem packenden Elfmeterschießen entschieden. Nach 19 verwandelten Elfmetern scheiterte der Fürther Christian Weber mit seinem Versuch am Osnabrücker Schlussmann Tino Berbig, der VfL Osnabrück gewann das Spiel mit 12:11 (10:9 nach Elfmeterschießen).

Torfestival im Ronhof: In der Saison 2007/2008 gewann das Kleeblatt am 15. Spieltag zuhause mit 6:3 gegen den VfL Osnabrück. Nach einer 3:1-Führung mussten die Fürther innerhalb von sechs Minuten den Ausgleich hinnehmen, bevor Stefan Reisinger das Kleeblatt mit seinem Doppelpack auf die Siegerstraße brachte. Aleksandar Kotuljac sorgte mit seinem Tor in der 90. Minute für den Schlusspunkt der Partie und sicherte dem Kleeblatt drei Punkte.

Spieler im Fokus:

Mit Christian Conteh hat der VfL Osnabrück den schnellsten Spieler der 2. Bundesliga in den eigenen Reihen. Der Angreifer kommt auf 36.2 km/h und ist damit um ganze 2 km/h schneller als die beiden schnellsten Fürther Gideon Jung und Tim Lemperle (beide 34.2 km/h).

Der wertvollste Spieler im Osnabrücker Kader laut transfermarkt.de ist Michael Cuisance mit 2 Mio. Euro. Der zentrale Mittelfeldspieler ist für diese Saison von Venezia FC ausgeliehen und konnte in fünf Partien bisher einen Treffer beitragen.

Erik Engelhardt ist der Top-Torjäger der Niedersachsen. Vier Tore gehen auf das Konto des 25-Jährigen, er ist außerdem auch der Spieler mit den meisten direkten Zweikämpfen der 2. Bundesliga.

Die Stimmen zum Spiel:

Osnabrück-Trainer Tobias Schweinsteiger:

… über das Spiel: „Wir fahren da hin, um das Maximum rauszuholen. Wir werden uns auf viel Gegenpressing und hohes Pressing einstellen müssen. Auch die fußballerische Qualität mit Hrgota und Green hinter den Spitzen, das ist oberes Zweitliganiveau.“

… über das Kleeblatt: „Eine richtig gute Mannschaft, die mit Erfahrung gespickt ist und auch einige gute junge Spieler hat. Sie spielen guten Fußball und haben für ihre Leistungen diese Saison vielleicht auch zu wenig Punkte.“

Personal:

Gegen das Kleeblatt muss Trainer Tobias Schweinsteiger lediglich auf Rechtsverteidiger Bashkim Ajdini verzichten, für den die Partie nach dem Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining noch zu früh kommt. Der Rest der Mannschaft ist einsatzbereit.

EUER SPIELMACHER – DIE KLEEBLATT APP

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Vor- und Nachberichte. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Zusätzlich könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Außerdem erhaltet Ihr auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Tabelle

Neuigkeiten

Benedikt Röcker im Podcast

23.05.2024 // Abseits des Rasens

Gemeinsam Diversität (er)leben

22.05.2024 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.