Kernkompetenz Konter

Der Kleeblatt-Check zum FC 08 Homburg

Profis
Montag, 30.10.2023 // 17:00 Uhr

Am Dienstag muss die SPVGG GREUTHER FÜRTH in der 2. Runde des DFB-Pokals auswärts beim FC 08 Homburg ran. Anstoß der Partie ist am 31. Oktober um 18:00 Uhr im Waldstadion in Homburg. Alle wichtigen Informationen über die Saarländer erfahrt Ihr hier im Kleeblatt-Check.

Formcheck:

Nach einem durchwachsenen Start in die Regionalliga-Saison (fünf sieglose Ligaspiele, drei Punkte) ist der FC 08 Homburg zurück in der Spur und hat in den vergangenen zehn Spieltagen 23 Punkte einfahren können. In der Gesamtbilanz kommen sie auf sieben Siege, fünf Unentschieden und drei Niederlagen. Dabei sind die Homburger aktuell seit fünf Spielen ungeschlagen, am vergangenen Wochenende gewannen sie auswärts mit 4:2 gegen die U23 des 1. FSV Mainz 05. Nach 15 Spieltagen belegt Homburg in der Regionalliga Südwest mit 26 Punkten den 6. Rang der Tabelle.

Blick auf die 1. DFB-Pokal-Runde:

Der FC 08 Homburg qualifizierte sich über den Landespokal Saarland für den DFB-Pokal. In der ersten Runde traf der Regionalligist dann auf den Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98.

Matchplan der Homburger: Darmstadt den Ball überlassen und Umschaltsituationen eiskalt ausnutzen. Der Plan ging auf - bereits nach 10 Minuten ging der Underdog nach einem schnellen Konter mit 1:0 in Führung, die bis zur Halbzeit bestehen blieb. Die Darmstädter Druckphase direkt nach der Pause überstanden die Saarländer unbeschadet, bevor sie selbst in der 49. Minute nach einem Freistoß zum 2:0 einnetzten. Auch das 3:0 fiel nach einem Homburger Gegenangriff.

Einen Foulelfmeter für Darmstadt hielt Keeper Kretzschmar per Fußabwehr (89.), so endete die Partie mit 3:0 für den FC 08 Homburg, der somit zum ersten Mal seit der Saison 1995/1996 wieder in die 2. Runde des DFB-Pokals einziehen konnte.

Drei Zahlen & Fakten:

26,0: So alt ist der Kader des FC 08 Homburg im Durchschnitt und damit in etwa 1,5 Jahre älter als der des Kleeblatts (24,6).

3,37: Das ist der Gesamtmarktwert der Homburger in Millionen (laut transfermarkt.de). Sie haben damit den viertwertvollsten Kader der Regionalliga Südwest, nur die 2. Mannschaften der Bundesligisten Eintracht Frankfurt, TSG Hoffenheim und VfB Stuttgart sind mehr wert.

14: So oft trafen die Spielvereinigung und der FC 08 Homburg schon aufeinander. Alle Duelle fanden zwischen 1974 und 1981 in der 2. Bundesliga Süd statt. Die Bilanz des Kleeblatts: Vier Siege, drei Unentschieden, sieben Niederlagen.

Schon gewusst?

Rekordhalter: Als eines von nur fünf Teams jemals gewannen die Homburger in der Saison 1976/77 (20 Teams in der Liga) 18 Heimspiele innerhalb einer Saison.

Spieler im Fokus:

Trotz Regionalliga-Zugehörigkeit finden sich im Homburger Kader einige Spieler mit Erfahrungen in der ersten und zweiten Bundesliga wieder. Drei Spieler kickten schon in der Bundesliga, fünf weitere können Spielzeit im deutschen Unterhaus aufweisen.

Einer dieser Spieler ist Markus Mendler, der beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag stand und dort erstklassig spielte. Der 30-jährige Linksaußen ist aktuell bester Scorer der Regionalliga Südwest, auf sein Konto gehen drei Tore und bemerkenswerte 14 Vorlagen.

Toptorjäger der Homburger ist allerdings der erst 21-jährige Phil Harres. In 17 Spielen konnte der zu Saisonbeginn von Dynamo Dresden verpflichtete Mittelstürmer bisher acht Tore beisteuern. 

Die Stimmen zum Spiel:

Homburg-Trainer Danny Schwarz:

… über das Spiel: „Im Spiel gegen Fürth muss so ziemlich alles zusammenkommen. Wir werden an unsere Grenzen gehen müssen, um dort ansatzweise bestehen zu können. Ich wünsche mir, dass wir ein tolles Spiel mit einer klasse Atmosphäre erleben.“

… über das Kleeblatt: „Fürth ist ein gestandener, ambitionierter Zweitligist, der uns alles abverlangen wird. Mit Spielern wie Branimir Hrgota, Julian Green oder Armindo Sieb verfügen sie über herausragende individuelle Qualität. Aber auch alle anderen sind gestandene Zweitligaspieler, die mit Physis und Wucht agieren. Wir müssen in jedem einzelnen Defensivmoment hellwach sein und in unseren Momenten, die wir bekommen werden, präzise sein und diese ausnutzen.“

Personal:

In der Partie gegen das Kleeblatt muss Trainer Danny Schwarz weiter auf die Langzeitverletzten Fanol Perdedaj, Tim Stegerer, Lukas Hoffmann und Mart Ristl verzichten. Auch Kapitän Felix Weber und Dominic Schmidt, der sich im Spiel gegen die U23 von Mainz eine Bänderverletzung zugezogen hat, fallen für das Pokalspiel aus. Dennis Lippert und Arman Ardestani konnten zuletzt wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren, für beide kommt ein Einsatz am Dienstag jedoch zu früh.

EUER SPIELMACHER – DIE KLEEBLATT APP

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Vor- und Nachberichte. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Zusätzlich könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Außerdem erhaltet Ihr auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Tabelle

Neuigkeiten

Benedikt Röcker im Podcast

23.05.2024 // Abseits des Rasens

Gemeinsam Diversität (er)leben

22.05.2024 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.