"Tut uns einfach gut"

Stimmen zum 1:0-Sieg in Braunschweig

Profis
Samstag, 02.12.2023 // 16:20 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH holt bei Eintracht Braunschweig den fünften Zu-Null-Sieg in der Liga am Stück. Hier könnt Ihr nachlesen, was die Protagonisten im Anschluss an die Partie gesagt haben.

Alex Zorniger: "Wir nehmen den Dreier extrem gerne mit. Ich fand, dass wir in der ersten Halbzeit einen extrem dominanten Auftritt, viele gute Passstationen und Dominanz mit und gegen den Ball hatten. Da gab es Situationen, in denen Braunschweig gar nicht rausgekommen ist. Das haben wir in der zweiten Halbzeit komplett verloren, da war Braunschweig das deutlich bessere Team. Wir haben es noch einigermaßen okay wegverteidigt, aber nicht so wie in den letzten Spielen, wo ich das Gefühl hatte, da werden schon ganz viele Sachen in der Entstehung wegverteidigt. Der eine oder andere Laufweg sowie das Nacharbeiten hat nicht mehr gepasst, jeder hat sich so ein bisschen auf den anderen verlassen. Das haben wir in den letzten Wochen sicherlich schon besser gemacht. Da dürfen wir morgen was anderes analysieren. Aber so ist Fußball. Wir nehmen den Dreier gerne mit. Wir sind auswärts bislang nicht so erfolgreich gewesen, das tut uns einfach gut und wir konzentrieren uns jetzt auf Magdeburg nächste Woche (hier Tickets sichern). Der Eintracht weiterhin alles Gute."

Daniel Scherning: "Erstmal Glückwunsch an Fürth und Alex zum Sieg. Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt, ähnlich wie in Hamburg, sind nicht gut ins Spiel reingekommen - müssen aber trotzdem durch Sané das 1:0 machen und haben die große Möglichkeit danach durch Gomez. Wir haben danach Probleme gehabt, Zugriff auf den Gegner zu finden. Sie haben es gut gemacht in der Ballbesitzstruktur. Wir haben auch mit dem Ball deutlich zu ängstlich gespielt, haben nicht die tiefen Räume gefunden, die wir vorhatten zu finden. In der 30. Minute dann ein Riesenumschaltmoment, den wir wegwerfen, wo wir, glaube ich, sogar in Überzahl über die halblinke Position das Ding deutlich besser ausspielen müssen. Dann kommt die Elfmetersituation. Ich habe es gesehen und bleibe dabei: Das ist aus meiner Sicht eine krasse Fehlentscheidung. Wir haben den VAR dafür, dass er solche Dinge checkt. Das ist nicht passiert. Das war das, worüber wir uns aufgeregt haben. Ich glaube, wenn der gecheckt wird, dann gibt's auch keine Alternative. So liegst du gegen eine sehr selbstbewusste Mannschaft 0:1 zurück. Wir haben dann versucht aufs Spiel einzuwirken, haben auf ein 3-4-3 umgestellt, um den Gegner höher zu pressen. Das hat in der zweiten Halbzeit insgesamt sehr gut funktioniert. Wir haben gedrückt, wir haben drei, vier gute Möglichkeiten gehabt. Was uns in so einer Phase natürlich fehlt, ist das Tor."

Musst es als Mannschaft verteidigen, das haben wir gemacht.
Branimir Hrgota

Branimir Hrgota: "Es ist klar: Wenn du die Siege im Rücken hast, dann hast du das Selbstvertrauen. Was uns auch stärkt ist, dass wir die Null halten. Es ist klar, irgendwann wird es passieren, dass wir mal wieder ein Gegentor bekommen. Aber jetzt gerade verteidigen wir einfach alles weg, Jonas hält die Bälle, die Verteidiger grätschen alles weg, auch die offensiven Spieler versuchen in der Defensive alles mitzumachen. So kannst du so ein Spiel auch mit 1:0 gewinnen. Braunschweig ist mit zunehmender Spieldauer immer mehr gekommen. Du kannst nicht erwarten, dass wir das Spiel hier komplett über 90 Minuten steuern. Das passiert, solche Spiele gibt es halt auch. Du musst dann halt alles wegverteidigen, du musst es dann als Mannschaft verteidigen und das haben wir heute gemacht."

Freuen uns alle über den Sieg.
Armindo Sieb

Armindo Sieb: "Ich glaube, dass man sieht, dass wir mit Selbstvertrauen hierher gekommen sind mit den ganzen Zu-Null-Siegen im Rücken. Das gibt uns enorme Energie. Wir schauen von Spiel zu Spiel, dass wir das so halten. Wir freuen uns alle über den Sieg und arbeiten jetzt auch genauso weiter, von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche."

 

 

Neuigkeiten

U23 holt vierten Sieg am Stück

04.03.2024 // Nachwuchs

"Nicht gut genug"

02.03.2024 // Profis

Niederlage am Samstagabend

02.03.2024 // Profis

"Als Team gut verteidigen"

01.03.2024 // Profis
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.