Verfolgerduell in Paderborn

Der Kleeblatt-Check zum SC Paderborn 07

Profis
Freitag, 19.01.2024 // 11:00 Uhr

Die 2. Bundesliga ist zurück aus der Winterpause, am Sonntag (21.01.) steigt auch die SPVGG GREUTHER FÜRTH wieder in den regulären Spielbetrieb ein. Dann ist das Kleeblatt ab 13:30 Uhr zu Gast beim SC Paderborn 07. Alle wichtigen Informationen über die Paderborner gibt es hier im Kleeblatt-Check.

Formcheck:

Acht Siege, drei Unentschieden, sechs Niederlagen. Die Hinrunde des SCP glich einer Achterbahnfahrt, Trainer Lukas Kwasniok sagte darüber auf der Pressekonferenz nach dem Hinrundenabschluss gegen Rostock: „Die Punkte waren in aller erster Linie erarbeitet, wir waren selten in einem Flow.“ Mit drei Siegen in Serie zum Abschluss der Hinrunde konnten die Paderborner jedoch überzeugen und überwinterten mit 27 Punkten aus 17 Spielen als direkter Tabellennachbar des Kleeblatts auf Rang 6. Auch in der Winter-Vorbereitung setzte sich der Positivtrend fort, hier konnten die Ostwestfalen zwei ihrer drei Testspiele gewinnen.

Drei Zahlen & Fakten:

19: Kein anderes Team vergab in dieser Saison so viele Großchancen wie der SCP. Zum Vergleich: Paderborn vergab die gleiche Anzahl an Top-Chancen, die sich das Kleeblatt in der gesamten Saison überhaupt erst herausspielen konnte.

48: Keine Kopfballhoheit: Nur gegen zwei weitere Mannschaften der 2. Bundesliga kommen die Gegner zu mehr Torabschlüssen mit dem Kopf als gegen Paderborn (sechs Gegentore).

51: Niemand nahm in der aktuellen Saison insgesamt mehr Startelfwechsel vor als das Trainerteam des SC Paderborn 07.

Schon gewusst?

Angstgegner Fürth? Gegen das Kleeblatt musste Paderborn in der 2. Bundesliga bisher elf Niederlagen und 46 Gegentore verzeichnen - gegen kein anderes Zweitligateam mehr.

Historische Duelle

Noch nicht ganz historisch, aber enorm wichtig für den zweiten Bundesliga-Aufstieg des Kleeblatts: Am 33. Spieltag der Saison 2020/2021 war die Spielvereinigung zu Gast in Paderborn, wo es in einer spannenden und offensiven Partie mit einem 2:2 zur Pause in die Kabine ging. Das Kleeblatt erwischte den besseren Start in Halbzeit zwei und traf durch Paul Seguin direkt nach Wiederbeginn (47.) zur Führung. Den Schlusspunkt setzte Dickson Abiama, der mit seinem Treffer in der 90.+6 den 4:2-Endstand markierte. Der Aufstiegsrelegationsrang war den Fürthern damit sicher, am letzten Spieltag veredelte das Kleeblatt den direkten Aufstieg mit einem 3:2 Sieg gegen Düsseldorf.

Spieler im Fokus

Der SCP hat sich in der zurückliegenden Winterpause unter anderem mit Mittelstürmer Koen Kostons von MVV Maastricht verstärkt. Der 24-Jährige erzielte für den niederländischen Zweitligisten in der laufenden Saison in 20 Spielen neun Tore und legte weitere fünf auf, er stand dabei in 1739 von möglichen 1800 Minuten auf dem Feld.

Aktueller Top-Scorer und mit einem Marktwert von 2.5 Millionen Euro (laut transfermarkt.de) gleichzeitig auch der wertvollste Spieler der Ostwestfalen ist Florent Muslija. In seinen 16 Ligaeinsätzen konnte der kosovarische Nationalspieler in dieser Saison bisher sieben Tore und vier Vorlagen verzeichnen. So gibt es aktuell Interesse aus der Bundesliga am Offensivmann. Ein Winterwechsel zum SC Freiburg steht zur Debatte.

Die Stimmen zum Spiel:

Paderborn-Trainer Lukas Kwasniok:

...über das Kleeblatt: "Sie können alles abdecken. Es ist kein Zufall, dass sie auf Platz 5 stehen. Sie haben darüber hinaus mit Hrgota und Green zwei Freigeister in ihren Reihen, die die beiden sehr sehr schnellen Spitzen Lemperle und Sieb sehr gut einsetzen können. Ich glaube, diese Mischung ist sehr gefährlich, da sind einige Mannschaften gescheitert. Ich hoffe, dass wir am Sonntag die richtigen Lösungen finden."

...über das Spiel: "Es kann ein wildes Spiel werden, weil beide Mannschaften mit sehr hohen Ketten agieren. Da ist schon eine gewisse Tiefe im Spiel möglich. Auf der anderen Seite versuchen beide Mannschaften einen guten Ball zu spielen und sind sehr aggressiv in der Arbeit gegen den Ball. Diese Mischung mit guten Spielern auf beiden Seiten kann dazu führen, dass es ein sehr kurzweiliges Spiel wird. Es ist ein toller Rückrundenauftakt. Wir wollen uns mit den Besten messen - Fürth gehört dazu. Wenn die Leistung stimmt und wir die Energie aus den Vorbereitungsspielen mitnehmen können, bin ich überzeugt, dass wir eine gute Chance haben, das Spiel zu gewinnen."

Personal:

Im ersten Spiel des Jahres muss Lukas Kwasniok auf Torwart und Kapitän Jannik Huth verzichten. Der Keeper verpasste bereits vor der Winterpause die letzten drei Partien und fällt nach einem Zusammenprall im Training nun mit einem angebrochenen Rückenwirbel aus. Filip Bilbija fehlt rotgesperrt.

EUER SPIELMACHER – DIE KLEEBLATT APP

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Vor- und Nachberichte. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Zusätzlich könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Außerdem erhaltet Ihr auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Tabelle

Neuigkeiten

Neuer Kleeblatt-Onlineshop!

20.06.2024 // Abseits des Rasens

Inklusives Bambini-Turnier

20.06.2024 // Abseits des Rasens

Die Unaufsteigbar-Tour!

20.06.2024 // Abseits des Rasens

Ronhof-Premiere mit 95

18.06.2024 // Abseits des Rasens

U23 zurück auf dem Platz

18.06.2024 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.