"Musst besser verteidigen"

Stimmen zum Remis gegen Braunschweig

Profis
Samstag, 04.05.2024 // 16:05 Uhr

Erst 0:2 zurückgelegen, dann das Spiel gedreht, zum Schluss doch noch einen Gegentreffer bekommen: Ein torreiches Spiel im Ronhof gegen Eintracht Braunschweig endet am Samstagnachmittag 3:3. Hier könnt Ihr nachlesen, was Kleeblatt-Coach Alex Zorniger, Eintracht-Trainer Daniel Scherning sowie Marco Meyerhöfer und Robert Wagner zur Partie gesagt haben.

Alexander Zorniger: "Es war ein hochintensives Spiel. Wir machen das immer gut als Team, aber individuell war es schwierig. Du musst einfach besser verteidigen in dieser Liga, das haben wir heute in einigen Situationen nicht gemacht. Mit dem 0:2 hast du gemerkt, dass wir uns was einfallen lassen müssen. Der Aufbau war nicht, wie wir es gewünscht haben, aber viele Spieler waren heute positionsfremd, dafür haben sie es gut gemacht. Wir haben Chancen herausgespielt, die Tore gemacht. Sie haben in der zweiten Hälfte viel investiert. Am Schluss das Unentschieden zu kriegen, tut weh."

Daniel Scherning: "Der Puls ist immer noch oben. Ein Kompliment an alle Spieler. Wir kamen gut ins Spiel rein, haben zwei schöne Tore erzielt. Wir verteidigen es dann aber nicht gut. Der Gegner hat Möglichkeiten, es war schwierig, das zu verteidigen. Die spielentscheidende Szene war die Rote Karte. Danach wurde es nicht einfacher. Wir haben umgestellt und versucht das Zentrum stark zu machen. Fürth hat viel Druck ausgeübt, das haben wir nicht gut wegverteidigt. Wir machen dann mit einer Superaktion von Philippe das 3:3. Danach ging es nur drum, den Punkt mitzunehmen. Das haben wir dann mit zehn Spielern, die sich in alles reingeschmissen haben, geschafft."

Respekt, wie wir zurückkommen.
Marco Meyerhöfer

Marco Meyerhöfer: "Auch wenn es vielleicht nach oben oder unten für uns um nichts geht, gewinnen will man immer. Wir haben viel Offensiv-Power auf dem Platz, das heißt aber nicht, dass wir die Defensive vernachlässigen wollen. Es passiert schnell das 0:2, trotzdem Respekt, wie wir immer wieder zurückkommen. Dieses Gefühl auf dem Platz, selbst nach dem 0:2 zu wissen, dass wir zurückkommen, das ist schon gut bei uns mittlerweile. Am Ende musst du das Spiel gewinnen in Überzahl, weshalb gerade die Enttäuschung überwiegt."

Fühlt sich wie eine Niederlage an.
Robert Wagner

Robert Wagner: "Es ist schwer, jetzt nach dem Spiel die richtigen Worte zu finden. Wir sind wieder schlecht reingestartet mit zwei Gegentoren, aber wir haben letzte Woche bewiesen, dass wir einen Rückstand drehen können - das haben wir heute wieder geschafft. Dann haben wir in Überzahl leider einen langen Ball nicht gut verteidigt. Wir haben danach nochmal alles probiert, aber dann leider noch den Elfmeter verschossen in den letzten Minuten. Es fühlt sich wie eine Niederlage an, aber wir versuchen nach vorne zu schauen."

 

Neuigkeiten

Benedikt Röcker im Podcast

23.05.2024 // Abseits des Rasens

Gemeinsam Diversität (er)leben

22.05.2024 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.