"Dann wäre mehr drin gewesen"

Die Stimmen zu #FCMSGF

Profis
Freitag, 10.05.2024 // 21:45 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH trennt sich vom 1. FC Magdeburg am Freitagabend 0:0. Hier sind die Stimmen zur Partie.

Alexander Zorniger: "Ich fand uns in der Defensive sehr gut, wir haben kaum etwas zugelassen gegen eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. In der Offensive fand ich uns dagegen sehr fehlerbehaftet. Wir hatten in der Offensive heute keine guten Laufwege, sind nicht sorgsam mit dem Ball umgegangen. Dann wäre mehr dringewesen. Wir hatten sicherlich die größte Torchance von Tim Lemperle und haben gerade noch eine Situation gesehen, wo wir einen Handelfmeter in der 57. Minute hätten kriegen müssen. Gestern Abend wurde exakt die gleiche Szene bei Leverkusen gepfiffen, bei uns nicht. Für uns ist das dann extrem traurig. Jetzt haben wir noch ein Heimspiel, auf das wir uns freuen. Da versuchen wir, ein paar Dinge mit dem Ball besser zu machen als heute, um dann einen richtig guten Abschluss gegen Schalke zu haben."

Christian Titz: "Was wir unsererseits beachten mussten: Dass wir den Gegner von unserem Tor fernhalten, dass wir sie hoch anlaufen, dass wir ihren Spielaufbau unterbinden. Das ist uns über weite Strecken des Spiels gut gelungen. Insgesamt hatten wir im Spiel, finde ich, eine gute Kontrolle drin, aber im letzten Drittel hat uns die Genauigkeit und der finale Pass gefehlt, dass wir uns mehr Torchancen hätten rausspielen können. Wir mussten immer wieder drauf achten, dass wir uns keine Konter einfangen, wenn Fürth in Umschaltaktionen geht. Wir haben uns heute wenig klare Tormöglichkeiten rausgespielt, deswegen geht das 0:0, finde ich, in Ordnung."

Defensiv ein gelungener Tag
Jonas Urbig

Jonas Urbig: "Das Stadion ist ja bekannt für die laute, schöne Atmosphäre, das haben wir alle genossen. Wir haben zu Null gespielt, haben super verteidigt, standen gut, haben wenig bis nichts zugelassen. Defensiv war es heute ein gelungener Tag. Wir hätten gerne gewonnen, haben in der Offensive aber nicht genügend Akzente gesetzt heute. Wir haben in den letzten Wochen viele Tore geschossen, das ist uns heute nicht gelungen. Andererseits haben wir in den letzten Wochen viele Gegentore kassiert, und heute wieder zu Null gespielt."

Als Mannschaft leidenschaftlich dagegengehalten
Gideon Jung

Gideon Jung: "Ich finde schon, dass wir von der Aufstellung her offensiv gespielt haben und auch gute Umschaltmomente hatten. Wir waren mit dem Ball ein bisschen fahrig von hinten raus, da hätten wir vielleicht etwas ruhiger agieren können. Wir können aber heute einige positive Aspekte mitnehmen: Dass wir bei so einer Atmosphäre als Mannschaft leidenschaftlich dagegenhalten, dass wir nichts herschenken, dass wir in der Defensive im Vergleich zu den letzten Spielen viel agiler waren und nicht früh in Rückstand gegangen sind. Jetzt freuen wir uns auf das letzte Heimspiel."

 

Neuigkeiten

Fürther Youngster beim DFB

28.05.2024 // Profis

Benedikt Röcker im Podcast

23.05.2024 // Abseits des Rasens

Gemeinsam Diversität (er)leben

22.05.2024 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.