Kleeblatt-Sieg an der Donau

Auswärts-Dreier in Regensburg.

Profis
Montag, 18.03.2019 // 20:07 Uhr

Montagabend, Flutlicht, die Fans im Rücken und drei Punkte im Gepäck. Nachdem die Anfangsphase den Hausherren aus Regensburg gehörte, fand die Leilt-Elf immer mehr ins Spiel und legte den Vorwärtsgang ein. Immer wieder erarbeitete sich das Kleeblatt Chancen, konnte sich aber in der ersten Halbzeit noch nicht mit einemTorerfolg belohnen. Nach dem Platzverweis im zweiten Durchgang gegen SSV-Verteidiger Palionis (67.), erlöste Marco Caligiuri das Kleeblatt mit dem Führungstreffer in der 71. Spielminute. Der Kapitän stand nach einem Eckball goldrichtig und verwandelte zum zwischenzeitlichen 0:1. Auf der anderen Seite konnte sich Sascha Burchert auszeichnen, einen Handelfmeter hielt der Keeper sicher fest. Das i-Tüpfelchen zum erfolgreichen Auswärtsspiel setzte der eingewechselte David Raum. Der 20-Jährige verwandelte einen sauber ausgespielten Konter zum 2:0-Endstand. 

9. Spielminute: Da wäre der Jahn hinten offen gewesen, Redondo ist da schneller als der Oberpfälzer, spitzelt den Ball noch an ihm vorbei und will durchstarten. Palionis räumt Redondo dann aber ab. Klar gelb.

10. Spielminute: Wieder ein tiefer Ball mit dem das Kleeblatt Redondo sucht. Guter Pass da aus dem Mittelfeld, aber der Jahn Keeper spielt mit und klärt den Ball außerhalb des Strafraums riskant, aber erfolgreich.

18. Spielminute: Die erste Drangphase hat das Kleeblatt überstanden und sucht selbst die Wege nach vorne. Wittek jetzt über links. Spielt seinem Gegenspieler das durch die Beine und holt den Eckball raus.

19. Spielminute: Ein weiter Abstoß wird mit etwas Glück verlängert und Kleeblatt-Captain Caligiuri setzt hier mal ein Zeichen. Bevor er seinen Gegenspieler an der Seitenlinie vorbeiziehen lässt, senst Caligiuri ihn um. Die gelbe ist ebenfalls vertretbar.

21. Spielminute: Reese mit einer starken Flanke, in der Mitte kann Saller gerade noch klären, bevor Redondo allein vor dem Tor steht. Den zweiten Ball hat aber Sauer, der gleich nochmal flankt. Wieder steht Redondo parat, verpasst die Hereingabe aber knapp. Weiter geht´s von der anderen Seite mit Wittek. Der mit der dritten Flanke innerhalb weniger Sekunden. Reese war am zweiten Pfosten, da fehlt dem Flügelspieler dann aber ein guter Meter.

26. Spielminute: Ansatzlos da der Schuss von der halblinken Jahn-Seite aus 25 Metern. Halb Schuss, halb Flanke – das wäre auf jeden Fall unübersichtlich für Burchert geworden, da von der anderen Seite noch einer in Weiß und Rot eingelaufen war. Magyar fälscht den Ball aber mit dem Kopf zur Ecke ab. Wichtig vom Schweden.

28. Spielminute: Da hatte der eine oder andere schon den Jubel auf den Lippen! Redondo mit einem strammen Schuss, der Winkel etwas spitz. Der Jahn kann klären, aber genau in die Füße von Caligiuri, der kurz mal mit aufgerückt war. Der Captain mit dem Schuss aus 18 Metern. Regensburg kann zwar blocken, aber dann fällt die Kugel Keita vor die Füße, der dea schon im Jahn-Fünfer steht. Föhrenbach wirft sich in letzter Sekunde noch in den Abschluss von Keita. Dicke, dicke Möglichkeit für die  SpVgg.

30. Spielminute: Gerade mal eine halbe Stunde gespielt und die Hausherren sind hier schon mit drei gelben Kartons verwarnt. Föhrenbach stoppte Ernst, bevor er den Konterlauf starten konnte. Und dann hält Grüttner unnötig gegen Sauer den Fuß drauf, der da im Sechzehner vor dem Jahn-Stürmer klärt.

33. Spielminute: Gute Aktion von Reese. Rechtsaußen bekommt er den Ball, findet keine Anspielstation und packt dann einen beherzten Antritt aus. Zentral vor dem Kasten zieht er dann mit links ab. Genau richtig! Pentke mit Problemen faustet zur Ecke.

39. Spielmnute: Fast wäre Keita da erfolgreich gewesen. Der Stürmer läuft Pentke im Regensburger Tor mit Tempo an. Der Jahn-Keeper braucht da lange, um den Ball loszuwerden. Keita fehlt dann nur eine Fußspitze, um den Befreiungsschlag von Pentke zu blocken. Schade.

44. Spielminute: Da kann sich der Jahn im Kleeblatt-Strafraum irgendwie durchwühlen. Unter Druck gegen Caligiuri versucht Grüttner dann noch aus der Drehung den Ball aufs Tor zu bringen. Das war dann allerdings leichte Beute für Burchert.

Capitano, Elfmeter-Killer, i-Tüpfelchen

48. Spielminute: Nach einem Zweikampf mit Sauer geht Adamyan zu Boden. Freistoß für die Hausherren auf Höhe des linken Sechzehnerecks.

48 . Spielminute: Puh. Da fürht Geipl den Freistoß schnell aus, Grüttner war gestartet und schiebt völlig frei ins Tor ein. Aber warum war er völlig frei? Richtig, weil er im Abseits stand. Gut gesehen vom Linienrichter.

53. Spielminute: Was für eine Chance! Burchert macht das Spiel schnell und schickt Redondo auaf die Reise. Der hat das Auge, hebt den Ball für Ernst über den letzten Regensburger. Da hatte Ernst wohl zu viel Zeit, zu überlegen. Links oben ins Ecke will er den Ball machen, zirkelt dann aber zu hoch. Beste Möglichkeit des Spiels bis dato.

55. Spielminute: Sauer schiebt an und dann kombinieren sich Seguin und Reese die Außenbahn entlang. Die Hereingabe von Reese wird zur Ecke geklärt.

56. Spielminute: Die nächste Kleeblatt-Ecke können die Gastgeber klären. George schaltet schnell um, Redondo verfolgt ihn, kriegt ihn aber nicht mehr gestellt. Richtig vom Offensivspieler, hier das taktische Foul zu wählen.

58. Spielminute: Wieder eine gefährliche Position für den Jahn. Wieder auf der linken Seite, diesmal zwischen Sechzehner und Eckfahne. Aufpassen, Jungs! Der Versuch von Adamyan bleibt aber in der grünen Ein-Mann-Mauer hängen.

65. Spielminute: Was für eine Rettungstat von Sauer! Gefährliche Hereingabe von der rechten Seite und plötzlich steht Grüttner blank, Burchert hätte nicht mehr retten können. Aber Sauer ist hellwach und behindert Grüttner einen Meter vor der Linie noch entscheidend am Schuss. Abstoß.

65. Spielminute: Das Kleeblatt schaltet blitzschnell um. Reese setzt sich wieder stark durch und legt am Strafraum quer für Seguin. Der mit dem Schuss ins lange Eck, der Jahn kann noch minimal abfälschen. Ecke.

66. Spielminute: Schiedsrichter Stieler zeigt Palionis die Ampelkarte. Es war wieder ein Gegenstoß der SpVgg. Keita startete in den leeren Raum, Palionis wäre nicht mehr hinterhergekommen. Der Pass kommt dann auch zu Keita, doch der liegt am Boden. Stieler lässt kurz Vorteil laufen, pfeift dann aber doch ab und verweist den Innenverteidiger des Feldes.

69. Spielminute: Aber aufpassen, Männer! Nächstes Foul in Strafraumnähe. Zentral 22 Meter vor dem Tor von Burchert der ruhende Ball. Grüttner machts, sein Schuss aber abgefälscht.

71. Spielminute: Diesmal eine starke Kleeblatt Ecke! Seguin verlängert am ersten Pfosten, Reese leitet in der Mitte wenn auch ungewollt weiter, und dann steht Caligiuri am langen Pfosten genau richtig und drückt das Ding über die Linie. Keine unverdiente Führung!

76. Spielminute: Der Jahn kämpft in Unterzahl weiter und erarbeitet sich die nächste Tormöglichkeit. Adamyan kommt im Strafraum zum Abschluss, setzt den zum Glück zwei Meter über den Querbalken.

78. Spielminute: Reese und Sauer sind die Aktivposten im Vorwärtsgang. Sauers Flanke an den kurzen Pfosten war gut, Nachreiner klärt hauchdünn vor Atanga zur Ecke.

84 . Spielminute: Unglückliche Aktion da im Kleeblatt-Strafraum. Wittek will eine Flanke wegköpfen, verpasst die Kugel aber, die Caligiuri dann an die Hand springt. Der Kleeblatt-Kapitän konnte da nicht mehr reagieren, der Regel „Körpervergrößerung“ zufolge kann man den vielleicht geben. Geipl legt sich den Ball auf den Punkt und will ihn flach links unten rein schieben. Aber der Kleeblatt-Keeper ist da! Sascha Burchert pariert und begräbt den Ball im Nachfassen unter sich.

87. Spielminute: Das Kleeblatt jetzt mit zu vielen Fouls rund um den eigenen Sechzehner. Der nächste Freistoß wird von der rechten Seite getreten. Keita aber mit hinten, köpft den  Ball aus der Gefahrenzone.

90. Spielminute: Reese nimmt Keita auf der linken Außenbahn mit und startet selbst durch. Die Passwege für Keita werden dann aber zugestellt, der Stürmer findet keinen Abnehmer und wird dann vom Ball getrennt.

95. Spielminute: Mit dem Schlusspfiff setzt das Kleeblatt in Regensburg noch einen drauf. David Raum wird von David Atanga perfekt bedient und kann zum 2:0-Endstand einschieben.

Aufstellungen

SSV Jahn Regensburg: Pentke - Saller, Palionis, Correia, Föhrenbach - Geipl, Thalhammer (64. Lais) - George, Adamyan - Grüttner, Al Ghaddioui

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Sauer, Magyar, Caligiuri, Wittek - Seguin, Jaeckel - Reese (90. Raum), Ernst (88. Maloca), Redondo (75. Atanga) - Keita-Ruel

Platzverweis: Palionis (67.)

Tor: 0:1 Caligiuri (71.)

Schiedsrichter: Tobias Stieler

 

Neuigkeiten

"Schon sehr angefressen"

27.11.2021 // Profis

Wundertüte TSG

26.11.2021 // Profis

Black Weekend beim Kleeblatt

26.11.2021 // Fanartikel
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.