Youngster auf Torejagd

Testspielerfolg in Zirndorf

Profis
Mittwoch, 03.07.2019 // 20:20 Uhr

Bei etwas angenehmeren Temperaturen als noch am Wochenende ließ die Spielvereinigung Greuther Fürth auch beim Testspiel beim ASV Zirndorf nichts anbrennen. Insgesamt sieben Treffer schob das Kleeblatt beim Bezirksligisten ein. Gleich in Hälfte eins schossen sich die Kleeblatt-Youngster in die Torschützenliste. In Hälfte zwei schnürte ein anderer Youngster innerhalb von fünf Minuten einen Doppelpack.

Viel Eingewöhnungszeit brauchte das Team von Coach Stefan Leitl hier in Zirndorf nicht. Vom Anpfiff weg stürmte die offensive Dreierreihe mit Daniel Keita-Ruel, David Raum und Jamie Leweling mit höchstem Tempo nach vorne. So dauerte es auch nicht lange, bis der erste Treffer fiel. Paul Seguin zog im Kleeblatt-Mittelfeld die Fäden und leitete auch das erste Tor ein. Nach einem Doppelpass mit Keita serviert er für den Youngster Jamie Leweling. Der nutzt den Platz für einen platzierten Schuss ins lange Eck. Den zweiten Treffer macht Seguin dann selbst und schlenzt sehenswert zum 2:0. Der zweite Youngster legt nach eine Hackenvorlage von David Raum nach: Mert-Yusuf Torlak zum 3:0. Noch vor der Pause sammelte Torlak noch einen Assistpunkt, den Raum zum 4:0-Pausenstand nur noch einschieben musste. 

Bereits in der ersten Halbzeit schickte Kleeblatt-Coach Stefan Leitl mit Torlak, Leweling und Viktor Miftaraj alle drei Kleeblatt-Youngster in die Startelf. Allein die Viererabwehrkette hatte einen Altersschnitt von 20 Jahren.

Doppelpacker in Hälfte zwei

In Hälfte zwei schickte der SpVgg-Trainer ein komplett neues Team aufs Feld. Elf Wechsel zur Pause.

Und das legte so los, wie die Elf in der ersten Hälfte aufgehört haben. Eine Minute war gespielt, da setzten Max Sauer und Marvin Stefaniak Benedikt Zahn in Szene. Und der legte gleich nach. Bevor er aber seinen Doppelpack schnüren konnte, trug sich auch Paul Jaeckel in die Torschützenliste ein. So stand es nach noch nicht einmal 60 Minuten schon 7:0.

Im Gegensatz zum Kleeblatt wechselte der ASV Zirndorf zur Pause nur vier Mal, was man dem Spiel zunehmend anmerkte. Nach gut einer Stunde kamen die Hausherren nicht mehr in die Nähe des Kastens von Leon Schaffran und das Kleeblatt erspielte weitere Chancen, ohne sich aber noch etwas Zählbares herauszuspielen. 

 

SpVgg Greuther Fürth - Halbzeit 1:

Funk - Meyerhöfer, Bauer, Miftaraj, Wittek - Sarpei, Seguin, Torlak - Leweling, Keita-Ruel, Raum.

SpVgg Greuther Fürth - Halbzeit 2:

Schaffran - Sauer, Mavraj, Caligiuri, Lungwitz - Omladic, Jaeckel, Green - Redondo, Zahn, Stefaniak

Tore

1:0 Leweling (8.), 2:0 Seguin (17.), 3:0 Torlak (23.), 4:0 Raum (42.), 5:0 Zahn (47.), 6:0 Jaeckel (51.), 7:0 Zahn (52.)

 

Neuigkeiten

Positivserie gegen den Jahn

07.10.2022 // Profis

U23 empfängt Aubstadt

06.10.2022 // Nachwuchs

Das neue Kleeblatt-Magazin ist da

05.10.2022 // Abseits des Rasens

Mehr zum Thema

Am Freitag, 7. Oktober, gastiert das Kleeblatt um 18:30 Uhr zum Auswärtsspiel beim SSV Jahn Regensburg. Im Jahnstadion Regensburg wartet auf Marc Schneider und sein Team ein umkämpftes und schwieriges Spiel, auch wenn das Kleeblatt die fünf letzten Duelle für sich entscheiden konnte. Alles dazu und was ihr sonst noch so über den kommenden Gegner der Spielvereinigung wissen müsst, lest Ihr im…

07.10.2022

In Fürth läuft seit letzter Woche die fünfte Jahreszeit. Bis zum 16. Oktober feiert die Kleeblattstadt noch die Michaelis-Kirchweih. Natürlich ist auch die SPVGG GREUTHER FÜRTH wieder mit dabei – Autogrammstunde und Erntedankfestzug – hier lest ihr, was alles geboten ist.

06.10.2022

Zwischen den beiden Kärwa-Heimspielen gegen den SV Sandhausen und dem FC Hansa Rostock erscheint die neue Ausgabe des Kleeblatt-Magazins. Klickt euch durch für alles, was es rund um den Verein Interessantes und Informatives zu berichten gibt.

05.10.2022

Wenn die SPVGG GREUTHER FÜRTH am Freitagabend, 07. Oktober, auswärts beim SSV Jahn Regensburg spielt, erwartet Trainer Marc Schneider einen Balanceakt für seine Mannschaft.

05.10.2022

Ein weiterer Punkt, den man "mitnehmen muss", der aber auch "ärgerlich" ist: Die Stimmen der Trainer und des Kleeblatt-Torschützen Julian Green.

01.10.2022

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH kam am Samstagmittag nicht über ein 1:1 gegen den SV Sandhausen hinaus. Esswein brachte die Gäste im ersten Durchgang in Führung, Julian Green egalisierte kurz nach Wiederanpfiff.

01.10.2022
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.