Drei Tore, drei Punkte

Auswärtssieg beim FC St. Pauli

Profis
Freitag, 02.08.2019 // 22:04 Uhr

Nach einer temporeichen und intensiven Partien mit wenig Ruhephasen feiert die SPVGG GREUTHER FÜRTH den ersten Saisonsieg. Auf der Anzeigetafel am Millerntor-Stadion leuchtet nach dem Abpfiff ein 1:3 in den Hamburger Abendhimmel. In der ersten Halbzeit bekamen die knapp 30 000 Zuschauer gleich drei Tore zu sehen, zwei Mal durfte Daniel Keita-Ruel jubeln (17.,35), kurz vor der Pause erzielten dann die Hausherren den Anschlusstreffer (45.). Nach dem Seitenwechsel agierten die Hanseaten noch druckvoller und setzten Kleeblatt-Keeper Sascha Burchert vor einige Aufgaben. Doch die weiß-grüne Defensive hielt stand, konnte in der 70. Minute sogar im Vorwärtsgang den freien Platz nutzen und durch Julian Green den 1:3-Endstand erzielen.

Daniel Keita-Ruel erzeilt den ersten Saisontreffer fürs Kleeblatt!

17. Spielminute: Tooor! Das erste Kleeblatt-Tor der Saison! Und es macht Keita! Einen tiefen Ball verarbeitet Stefaniak gut und wechselt mit dem schwächeren linken Fuß die Seite. Er bringt den Ball perfekt Richtung zweiter Pfosten. Da steht Tobi Mohr, der mit dem ersten Kontakt zurücklegt und Keita steht da, wo ein Stürmer stehen muss! Yes, Männer!

29. Spielminute: Da hat die Verbindung nach Köln etwas länger gedauert. Nach reiflicher Überprüfung haben die Unparteiischen aber ein Abseits erkannt. Schade Jungs, das war ein sehr, sehr geiler Konter! Und was wäre das für eine Geschichte für Sebi Ernst gewesen?!

35. Spielminute: Tooor! Daniel Keita-Ruel trifft für die SpVgg Greuther Fürth zum 0:2! Hat jemand Effektivität gesagt? Haben wir geübt! Da ist der zweite Treffer von Keita! Eine starke Flanke von Stefaniak und diesmal macht Keita das Ding auch mit dem Kopf und erhöht. Schaut gut aus bis jetzt!

43. Spielminute: Puh! Dicke Möglichkeit für St. Pauli. Nach dem Freistoß machen sie den Ball nochmal scharf und Diamantakos lenkt den Ball aus kürzester Distanz noch aufs Tor. Burchert steht da zum Glück richtig und wehrt ab. Mavraj bugsiert das Ding dann aus der Gefahrenzone.

45. Spielminute: Dimitrios Diamantakos erzielt für FC St. Pauli den Treffer zum 1:2. St. Pauli kommt links zur Flanke. In der Mitte ist dann wieder Diamantakos zur Stelle, steht genau richtig und nickt zum Anschlusstreffer ein. Keine Chance für Burchert.

Green erhöht

47. Spielminute: Diese Standards sollte die Spielvereinigung vermeiden! Dass Knoll ein herausragender Standardschütze ist, ist ja bekannt. Und auch den bringt er richtig gefährlich rein. Diamanatkos hält am Fünfer noch den Fuß rein und hätte Burchert wieder keine Chance gelassen. Aber diesmal rettet der Querbalken für den Kleeblatt-Keeper.

60. Spielminute: Links hinter dem Kleeblatt-Tor blinkt auf dem Dom vor dem Riesenrad ein Schild auf dem "Glücksbaron" steht. Ob der Glücksbaron gerade dem Kleeblatt beisteht? Miayichi kommt da mit Tempo in den Sechzehner gedribbelt. Keiner kann ihn aufhalten und plötzlich steht er am Fünfereck allein vor Buchert. Schießt dann aber nur ans Außennetz. Durchatmen, das war ein Riesen-Ding!

Der ist drin - Julian Green erzielt einen sehenswerten Treffer zum 1:3-Endstand.

70. Spielminute: Tooor! Julian Green trifft für die SpVgg Greuther Fürth zum 1:3! St. Pauli bietet der Leitl-Elf nur etwas Platz im Zentrum und schon klingelt´s. Ernst, der heute sein Comeback feiert und wieder Kilometer ohne Ende frisst bereitet den Treffer vor. Und dann ist es ein typisches Julian Green-Tor. Aus gut 20 Metern nimmt er Maß und zwirbelt das Ding in den Winkel. Keine Chance für Himmelmann.

85. Spielminute: Da wieder eine dieser Kontermöglichkeiten für die Spielvereinigung. Mohr und Keita stürmen auf zwei Paulianer zu. Seguin hilft noch mit, aber das verteidigen die Kiezkicker gut und Mohr dribbelt sich fest.

Das Spiel im Überblick

FC St. Pauli: Himmelmann - Kalla , Avevor (20. Hornschuh) , Knoll , Buballa - Bednarczyk (68. Gyoeres) , Möller Daehli , N. Hoffmann , C. J. Conteh (77. Buchtmann), Miyaichi - Diamantakos

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Burchert - Sauer, Caligiuri, Mavraj, Wittek - Seguin, Green , Mohr (90. Nielsen), Ernst (80. Jaeckel) - Stefaniak (69. Redondo) , Keita-Ruel

Tore: 0:1 Keita-Ruel (17.), 0:2 Keita-Ruel (35.), 1:2 Diamantakos (45.), 1:3 Green (70.)

Zuschauer: 29,546

 

Tabelle

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.