Remis in Wiesbaden

Nielsen trifft

Profis
Freitag, 21.02.2020 // 18:35 Uhr

Die SPGG GREUTHER FÜRTH sammelt am 23. Spieltag beim Gastauftritt in Wiesbaden einen Punkt. Dabei musste das Kleeblatt längere Zeit gegen einen Rückstand ankämpfen, die Hausherren erzielten nach einer Umschaltaktion in der 18. Minute den ersten Treffer des Tages. Während im ersten Durchgang noch nicht all zu viel nach vorne ging, kurbelte die Leitl-Elf nach dem Seitenwechsel ihr Offensiv-Spiel ordentlich an. In der 49. Spielminute stelle Havard Nielsen mit seinem fünften Saisontreffer den verdienten Ausgleich her. 

14. Spielminute: Was für eine brutal wichtige Aktion unseres Kapitäns! Ernst rutscht im Spielaufbau aus und eröffnet dem SVWW die Kontermöglichkeit. Jaeckel erwischt bei seinem Tackling weder Ball noch Gegner und dann ist Wiesbaden schon im Strafraum. Der Pass kommt natürlich in die Mitte in Richtung Schäffler. Aber da ist Caligiuri, der mit seiner Grätsche Zentimeter vor Schäffler den Ball klären kann.

18. Spielminute: Daniel-Kofi Kyereh erzielt für SV Wehen Wiesbaden den Treffer zum 1:0. Diese Umschaltaktion der Hausherren sitzt. Aigners Flanke von rechts segelt weit in den Strafraum, wo Kyereh dann nur noch einschieben muss.

23. Spielminute: Schön gespielt vom Kleeblatt! Seguin setzt sich links durch, Nielsen verarbeitet den Ball ins Zentrum dann gut und spielt mit Tillman Hrgota frei. Der ist da aber ganz eng gedeckt, schafft noch den Schuss aus der Drehung, mit seinen schwächeren Rechten aber nicht genau genug. Abstoß.

38. Spielminute: Tillman legt nach einem Eckball kurz vorm Strafraum nochmal quer auf Sarpei. Der hat dann etwas Platz und zieht einfach mal ab. Die Kugel wird aber im Gewühl der vielen Beine noch abgelenkt und kommt nicht aufs Tor. Abstoß.

Nielsen gleicht aus

49. Spielminute: Tooor! Havard Nielsen trifft zum 1:1! Starke Aktion von Hrgota, der da von Sauer ins Spiel gebracht wird. Der Schwede tankt sich durch zwei Wehener, spielt den Doppelpass und steckt dann perfekt für Nielsen durch. Und der Norweger bleibt eiskalt, schiebt den Ball trotz großen Gegnerdrucks ins kurze Eck. Jawoll, Männer!

54. Spielminute: Was für eine Möglichkeit für Ernst! Tillman mit der Flanke auf den zweiten Pfosten. Genau da ist Ernst hingestartet und kommt relativ frei zum Kopfball. Setzt den aus fünf Metern aber knapp daneben. Leute, Leute..!

60. Spielminute: Ernst hat da einen Wehener übersehen, der seinen Pass abfängt und direkt umschaltet. Bei der Hereingabe von rechts auf den kurzen Pfosten behindern dann Schäffler und Aigner zum Glück gegenseitig. Caligiuri lässt den Ball ins Toraus trudeln.

62. Spielminute: Tillman zieht von links etwas in die Mitte und sucht dann schnell den Abschluss. Sein starker Flachschuss wird noch abgefälscht und küsst den Außenpfosten. Der hätt´s verdient gehabt.

63. Spielminute: Schäffler kann im Sechzehner angespielt werden. Mit dem Rücken zum Tor schirmt er den Ball ab und legt dann für Chato auf. Sein Schuss aufs kurze lässt das Netz zum Glück nur von außen zappeln. Aufpassen, Männer!

78. Spielminute: So einen lässt ein Torjäger normalerweise nicht liegen. Das Kleeblatt wieder im Glück. Seguin mit dem Stoppfehler und Dittgen für Wiesbaden über links. Seine Flanke landet beim völlig freien Schäffler, der eigentlich nur noch aus fünf Metern einschieben muss. Trifft dann aber den Ball nicht.

90. Spielminute: Gute Flanke von Sauer! Am zweiten Pfosten ist Raum der Empfänger, der kurz annimmt und dann abzieht. Lindner kann aber noch beide Arme hochreißen und den Schuss aus spitzem Winkel abwehren.

SV Wehen Wiesbaden: Lindner – Mockenhaupt, Dams, Röcker, Mrowca, Schwede – Chato – Aigner (73. Tietz), Kyereh, Dittgen (87. Ajani) - Schäffler

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Burchert – Beijmo (41. Sauer), Jaeckel, Caligiuri, Wittek – Seguin, Sarpei, Tillman (75. Raum), Ernst – Hrgota, Nielsen

Tore: 1:0 Kyereh (18.), 1:1 Nielsen (49.)

Schiedsrichter: Florian Heft

Zuschauer: 3961

 

 

Mehr News

Niederlage am Samstagabend

02.03.2024 // Profis

"Als Team gut verteidigen"

01.03.2024 // Profis

Karlsruher Aufwärtstrend

01.03.2024 // Profis
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.