Lucky Punch zum Remis

Kleeblatt holt einen Punkt

Profis
Sonntag, 17.05.2020 // 15:30 Uhr

In der ersten Partie nach dem Re-Start kann die SPVGG GREUTHER FÜRTH einen Punkt im Duell mit dem Hamburger SV sammeln. Das Kleeblatt ging am 26. Spieltag zunächst in Führung. Nach einer Drangphase flankte Maximilian Wittek den Ball in der 35. Minute punktgenau auf Havard Nielsen, der mit dem Kopf seinen sechsten Saisontreffer erzielte. Kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel konnten allerdings die Gäste vom Hamburger SV treffen (41., 48.). In der zweiten Hälfte fand der HSV immer besser ins Spiel, das Kleeblatt bot dem Aufstiegsaspiranten aber weiter mutig die Stirn, steckte nie auf uns belohnte sich mit der letzten Aktion des Spiels mit dem Ausgleich. Nielsen schnürrte nach einem Eckball einen Doppelpack (94.).

10. Spielminute: Der erste Torschuss der Partie gehört dem Kleeblatt. Hrgota, zuerst mit dem Rücken zum Tor, dreht sich in Schussposition und zieht aus der Distanz ab. Seinen Flachschuss hält Heuer Fernandes.

20. Spielminute: Glück fürs Kleeblatt! Nach der Ecke wieder die Umschaltaktion des HSV. Hamburg schlägt das Ding lang nach vorne, Jairo war gestartet. Tillman kann die Kugel eigentlich sichern, legt sich den Ball aber zu weit mit dem Kopf vor und Jairo geht dazwischen. Dann steht er schon allein vor Burchert, der herausgekommen war und Druck auf Jairo macht. Der umkurvt Burchert, aber Meyerhöfer und Tillman machen das kurze Eck zu und klären zur Ecke.

35. Spielminute: Tooor! Havard Nielsen trifft für zum 1:0! Das Kleeblatt geht in Füüührung! Was für eine perfekte Flanke von Wittek. Die passt genau auf den Kopf von Havard Nielsen. Der Norweger lässt mit seinem strammen Kopfstoß aus fünf Metern dem HSV-Keeper keine Chance. Jaaaa, Männer!

38. Spielminute: Hamburg kommt über die rechte Seite. Die flache Hereingabe von der Grundlinie pariert Burchert mit dem langen Bein. Dann geht´s über links. Burchert gibt Leweling noch die Anweisung, den linken Fuß von Leibold zuzustellen, da wars aber schon zu spät. Die Flanke war zu hoch für Burchert, Wittek klärt am langen Pfosten zur Ecke.

41. Spielminute: Joel Pohjanpalo erzielt für den HSV den Treffer zum 1:1. Das war fast die Kopie der vorangegangenen Aktion. Leibold kann wieder reinflanken und diesmal ist Pohjanpalo als Abnehmer da. Burchert kann da nichts mehr machen. Egal, weitermachen!

HSV trifft nach dem Seitenwechsel

48.Spielminute: Was für eine Chance! Angefangen hinten bei Meyerhöfer, der da als letzter Mann einen Hamburger aussteigen lässt. Dann geht´s schnell nach vorne. Witteks Pass kommt in den Rückraum zu Hrgota. Der Schwede hat den Ball dann aber auf seinem schwächeren Rechten. Zieht trotzdem ab, setzt die Kugel aber knapp über den Kasten.

48. Spielminute: Jeremy Dudziak erzielt für Hamburger SV den Treffer zum 1:2. Diese ausgelassene Chance bestraft der HSV postwendend. Dudziak bekommt da links im Strafraum eine Sekunde zu lange Zeit und setzt den Ball flach ins lange Eck. Burchert streckt sich, kommt an diesen gut platzierten Schuss aber nicht mehr ran.

59. Spielminute: Leweling und Meyerhöfer spielen sich die nächste Flankenmöglichkeit heraus. Meyerhöfers Hereingabe ist zwar etwas zu lang für Heuer Fernandes, Redondo lauert am zweiten Pfosten, aber der HSV-Keeper kommt dann doch noch mit einer Fingerspitze ran.

61. Spielminute: Leweling mit der Balleroberung vom vorletzten Hamburger. Gleich drei Fürther sind mit ihm dann vorne gegen einen Hamburger. Leweling verpasst dann zuerst das abspiel, findet dann aber doch noch Redondo. Der zieht in den Strafraum und zieht dann ab. Der Schuss kommt aber nicht aufs Tor, sondern geht deutlich vorbei.

72. Spielminute: Burchert verhindert da gleich zweimal den dritten HSV-Treffer. Ganz stark vom Kleeblatt-Keeper! Zuerst fischt er einen Hunt-Distanzschuss aus der unteren Ecke und lenkt zur Seite ab. Kinsombi holt den Ball und macht ihn nochmal scharf. Pohjanpalo kommt deshalb nochmal zum Schuss. Aber auch da ist Burchert, diesmal mit dem Fuß, zur Stelle. Der zweite Nachschuss der Hanseaten geht dann drüber.

86. Spielminute: Das Kleeblatt wirft alles nach vorne und macht nochmal Druck auf die HSV-Defensive. Die hält bis dato aber Stand. Gleich wird noch Stefaniak als letzter frischer Mann kommen.

88. Spielminute: Burchert macht das Spiel dann schnell nach vorne. Hrgota wird im Strafraum freigespielt und visiert das lange Eck an. Seinen Flachschuss kann der abgetauchte Heuer Fernandes aber parieren.

95. Spielminute: Tooor! Havard Nielsen trifft für die SpVgg Greuther Fürth zum 2:2! Das erste Eckballtor der Saison! Mit diesem Lucky Punch luchst das Kleeblatt dem HSV doch noch einen Punkt ab - völlig zurecht!

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Burchert – Meyerhöfer, Jaeckel, Caligiuri, Wittek (57. Raum) – Leweling (87. Stefaniak), Green (57. Redondo), Seguin, Tillman (75. Sarpei) – Hrgota, Nielsen

Hamburger SV: Heuer Fernandes – Vagnoman (79. van Drongelen), Beyer, Letschert, Leibold – Fein, Hunt (90. Harnik), Dudziak (64. Kinsombi) – Jatta, Pohjanpalo (90. Schaub), Samperio (46. Kittel)

Tore: 1:0 Nielsen (35.), 1:1 Pohjanpalo (41.), 1:2 Duziak (48.), 2:2 Nielsen (90+4.)

Schiedsrichter: Robert Hartmann