Punktgewinn im Heimspiel

Torloses Remis gegen FCH

Profis
Dienstag, 16.06.2020 // 19:35 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH holt in einem intensiven Spiel gegen Aufstiegsaspirant Heidenheim einen verdienten Punkt am 32. Spieltag. Die Partie im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer hatte es am Dienstagabend richtig in sich, viel Tempo, hohe Intensität und zwei Mannschaften, die auf Sieg spielten. Die Leitl-Elf präsentierte sich in Durchgang eins sehr stark – 65% Ballbesitz, 87% Passquote und 70% Zweikampfquote waren ein deutliches Ausrufezeichen vom Kleeblatt. Auch nach dem Seitenwechsel machten beide Teams in Sachen Intensität dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Das Kleeblatt investierte viel, konnte sich am Dienstagabend leider nicht mit einem Tor, aber mit einem Punkt belohnen.

5. Spielminute: Gute Möglichkeit für David Raum! Das hohe Pressing war da erfolgreich und Raum kann links in den Strafraum ziehen. Da will er noch einen Meter näher ans Tor und zieht dann ab. Jetzt ist aber Beermann in letzter Sekunde zur Stelle und blockt zur Ecke.

7. Spielminute: Kurz durchatmen beim Kleeblatt! Heidenheim mit dem langen hohen Ball in die Spitze. Otto war diagonal eingelaufen, steht nicht im Abseits, mit diesem Pass aber allein vor Funk. Der Kleeblatt-Keeper war früh aus dem Tor gelaufen, um Druck auszuüben. Erfolgreich! Otto schießt knapp vorbei.

19. Spielminute: Wieder war es ein erfolgreiches Gegenpressing. Keita war auf der anderen Seite in den Strafraum gestartet und Seguin chipt den Ball perfekt durch die Schnittstelle. Keita hat Zeit, nimmt den Ball an, leider nicht ganz perfekt, sodass er beim Schuss dann geblockt werden kann.

23. Spielminute: Langer Diagonalball da des FCH nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. Seguin war da ganz außen. Beermann blockt ihn zugegebenermaßen gut weg, sodass er den Ballempfänger nicht an der Flanke hindern kann. Die kommt dann zu hoch für Funk, aber Wittek klärt am zweiten Pfosten zur Ecke.

32. Spielminute: Wieder so ein starker Zweikampf von Mavraj, der ohne Foul auskommt. Green kommt ihm zur Hilfe und erobert im zweiten Versuch den Ball. Danach geht er noch mit dem Zidane-Trick am Gegner vorbei und wird gefoult. Der Schiri lässt Vorteil laufen, den kann Seguin aber nicht ausspielen.

Intensive Partie, ohne Treffer

51. Spielminute: Fürth mit Platz nach vorne. Seguin mit einem richtigen Zuckerpass durch die Gasse für Keita. Der stellt den Körper rein, muss aber direkt abschließen, weil der Winkel sonst zu spitz geworden wäre. Setzt den Ball dann am kurzen Pfosten vorbei.

59. Spielminute: Raum und Wittek haben da den zweiten Heidenheimer aus den Augen verloren. Thomalla war´s, der dann den Ball bekommt und viel Zeit hat, zu flanken. Caligiuri wehrt ab, den Nachschuss setzt Griesbeck deutlich drüber.

71. Spielminute: Richtig fette Möglichkeit jetzt fürs Kleeblatt! Leweling zieht mit Tempo in den Sechzehner, wird da eigentlich gefoult, läuft aber weiter und sucht den Abschluss. Sein Flachschuss wird geblockt, landet aber bei Nielsen. Aus elf Metern kommt er zum Abschluss, ist aber in Rücklage geraten und setzt das Ding drüber.

75. Spielminute: Ganz, ganz wichtig, dass Meyerhöfer diesen Weg mitgemacht hat! Ein Ballverlust im Aufbauspiel ermöglicht dem FCH einen Konter. Über rechts kommt der Ball flach scharf in den Fünfer. Funk taucht ab, kann aber nicht festhalten. Mohr war auf den zweiten Ball gelaufen, aber Meyerhöfer stellt seinen Körper rein, sodass Mohr nicht mehr an den Ball kommt und Funk zupacken kann.

79. Spielminute: Hoher Diagonalball in den Fürther Strafraum, Schimmer hat Probleme bei der Ballannahme und dann ist Funk draußen und begräbt die Kugel unter sich.

82. Spielminute: Hrgota setzt sich stark durch und kann Leweling rechts schicken. Der bringt den Ball - genau richtig - flach in den Fünfer. Hrgota kommt der aber nicht schnell genug eingelaufen und Nielsen hat auf den zweiten Pfosten spekuliert. Deshalb kann Mainka den Ball klären.

84. Spielminute: Der FCH hat einen Einwurf schnell ausgeführt, dadurch ist das Fürther Zentrum ungeordnet und Mohr frei. Der zieht mit links aus 20 Metern ab, trifft aber nur den Pfosten. Funk wäre aber zur Stelle gewesen.

90. Spielminute: Der FCH-Freistoß kommt gefährlich angedreht in den Strafraum. Mavraj klärt zuerst, aber Heidenheim macht die Kugel nochmal scharf. Der Ball fliegt über Funk, am zweiten Pfosten klärt Wittek kurz vor der Linie.

92. Spielminute: Der FCH kommt nochmal. Jaeckel grätscht einen hohen Ball am Sechzehner ab. Dann checkt Mohr Meyerhöfer beim Kopfball um, der Schiri lässt aber laufen und so dreht sich Mohr schnell und schießt aus der Drehung. Der Volleyschuss aber zu hoch.

94. Spielminute: Thomalla zieht aus spitzem Winkel, aber aus kurzer Distanz ab. Funk ist mit einem Fußreflex zur Stelle.

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Burchert - Meyerhöfer, Mavraj, Caligiuri, Wittek - Seguin, Sarpei (63. Leweling), Green (81. Green) - Hrgota (81. Tillman), Keita-Ruel (63. Nielsen), Raum (61. Ernst)

1. FC Heidenheim: Müller - Busch, Mainka, Beermann, Föhrenbach - Kerscbaumer (58. Mohr), Griesbeck, Leipertz (72. Schimmer), Dorsch (72. Multhaup) - Kleindienst, Otto (58. Thomalla)

Schiedsrichter: Michael Bach

 

 

 

 

 

Mehr News

PUMA-Style im Sale!

13.05.2021 // Fanartikel

Feriencamps an Pfingsten

12.05.2021 // Kleeblatt Fußballwelt
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.