Heimsieg verpasst

Kleeblatt spielt 1:1 gegen Paderborn

Profis
Freitag, 15.01.2021 // 20:55 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH behält gegen den SC Paderborn einen Punkt im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Beim 1:1 brachte Sebastian Ernst das Kleeblatt früh in Führung, der SC Paderborn glich aber noch in Hälfte eins aus. Im zweiten Durchgang ließ die Spielvereinigung dann einige Hochkaräter zum Heimsieg liegen. 

Beide Teams begannen, wie zu erwarten war, offensiv. Julian Greens Schuss aus 18 Metern in der 3. Minute nach Zuspiel von Branimir Hrgota ging zwar vorbei, war aber die erste gefährlichere Situation der zunächst überlegenen Fürther. Das äußerte sich in der 8. Minute im 1:0: Anton Stach spielte einen Ball über 40 Meter genau in den Lauf von David Raum, dessen scharfe Flanke auf den langen Pfosten köpfte der mitgelaufene Sebastian Ernst per Flugkopfball vehement ins Netz des SCP. Der Ex-Fürther Zingerle zwischen den Pfosten war chancenlos.

David Raum (rechts) legt zum 7. Mal ein Tor vor. Sebastian Ernst (links) macht sein 5. Saisontor.

Fünf Minuten darauf hätte das Kleeblatt schon nachlegen können, doch nach schöner Kombination passte Nielsen zu Hrgota, dessen Flachschuss aus zehn Metern klärte Zingerle aber per Fußabwehr.

Die Gäste hatten in der 17. Minute ihre erste Szene. Im Anschluss an eine Ecke kam Schonlau zum Schuss, Paul Seguin fälschte jedoch ab und der Ball trudelte zur Ecke ins Aus.

Keeper Sascha Burchert verhinderte mit starken Paraden einen zweiten Gegentreffer.

Nach 24 Minuten fiel der Ausgleich. Die Fürther leisteten sich einen Ballverlust auf der linken Seite, die Paderborner schalteten schnell und Führich durfte schließlich unbedrängt aus acht Metern einschießen.

Das Spiel war nun ausgeglichener, die nächste Chance gehörte nach einer halben Stunde Stach, der aus 24 Metern abzog, doch Zingerle flog ins rechte Eck und wehrte ab. Dann wurde eine Raum-Flanke zu kurz abgewehrt, Green war zur Stelle, sein Schuss ging aber über die Latte.

Im Gegenzug dann die Gäste: Michel kam nach guter Vorlage am Fünfmeterraumeck zum Schuss, doch Burchert war unten und hielt den aufs lange Eck gezogenen Ball mit toller Parade. Nicht eingreifen musste er Minuten später, als Führichs Schlenzer rechts einen Meter vorbei ging.

Die letzte Aktion vor der Pause gehörte dem Kleeblatt. Seguin stand zentral frei, nahm Maß und jagte den Ball aus 22 Metern an die Latte. Zingerle wäre machtlos gewesen, doch die Kugel sprang wieder ins Feld zurück. So ging es mit 1:1 in die Kabinen.

Große Chancen kreiert

Die zweite Hälfte begann mit einem Konter der Gäste, Thalhammer hämmerte die Kugel aber meterweit neben das Tor. Im Gegenzug gab es nach einem geblockten Green-Schuss Ecke, Der Ball kam über Umwegen zur Hrgota, dessen Flanke Bauer Zingerle in die Arme köpfte. Srbeny versuchte es dann aus spitzem Winkel, Burchert war aber zur Stelle.

Kapitän Branimir Hrgota hatte zwei dicke Chancen zum 2. Kleeblatt-Treffer.

Nach 53 Minuten die beste Chance fürs Kleeblatt bis dato. Raum zog eine tolle Flanke auf den kurzen Pfosten, doch Hrgoota köpfte den Ball frei aus zwei Metern rechts neben das Tor. Ernst versuchte es vier Minuten darauf aus der Distanz, Zingerle faustete zur Ecke. Die wurde verlängert, Nielsen schoss fast von der Torlinie aus an den Außenpfosten.

Paderborn blieb aber mit schnellen Konten immer gefährlich, Ingelsson schoss aus acht Metern, Burchert wehrte ab. Der direkte Gegenzug sah eine Möglichkeit für Ernst, der aus 12 Metern schoss, Zingerle wehrte mit dem Fuß ab.

In der 85. Minute dann ein schneller Gegenstoß, plötzlich war Ingelsson durch. Der Stürmer traf allerdings nur Burchert, der herausgelaufen war. Die letzte Szene gehörte den Fürthern, doch Meyerhöfers Schuss aus 15 Metern wurde von Terrazzino, der sich ihm in die Schussbahn warf, abgelenkt.

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Burchert - Meyerhöfer , Bauer , Jaeckel (55. Mavraj) , Raum - Stach , Seguin , Green (82. Sarpei) , Ernst  - Hrgota (72. Leweling), Nielsen (82. Abiama)

SC Paderborn: Zingerle - Dörfler , Hünemeier , Schonlau , Okoroji (70. Antwi-Adjei) - Schallenberg , Justvan (45. Ingelsson), Thalhammer - Führich (89. Heller), Srbeny (80. Owusu), Michel (80. Terrazzino)

Tore: 1:0 Ernst (8.), 1:1 Führich (24.)

Schiedsrichter: Matthias Jöllenbeck

 

Mehr News

KSC kommt mit Köpfchen

07.05.2021 // Profis

"Wir merken die Vorfreude"

06.05.2021 // Profis

Das neue Kleeblatt-Magazin ist da!

05.05.2021 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.