Der "Schachzuch" ins Glück

Der Spilldachskommendar.

Profis
Montag, 02.03.2020 // 13:51 Uhr

Unser Ronhofer blickt auf den Heimsieg gegen den VfB Stuttgart zurück. Wie immer ist dabei kein klassischer Spielbericht, keine Taktikanalyse, sondern unser Spilldachskommendar auf Fränkisch herausgekommen: 

No, word ihr drühm? Hobbders gseng, unser Kleeblatt, gechern VfB? A toller 2:0-Siech, ned bloß hart erkämpft, sondern auch schee rausgspielt. 

Des hamm sich die Stuttgarter bestimmt anders vorgstellt, gell? Aber nach a poor Minuten, in denen die Schwaben ganz gut angfangen hatten, is unser Kleeblatt immer besser worn. Und hat am End des Spiel ganz verdient für sich entscheidn können. Do wor zum Beispiel der Schachzuch, hinten mit der Dreierkette zu spieln. Des hamm die Gäste ned erwartet ghabd, und so is die Spielvereiningung über die Flügel immer wieder durchgstochn.

Captain Marco Caligiuri bringt das Kleeblatt mit seinem 1. Saisontor auf die Siegerstraße.

Beim 1:0 hamm wir endlich mol widder nach nem Freistoß jubeln dürfen, als der Marco Caligiuri den Ball aus kurzer Distanz dann ins Netz drückt hat. Und des zweite Tor wor subber rausgspielt. Der Branimir Hrgota hat scharf nach innen gflankt, und der Sebastian Ernst wor zur Stelle.

Nach dem 2:0 wor das Spiel entschiedn – des hat der Stuttgarter Trainer gsacht. Und auch recht ghabt. Auch wenn der VfB noch a poor gute Chancen ghabt hat, die der Sascha Burchert aber alle entschärft hat – auf der andern Seite hat auch des Kleeblatt noch einige gute Möglichkeiten ghabt. Und so geht des 2:0 auch absolut in Ordnung.

Hinten safe: Max Sauer, Sascha Burchert & Co. hielten hinten die Null.

Etz muss mer ja auch bedenken, dass beim Kleeblatt ziemlich viele Spieler gfehlt hamm. Und wenn mer die Ersatzbank vom VfB anschaut, dann sieht mer, wos die eigentlich für Alternativen hätten.

Aber beim Kleeblatt hamms die, die aufm Platz gstandn sin, subber gmacht. Einsatz, taktische Disziplin und spielerische Momente – do wor dann alles dabei und wir sehn, dass auch unser Kader gut besetzt is und a gute Entwicklung einschlagn hat.

Und so gemmer etz mit 35 Punkten in die letztn zehn Saisonspiele. Des gibt Selbstvertrauen, und so können wir uns auf den Rest dieser Spielzeit freun.

Als nächstes gehts nach Kiel. Die Störche hamms in den letzten Wochen auch vernünftig gmacht – aber des Kleeblatt is auch auswärts zuletzt ja gut in der Spur gwesn. Und so wollmer am Sonndoch auch ausm hohen Nordn wos Zählbares mitbringen.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.