"Zwa goude Mannschaften, die gwinnen wollten"

Der Spilldachskommendar.

Profis
Montag, 22.06.2020 // 14:10 Uhr

Unser Ronhofer blickt auf das Unentschieden der SPVGG GREUTHER FÜRTH beim VfL Bochum. Wie immer ist dabei kein klassischer Spielbericht, keine Taktikanalyse, sondern unser Spilldachskommendar auf Fränkisch herausgekommen: 

Mit links eingeschweißt, nach links abgedreht: Brainimir Hrgotas Jubellauf in Richtung Maxi Wittek.

No, Kleeblatt-Fans, hobbders gseng, des Spiel in Bochum? Hin und her is ganga, zwa goude Mannschaften, die gwinnen wollten. Und am End is dann 2:2 gstandn – so wor des dann der gerechte Ausgang für des letzte Auswärtsspiel der Saison.

Dafür, dass es für beide Teams angeblich um nimmer viel geht, ham die Akteure sich toll neigschmissn. Die Färdder worn am Anfang besser und ham die Bochumer mit ihrer forschen Art sichtlich überrascht. A tolls Tor vom Branmir Hrgota hat des auch zum Ausdruck bracht. Dass die Gastgeber kurz vor der Pause bei aner Ecke den Ausglich köpft ham, war schmeichelhaft.

Beim Ausgleich gedankenschneller als seine Gegenspieler, hier flotter als Bochum-Captain Losilla: Sebastian Ernst.

Nachm Wechsel ham die Bochumer erst amol bewiesn, warum sie in den letztn Wochn so stark worn. Nach dem 2:1 ham die noch a poor Chancen ghabt, aber die Färdder ham sich gschüttelt, des Kommando übernommen und durch den Sebastian Ernst kurz vorm Schluss des 2:2 gschossn.

Somit hat es des Kleeblatt gschafft, in allen Auswärtspartien im Kalenderjahr  2020 ungschlagn zu bleibn. Des spricht für die Moral der Truppe und dafür, dass sie sich auch aufm fremden Platz nie versteckt.

Mit Schwung ins letzte Heimspiel: Havard Nielsen geht an seinem Gegenspieler vorbei.

Soderla, etz gibt's also noch an einzigen Spieltag in dieser werkli denkwürdichen Spielzeit. Erscht amol muss mer sogn, dass es insgesamt gut glaufn is in den beiden Bundesligen, des Konzept is aufganga und man muss froh sei, dass die Saison nun auch mit am anständichen Ergebnis zu End geht. Ansonsten hätt's blouß a ewigs Theater gebm, wer etz auf- und wer absteicht. Etz aber gibt's a sportliche Entscheidung – die Besten därfen in die Bundesliga, die Schlechtesten müssn runter – so soll's sei!

Zum Ausklang kummt der KSC nach Färdd. Des wärd wie immer in derer ausgeglichenen Liga ned einfach, aber die Kleeblättler wern auch am 34. Spieldooch alles neiwerfn.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.