Zu Gast in der 96er Festung

Die Spieltagsvorschau

Profis
Freitag, 23.08.2019 // 14:20 Uhr

Mit Hannover 96 trifft die SPVGG GREUTHER FÜRTH am Samstag ab 13.00 Uhr auf den aktuellen Tabellenachten. Historie, Formcheck, Statistiken -  Ihr lest es in der Spieltagsvorschau. 

Hannover im Formcheck: Der Bundesligaabsteiger hatte mit einem Punkten aus den ersten zwei Spielen und dem Pokal-Aus in Karlsruhe einige Startschwierigkeiten. Am vergangenen Spieltag ist beim 3:0-Sieg über Wehen Wiesbaden laut Offensivmann Cedric Teuchert „der Knoten endlich geplatzt“. Chefcoach Mirko Slomka verspricht dennoch Bodenständigkeit: "Wir sollten auf dem Teppich bleiben. Wir haben jetzt nicht an der Anfield Road gewonnen, sondern in Wiesbaden."

Offensivpower: Im Sturm hat Slomka für das Duell mit dem Kleeblatt die Qual der Wahl. Gegen Wehen harmonierten Teuchert (1 Assist) und Neuzugang Marvin Ducksch (2 Tore, 1 Assist) im Angriffsspiel hervorragend. Nach einer Grippe-Erkrankung könnte allerdings 1,95-Mann Hendrik Weydandt wieder zurückkehren und mit dem schwedischen Neuzugang Emil Hansson scharrt ein weiterer 96er mit den Hufen.

Mögliche Aufstellung: Zieler - Korb, Franke, Anton, Horn - Bakalorz, Prib - Muslija, Maina - Weydandt, Ducksch

Ein kleiner Blick zurück

Seit 2013 in Hannover: Kleeblatt-Eigengewächs Edgar Prib.

Doppeltes Wiedersehen: Kleeblatt-Eigengewächs Edgar Prib wechselte 2013 nach Hannover und wird auch am Wochenende in der Startelf erwartet. Außerdem läuft Innenverteidiger Marcel Franke, der von 2015 bis 2017 57 Spiele für die Spielvereinigung absolvierte, seit diesem Sommer für „die Roten“ auf.

Zahlen bitte: Mit neun Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen hat Hannover im Duell mit der Spielvereinigung statistisch die Nase vorne. Nach dem letzten Aufeinandertreffen durfte allerdings das Kleeblatt jubeln: 2017 gab es einen 4:1-Heimsieg. Der bisher einzige Kleeblatt-Auswärtssieg in Hannover gelang im Mai 2000, vor 19 Jahren sicherte die Mannschaft von Coach Benno Möhlmann mit einem 2:1 drei Punkte.

Heimstärke: Seit 16 Zweitliga ist Hannover im heimischen Stadion ungeschlagen. Mit nur drei Remis und 13 Heimsiegen avanciert die HDI Arena immer mehr zu einer Festung.

Nichts verpassen

Stadionpunkt sammeln: Die Stadiontore öffnen am Samstag um 11.30 Uhr. Wer die Leitl-Elf in der HDI Arena unterstützen möchte, kann sich vor Ort noch Tickets an der Gäste-Tageskasse sichern. Alle Infos zur Anreise und Parkmöglichkeiten könnt Ihr in den Auswärtsinfos nachlesen.  

Kleeblatt-Radio am Start: Natürlich lohnt sich am Samstag ein Blick in unser Matchcenter, in dem Ihr unter anderem unseren Liveticker findet. Natürlich geht auch das Kleeblatt Radio wieder kurz vor Anpfiff auf Sendung, dort bekommt Ihr das Auswärtsspiel in voller Länge auf die Ohren. 

 

Die letzten Spiele

Unser Ronhofer blickt auf das Auswärtsspiel in Darmstadt. Wie immer ist dabei kein klassischer Spielbericht, keine Taktikanalyse, sondern unser Spilldachskommendar auf Fränkisch herausgekommen: 

31.05.2020

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH nimmt beim Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 einen Punkt mit. Kleeblatt-Cheftrainer Stefan Leitl und Timothy Tillman blicken das 1:1-Unentschieden.

29.05.2020

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH holt am 29. Spieltag einen Punkt beim Gastspiel in Darmstadt. Im ersten Durchgang kam die Leitl-Elf richtig gut aus der Kabine, störte die formstarken Lilien früh im Aufbau und zündete immer wieder über die Außenbahnen den Turbo. Die guten Torchancen konnte das Kleeblatt allerdings nicht zur frühen Führung nutzen. Zum Ende der zweiten Halbzeit drehten die Darmstädter auf,...

29.05.2020

Drei Tage nach der bitteren Heimniederlage gegen den VfL Osnabrück ist die SPVGG GREUTHER FÜRTH gleich wieder gefordert. Es geht am Freitagabend (18.30 Uhr) zum SV Darmstadt 98.

28.05.2020

Unser Ronhofer blickt auf das Heimspiel gegen den VfL Osnabrück zurück. Wie immer ist dabei kein klassischer Spielbericht, keine Taktikanalyse, sondern unser Spilldachskommendar auf Fränkisch herausgekommen: 

27.05.2020

Stefan Leitl blickt nach der Niederlage gegen den VfL Osnabrück auf ein Spiel, in dem „kein Tor fallen will“. Während der Kleeblatt Coach mit der Chancenverwertung hadert, beschreibt er eine Leistungssteigerung in Durchgang zwei. Die Stimmen zum Spiel.

26.05.2020