Nächste Station: Bremer Brücke

Die Spieltagsvorschau

Profis
Freitag, 25.10.2019 // 09:18 Uhr

Am Sonntag geht es zum Aufsteiger VfL Osnabrück. Wir werfen vor der Partie einen Blick in die Geschichtsbücher, auf die Statistiken und nehmen die Lila-Weißen unter die Lupe. Die Spieltagsvorschau.

Osnabrück im Formcheck: Die Mannschaft vom 45-jährigen Coach Daniel Thioune steht aktuell mit elf Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Am vergangenen Spieltag konnte die Thioune-Elf vor allem dank einer konsequenten Abwehrleistung bei Bundesliga-Absteiger Hannover 96 einen Punktgewinn feiern (0:0).

Das sagt Thioune: „Wir erwarten einen Gegner der Druck und Stress auf uns ausübt, der aktuell vielleicht auch ein bisschen mehr Selbstvertrauen hat was die Ergebnisse betrifft. Wir wollen uns das Selbstvertrauen aber dann am Sonntag gegen Fürth zurückholen.“

Defensiv-Power: Die Defensive ist die klare Stärke des VfL Osnabrück in dieser Saison. Mit nur neun Gegentoren stellt der VfL nach dem HSV (acht Gegentore) die zweitbeste Abwehr der Liga. Vier Mal wahrte Osnabrück bereits die Weiße Weste. Die Sturmabteilung ist dagegen noch nicht richtig heiß gelaufen, mit 10 Saisontreffern stellt Osnabrück gemeinsam mit Darmstadt, Sandhausen und Hannover die schwächste Offensive.

Wiedersehen mit Gugganig

Servus, Lukas: Im starken Defensivverbund hat sich Ex-Kleeblatt-Profi Lukas Gugganig einen Stammplatz erarbeitet. Der 24-Jährige verpasste wegen einer Sprunggelenksverletzung vier Liga-Partien, ist nun aber wieder fit und eine Konstante im Abwehr-Zentrum. Von 2016 bis 2019 absolvierte der Österreicher 52 Pflichtspiele fürs Kleeblatt.

Mögliche Aufstellung am Sonntag: Kühn - Heyer, Gugganig, van Aken - Agu, Blacha, Taffertshofer, Wolze - Ouahim, Alvarez - Friesenbichler

Ecken-Fluch und Blitzstart

Ecken-Premiere? Sowohl das Kleeblatt, als auch der VfL haben in dieser Saison noch keinen Treffer nach einer Ecke erzielt, wird der Ecken-Fluch am Sonntag gebrochen? Die Leitl-Elf stand in der Defensive bisher immer stabil und ist das einzige Team, das noch keinen Gegentreffer nach einem Eckball zugelassen hat.  

Throwback: Das letzte Aufeinandertreffen mit Osnabrück konnte das Kleeblatt für sich entscheiden. Am 4. März 2011 gab es einen 2:0-Auswärtssieg an der Bremer Brücke, nach 28 Sekunden erzielte Sercan Sararer die Führung, Tayfun Pektürk erhöhte in der 88. Minute – damals übrigens in der Startelf: Mergim Mavraj.

Online oder im Stadion?

Für alle Auswärtsfahrer haben wir auf unserer Homepage alle wichtigen Infos zur Anreise, Parkplatzsituation und Fanutensilien zusammengefasst.

Matchcenter: Natürlich halten wir alle Kleeblatt-Fans im Matchcenter mit unserem Liveticker auf dem Laufenden. Außerdem überträgt das Kleeblatt-Radio live aus Osnabrück.

 

Die letzten Spiele

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH muss eine unglückliche Niederlage beim Tabellendritten Fortuna Düsseldorf hinnehmen. Das Team von Coach Alex Zorniger zeigte ein starkes Auswärtsspiel, in dem dem Kleeblatt ein bereits gegebener Elfmeter wieder aberkannt wurde, und Düsseldorf einen der wenigen Fehler im Fürther Aufbauspiel eiskalt bestrafte. Die Stimmen zum 0:1 in der Merkur Spiel-Arena.

20.04.2024

Eine gute Auswärtsleistung der SPVGG GREUTHER FÜRTH ist am Samstagnachmittag nicht belohnt worden. Düsseldorf, das sich kaum Chancen erspielte, nutzte einen Fehler im Fürther Aufbauspiel zum Siegtor durch Vincent Vermeij in der 69. Minute. Schiedsrichter Florian Heft nahm einen eigentlich klaren Handelfmeter, den er schon gepfiffen hatte, nach einer unverständlichen Einwirkung des VAR zurück. So…

20.04.2024

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH ist am Samstagmittag (13.00 Uhr) beim Zweitliga-Dritten Fortuna Düsseldorf gefordert. Im Kleeblatt-Check gibt's alle wichtigen Infos zur Mannschaft von Trainer Daniel Thioune.

19.04.2024

Rein in den Saisonendspurt! Fünf Partien sind es nur noch in dieser Spielzeit für Alex Zorniger und sein Team. Am 30. Spieltag gastiert die SPVGG GREUTHER FÜRTH bei Aufstiegsanwärter Fortuna Düsseldorf. Anstoß in der Merkur Spiel-Arena ist am Samstag, 20. April, um 13:00 Uhr.

18.04.2024

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH dreht nach einem 0:1-Halbzeitstand gegen den 1. FC Kaiserslautern nach der Pause auf und verdient sich nach einem Doppelpack von Robert Wagner in der 54. und 95. Minute den Heimsieg am Freitagabend. Hier gibt's die Stimmen zum Spiel.

12.04.2024

Eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause bescherte der SPVGG GREUTHER FÜRTH einen verdienten, wenn auch durch einen Treffer in der Nachspielzeit späten, 2:1-Sieg über den 1. FC Kaiserslautern. Die Gäste führten durch einen Treffer von Ragnar Ache zur Pause, doch Robert Wagner schoss im zweiten Durchgang zwei Tore und sorgte somit für den Erfolg des Kleeblatts.

12.04.2024
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.