Hellwache Standardkönige

Die Spieltagsvorschau auf den Weihnachtsspieltag gegen Bochum.

Profis
Freitag, 06.12.2019 // 15:00 Uhr

Das letzte Heimspiel des Jahres steht vor der Tür. Am morgigen Samstag geht´s gegen den aktuellen Tabellendreizehnten – der VfL Bochum ist zu Gast. Neben dem Duell auf dem Rasen können sich alle Stadionbesucher auf einen Weihnachtsmarkt und winterliche Specials freuen.

Formcheck: Der VfL ist seit vier Ligapartien ungeschlagen. Zuletzt feierte die Mannschaft von Coach Thomas Reis, der seit dem 6. Spieltag an der Seitenlinie steht, einen 2:0-Heimsieg gegen den FC Erzgebirge Aue. Es war das erste Saisonspiel, in der der VfL zu null spielte.

Reis blickt auf die Partie: „Wir wollen sie über 90 Minuten beschäftigen, müssen dabei wieder unbedingt unsere Abstände untereinander halten wie zuletzt im Spiel gegen Aue. Es wird allerdings eine komplett andere Begegnung.“

Wechsel in der Startelf

Lossila ist am Samstag nicht in Fürth dabei.

Kapitäne nicht an Bord: Während auf Kleeblatt-Seite Marco Caligiuri aufgrund eines Muskelfaserrisses ausfallen wird, muss auch Bochum auf seinen Capitano verzichten. Anthony Lossila ist wegen seiner 5. Gelben Karte für die Partie gesperrt. Die größte Chance auf einen Startelf-Einsatz hat dadurch Vitaly Janelt. "Vita hat bereits zu Beginn bei mir in der Startelf gestanden. Jetzt hat er eine Gelegenheit, sich zu zeigen. Ich habe absolutes Vertrauen in ihn, weil er schon gezeigt hat, was er im Stande ist zu leisten", erklärt Coach Reis vor der Partie. 

Mögliche Aufstellung: Riemann - Gamboa, Decarli, Bella Kotchap, Danilo - Janelt, Tesche - Pantovic, C.-Y. Lee, D. Blum - Ganvoula

Gefahr in der Anfangsphase

Abtasten? Fehlanzeige! Die Reis-Elf ist sofort mit Anpfiff brandgefährlich und braucht keine Aufwachphase. Bereits sieben Mal knipsten die Bochumer in der Anfangsviertelstunde. Doch die Defensive der Spielvereinigung erwies sich diese Saison von Beginn an stabil, in den ersten 15 Minuten kassierte das Kleeblatt erst einen Gegentreffer.

Der ruhende Ball: Der kommende Gegner spielt seine Stärken häufig nach ruhenden Bällen aus. Dreizehn Standard-Tore sind zusammen mit Karlsruhe Topwert in der 2. Bundesliga. Übrigens erzielten die insgesamt 27 Saisontreffern der Bochumer elf verschiedene Torschützen. Nur der HSV stellt mehr Goalgetter (12).

Weihnachtsmarkt im Stadion

Es lohnt sich, am Samstag bereits frühzeitig den Weg in den Sportpark Ronhof | Thomas Sommer anzutreten. Denn mit Stadionöffnung um 11.30 Uhr, öffnen sich auch die Tore unseres Weihnachtsmarkts auf dem Plateau der Public-Haupttribüne. Der kleine Stadion-Weihnachtsmarkt hat auch in diesem Jahr wieder eine große soziale Komponente. So sind bei der zweiten Ausgabe erneut die Dambacher Werkstätten mit dabei und das Team des integrativen Café SAMOCCA, einem Projekt der Dambacher Werkstätten, hat Plätzchen vorbereitet.

An den gemütlichen Winterhütten könnt Ihr Euch also auf winterliche Köstlichkeiten und tolle Fan-Angebote freuen - natürlich ist auch der Kleeblatt-Weihnachtspulli erhältlich. Vor dem Anpfiff wird das Fürther Christkind zu Gast sein, nach der Partie wollen die Kleeblatt-Profis dort die Heimspielsaison gemeinsam mit allen Kleeblatt-Fans ausklingen lassen. 

Ab in die App

Am Ball bleiben: Im Matchcenter findet Ihr den Vor- und Nachbericht, Statistiken und natürlich den Liveticker. Ihr seid nicht live im Stadion? Jetzt könnt Ihr Euch noch Tickets sichern. Ansonsten halten Euch die Kollegen des Kleeblatt-Radio auf dem Laufenden. Die Übertragung beginnt ca. fünf Minuten vor dem Anstoß. 

 

Neuigkeiten