Nachholspiel in Dresden

Die Vorschau auf die Partie am Dienstagabend

Profis
Montag, 08.06.2020 // 09:54 Uhr

Nach Sandhausen ist vor Dresden. Für die SPVGG GREUTHER FÜRTH geht es in die nächste Englische Woche, am Dienstagabend (18.30 Uhr live im Kleeblatt-Radio) steht das Nachholspiel des 27. Spieltags gegen die SG Dynamo Dresden an. Die Spieltagsvorschau.

Zwei Spiele im Rückstand: Die Dresdener kämpfen vehement gegen den Abstieg. Das Tabellenschlusslicht (27 Zähler) konnte allerdings aufgrund der coronabedingten Quarantäne erst später wieder in den Liga-Betrieb einsteigen, hat somit zwei Spiele weniger absolviert als die Konkurrenz. Auf den rettenden 15. Platz, den die Nürnberger bekleiden, hat die SGD sechs Zähler, auf den Relegationsplatz drei Punkte Rückstand.

Formcheck: Der verspätete Re-Start verlief für die Mannschaft von Markus Kauczinski holprig. Gegen den VfB Stuttgart (0:2) und Hannover 96 (0:3) setzte es zwei Niederlagen. Im Abstiegsgipfel gegen den Tabellensiebzehnten aus Wiesbaden gelang den Dresdenern am vergangenen Wochenende dann ein wichtiger Dreier. In der 89. Spielminute erzielte Simon Makienok den erlösenden 3:2-Siegtreffer.

"Gezeigt, dass wir darum kämpfen"

Das sagt der Gegner: "Wir haben gesehen, wie es geht. Jedes Spiel hilft uns weiter - und wir werden fitter. Und wir haben auch noch zwei Spiele, um nachzulegen. Deshalb glaube ich, dass uns das unheimlich Aufwind gibt“, zeigt sich SGD-Coach Markus Kauczinski leidenschaftlich. “Wir haben gezeigt, dass wir wirklich zusammenhalten und dass wir darum kämpfen."

Mögliche Aufstellung: Broll - Wahlqvist, Ballas, Ehlers, Löwe - Petrak, Nikolaou - Terrazzino, Husbauer, Donyoh – Makienok

Knoten geplatzt? Der Offensivmotor der Dresdener stottert in dieser Spielzeit. Mit 28 Toren stellen sie den schwächsten Angriff der Liga, schießen zudem am seltensten aufs gegnerische Tor (274). Am vergangenen Wochenende gab es gegen Wiesbaden gleich drei Treffer. Für das Kleeblatt ist am Dienstag also Vorsicht geboten.   

Kleeblatt führt

Die Bilanz: Im Hinspiel konnte das Kleeblatt nach Abpfiff feiern. Nach einem Doppelpack von Daniel Keita-Ruel behielt die Spielvereinigung die drei Zähler in der Kleeblatt-Stadt. Auch in der Bilanz hat das Kleeblatt die Nase vorne. In 15 Duellen gab es acht Fürth-Sieg, drei SGD-Erfolge und vier Remis. Dabei machten die Fürther 21 Buden, die Dresdener hingegen trafen nur zwölf Mal in den Kleeblatt-Kasten.  

Bleibt am Ball!

Matchcenter und Radio: Die Kleeblatt App hält Euch am Dienstag wie gewohnt auf dem Laufenden. Neben dem kostenlosen Kleeblatt-Radio-Livestream, Ihr im Matchcenter der App alles Wissenswerte zur Partie. Von Vor- und Nachberichten, über Live-Statistiken und den Liveticker. Klickt Euch rein und fiebert mit!

In Verbindung bleiben: Checkt am Spieltag die Social-Media-Kanäle der Spielvereinigung ab. Entdeckt auf Instagram, Facebook und Twitter die aktuellsten Spiel-Bilder, teilt uns mit wie Ihr die Partie verfolgt und interagiert online mit anderen Kleeblatt-Fans!

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.