EINGESPIELTES ANGRIFFS-DUO

Die Spielvorschau vor dem Heimspiel gegen Aue

Profis
Freitag, 29.01.2021 // 10:42 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH befindet sich vor dem Abschluss der ersten von zwei Englischen Wochen in Folge. An diesem Freitagabend kommt der FC Erzgebirge Aue in den Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Anpfiff des Flutlichtspiels ist um 18:30 Uhr. Alles, was Ihr über die Gäste aus Aue wissen müsst, erfahrt Ihr jetzt in der Spielvorschau.

Formcheck: Aue hat das neue Jahr erfolgreich begonnen. Zum Jahresauftakt siegten sie 3:1 gegen Würzburg. Zwar konnten die Erzgebirgler danach zweimal in Folge nicht gewinnen (Düsseldorf, Paderborn), fanden danach aber wieder in die Spur. Zuletzt gab es zwei Dreier in Folge für die Veilchen. Jüngst drehten sie gegen die Würzburger Kickers einen 0:1-Rückstand. Unterm Strich macht ergibts das für die Elf von Trainer Dirk Schuster aktuell 28 Punkte und Tabellenplatz 7.

Florian Krüger im Luftduell mit Marco Meyerhöfer im Hinspiel vom 25. September 2020

Starkes Duo: Das Team aus dem Erzgebirge hat ein starkes Duo im Angriff. Der 30-jährige Pascal Testroet und der neun Jahre jüngere Florian Krüger führen die vereinsinterne Torjägerliste an. Testroet und Krüger trafen in der laufenden Saison jeweils 9 Mal. Sie sind jedoch nicht nur Top-Torschützen des Vereins, sondern mit je 6 Assists auch die beiden Top-Vorlagengeber der Auer. Krüger ist dazu noch Aues Konterkönig. Bereits vier Mal netzte er nach einer Umschaltaktion - Liga-Topwert.

Sebastian Ernst im Hinspiel in Aue mit dem frühen Führungstreffer in der 6. Minute

Kopfball- und Konterstark: Keine Mannschaft in der Liga erzielte mehr Tore per Kopf als die Veilchen. Außerdem belegt auch die Statistik die Spielidee der Schuster-Elf deutlich: Aue erzielte die meisten Tore der Liga über Konterangriffe. Obwohl die Auer allerdings auf kompaktes Verteidigen und Umschaltmomente setzen, sind sie relativ anfällig in der Defensive: die Veilchen lassen die zweitmeisten gegnerischen Torschüsse zu.

Geldstrafe: Ein Fehlverhalten von Fans im Stadion kostete Aue in dieser Woche eine vierstellige Summe. Wie das in Coronazeiten möglich ist? Beim Heimspiel am 16. Januar gegen Düsseldorf waren 40 bis 50 Helfer im Erzgebirgsstadion als Helfer am Werk, um den Schnee rechtzeitig bis Anpfiff vom Feld zu schippen. Im Anschluss hielten sie sich während der Partie auf der Tribüne auf und wahrten dabei nicht konsequent die Abstands- sowie Mund-Nasen-Schutz-Regeln. Aufgrund dieses Verstoßes gegen das geltende Hygienekonzepts sprach die DFL eine 4000-Euro-Geldstrafe gegen den Verein aus.

Branimir Hrgota im Zweikampf mit Aues Innenverteidiger Sören Gonther

Das sagt der Gegner: Nachdem Aue zuletzt 6 Punkte aus 2 Spielen mitgenommen hat, wollen sie diese Serie fortsetzen, wie Trainer Dirk Schuster auf der Pressekonferenz betont. „Wir haben in Fürth selber den Anspruch, was Zählbares mitzunehmen und dort auch ein positives Ergebnis für uns erreichen zu können, was auch einen sehr positiven Abschluss der englischen Woche darstellen könnte.“

Weiter sagte er, dass es kein leichtes Spiel für die Sachen wird: „Wobei wir auch wissen, dass die Fürther vom Kombinationsspiel, vom Zwischenraumspiel auch von der Raumaufteilung, von der Positionierung der einzelnen Spieler eine ganz harte Nuss sein werden. Das haben sie in der Vergangenheit oft unter Beweis gestellt.“

Mögliche Aufstellung:  Männel – Breitkreuz, Gonther, Ballas, Strauß – Fandrich, Gnjatic – Hochscheidt, Nazarov, Krüger – Testroet

Cheftrainer Dirk Schuster muss auf Malcolm Cacutalua, Fabian Kalig und Philipp Riese verzichten, sie stehen alle verletzungsbedingt nicht für das Auswärtsspiel in Fürth zur Verfügung.

Euer Spielmacher – Die Kleeblatt App

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans am Freitagabend wieder als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Statistiken und Nachberichte. Außerdem könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde des Flutlichtspiels zuhause gegen Aue. Außerdem erhaltet Ihr auch auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.