Heidenheimer Heimstärke

Die Spielvorschau vor dem Spiel beim 1. FC Heidenheim

Profis
Donnerstag, 01.04.2021 // 17:45 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH reist nach Baden-Württemberg zum Duell gegen den 1. FC Heidenheim. Am Samstagmittag gastiert das Kleeblatt zum 27. Spieltag der 2. Bundesliga in der Voith-Arena. Anpfiff der Partie ist um 13:00 Uhr. Alles, was Ihr über die Gastgeber wissen müsst, erfahrt Ihr jetzt in der Spielvorschau.

Formcheck: Die Mannschaft von Cheftrainer Frank Schmidt holte aus ihren vergangenen fünf Zweitliga-Partien zehn Punkte. In Osnabrück (2:1) und Würzburg (2:1), sowie zu Hause gegen Düsseldorf (3:2) konnten die Schwaben drei Punkte einfahren. In Paderborn (2:2) gab es ein Remis und zuletzt eine 2:0-Auswärtsniederlage beim Hamburger SV. Aktuell stehen die Heidenheimer mit 39 Punkten und 37:34 Toren auf Rang sieben der Tabelle.

Oben in der Heimtabelle: In der heimischen Voith-Arena fühlen sich die Heidenheimer am wohlsten. Aktuell steht der FCH auf dem 2. Platz der Heimtabelle und ist punktgleich mit dem HSV an der Spitze – trotz einem Heimspiel weniger aufgrund der verlegten Partie gegen Holstein Kiel. Zu Hause gab es bisher acht Siege, drei Remis und nur eine Niederlage für die Heidenheimer. Nur eines der letzten 24 Zweitliga-Heimspiele hat der FCH verloren. In den letzten fünf Heimspielen holten die Schwaben zwölf Punkte. Doch mit der Spielvereinigung gastiert am Samstag das beste Auswärtsteam der Liga in der Voith-Arena.

Luftige Höhen: Die Spieler des 1. FC Heidenheim spielen nicht nur – mit 555 Metern über Null - im höchstgelegenen Stadion Deutschlands, sondern verfügen über eine ausgeprägte Sprungkraft. Das Team von der Ostalb gehört, genauso wie das Kleeblatt, zu den kopfballstärksten Teams der Liga. Beide Mannschaften waren jeweils 10 Mal per Kopf vor dem gegnerischen Gehäuse erfolgreich – kein Team traf öfter per Kopf.

Dauerbrenner an der Brenz: Der FCH hat mehrere Stützen, auf die er sich verlassen kann. Konstantin Kerschbaumer steht vor dem Duell gegen die Spielvereinigung vor seinem 100. Zweitligaspiel seiner Karriere. Keeper Kevin Müller ist seit 2016 die Nummer 1 im Heidenheimer Tor und verpasste keines der letzten 58 Spiele. Innenverteidiger Patrick Mainka hat in der Saison 2020/21 noch keine Spielminute verpasst und erzielte bislang drei Saisontore.

Das sagt der Gegner: „Die Vorfreude ist da, gegen eine absolute Top-Mannschaft zu spielen. Jetzt erstmal am Samstag, gegen Fürth, die in vielen Bereichen Ligaspitze sind, vor allen Dingen was das Offensivspiel betrifft. Sei es Tore, sei es Passquote im Ballbesitz. Aber sie sind auch die Mannschaft mit den meisten Kontertoren, sie bereiten viele Tore über die Flügel vor und darauf muss man sich natürlich vorbereiten. Wir treffen auf einen starken Gegner, den wir aber im Hinspiel besiegen konnten. Das zeigt einfach, dass wir wieder eine gute Strategie brauchen, dass wir das auch entsprechend umsetzen. Jeder der uns kennt weiß auch, wir haben Lust solche Aufgaben zu lösen, gerade zu Hause wo wir jeden Gegner schlagen können“, so Cheftrainer Frank Schmid auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Mögliche Aufstellung: Müller - Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf - Sessa, Schlöppner – Mohr, Thomalla - Kleindienst, Kühlwetter

Es fehlen: Diant Ramaj, Dzenis Burnic und Gianni Mollo.

Euer Spielmacher – Die Kleeblatt App

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Statistiken und Nachberichte. Außerdem könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Außerdem erhaltet Ihr auch auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Neuigkeiten

"Zwei Punkte verloren"

08.05.2021 // Profis

Remis gegen den KSC

08.05.2021 // Profis

KSC kommt mit Köpfchen

07.05.2021 // Profis
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.