Heimstarke Kölner warten

Die Spielvorschau vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln

Profis
Donnerstag, 30.09.2021 // 17:34 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH reist am Freitag, 01. Oktober, zum Rhein-Energie-Stadion in Köln. Alles, was Ihr über den 1. FC Köln wissen müsst, erfahrt Ihr jetzt in der Spielvorschau.

Formcheck: In den bisherigen sechs Bundesligaspielen holten die Kölner neun Punkte (zwei Siege, drei Unentschieden, eine Niederlage). Am 1. Spieltag fuhr Köln einen 3:1-Sieg gegen Hertha BSC ein, ehe eine 3:2-Niederlage beim FC Bayern München folgte. Den zweiten Sieg holten die Geißböcke beim 2:1 gegen Aufsteiger Bochum. Die letzten drei Spiele endeten jeweils mit einem 1:1-Remis gegen den SC Freiburg, FB Leipzig und Eintracht Frankfurt. Vor allem zu Hause präsentiert sich die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart formstark. Aus drei Duellen im eigenen Stadion holte der FC sieben Zähler.

Julian Green im Zweikampf mit Louis Schaub in der Zweitliga-Saison 2018/19

Tore nach Flanken: Zehn Tore schossen die Kölner in den bisherigen sechs Saisonspielen. Sieben davon wurden nach Flanken erzielt - Ligahöchstwert. Ebenso Ligahöchstwert sind die Anzahl der geschlagenen Flanken (101) und die bisher vier Kopfballtore. Top-Scorer der Rheinländer ist Stürmer Anthony Modeste. Er gab bei den Kölnern bisher die meisten Torschüsse ab (24), traf schon vier Mal und legte einen weiteren Treffer vor. Obwohl die Baumgart-Elf stark in der Flankenverwertung ist, gelang ihr in dieser Spielzeit noch kein Tor nach einer Standardsituation.

Nahezu volle Mannstärke - auf und neben dem Platz: Trainer Baumgart kann beim Spiel gegen das Kleeblatt auf einen fast kompletten Kader zurückgreifen. Nur Verteidiger Jannes Horn (Hüftverletzung) und Offensivmann Jan Thielmann (Magen-Darm-Infektion) stehen nicht zur Verfügung. Luca Kilian und Benno Schmitz mussten beim Auswärtsspiel in Frankfurt mit Kopfverletzungen vom Feld. Beide konnten aber schon zu Beginn der Woche wieder mit dem Team trainieren. Auch die Tribünen füllen sich wieder. Nachdem der FC im letzten Heimspiel gegen Leipzig vor 25.000 Zuschauern spielen durfte, sind nun sogar 33.000 und damit eine 2/3-Auslastung erlaubt.

Offensive Ausrichtung: Steffen Baumgart kündigte bereits an, dass er gegen das Kleeblatt seine komplette Offensivbesetzung auf den Platz bringen will. Damit meint er neben der gesetzten Doppelspitze Anthony Modeste und Sebastian Andersson auch den zuletzt auf der Bank sitzenden Mark Uth. "Es wäre wichtig, Mark Uth wieder auf dem Platz zu sehen. Er hat eine hohe Abschlussqualität", erklärt der FC-Trainer. Zudem können Ondrej Duda und Florian Kainz für noch mehr Offensivpower sorgen. In der Defensive ist bereits eine Entscheidung gefallen. Jorge Meré wird für Luca Kilian den Platz neben Rafael Czinchos in der Innenverteidigung einnehmen.

Sascha Burchert wehrt einen Schuss von Simon Terodde ab

Die Abschlussqualität: Der FC erarbeitet sich im Schnitt 15 Torchancen pro Spiel. 12 herausgespielte Großchancen in der bisherigen Saison sind der drittbeste Wert der Liga. Allerdings vergeben sie nach dem Geschmack ihres Trainers zu viele davon. Hinzu kommen schon vier Alu-Treffer in der laufenden Spielzeit. Nur ein Team hat mehr Alu-Pech als Köln. Auch das sicher ein Grund, warum Baumgart mit Mark Uth einen weiteren Stürmer gegen das Kleeblatt aufs Feld bringen will.
"Es liegt zum einen an uns, aber auch an Fürth und wie wir sie in den Griff kriegen. Fürth spielt besser, als die Ergebnisse es aussagen. Es wird garantiert bis zum Ende hin ein heißer Tanz", sagte FC-Coach Steffen Baumgart vor der Partie.

Premiere: In der ersten Bundesliga trafen beide Vereine übrigens noch nie aufeinander. In der zweiten Liga hat allerdings der FC die Nase in der Bilanz vorne: Das Kleeblatt konnte in Köln erst einmal gewinnen (2:0 in der Saison 2006/2007).

Mögliche Aufstellung:  Horn - Hector, Czichos, Jorge Meré, Schmitz - Skhiri - Kainz, Uth, Ljucicic - Modeste, Andersson

Euer Spielmacher – Die Kleeblatt App

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Vor- und Nachberichte. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Zusätzlich könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Außerdem erhaltet Ihr auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Tabelle

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.