Adler zwischen Tief- und Höhenflug

Die Spielvorschau vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Profis
Donnerstag, 04.11.2021 // 10:30 Uhr

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge spielt die SPVGG GREUTHER FÜRTH kommenden Sonntag, 7. November, wieder im heimischen Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Um 19.30 Uhr wird das Kleeblatt auf die Eintracht aus Frankfurt treffen. Alles, was Ihr über unseren kommenden Gegner aus der Mainmetropole wissen müsst, erfahrt Ihr jetzt in der Spielvorschau.

Formcheck: Vergangene Spielzeit gehörte die Frankfurter Eintracht unter Ex-Trainer Adi Hütter zu den vier besten Teams der Bundesliga und erreichte die Europa League. Für Hütter, der im Anschluss zu Borussia Mönchengladbach wechselte, wurde Oliver Glasner als neuer Trainer der Frankfurter installiert. Unter ihm scheint die Eintracht noch ihre starke Form der letzten Saison zu suchen. Im DFB-Pokal war nach einer 0:2-Niederlage gegen Waldhof Mannheim bereits in der ersten Runde Schluss, in der Liga sammelte Frankfurt schon sechs Punkte durch ein Unentschieden. Neben drei Niederlagen schafften es die Frankfurter jedoch mit 2:1 in München gegen den Rekordmeister zu gewinnen. Aktuell belegt die SGE mit neun Punkten den 15. Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga. International läuft es für die Frankfurter deutlich besser. Durch ein Unentschieden gegen Fenerbahce SK sowie zwei Siege gegen Royal Antwerp FC und Olympiakos Piräus führt die Eintracht in der Europa League zurzeit die Tabelle in Gruppe D an.

Ladehemmung: Das Offensivspiel der Eintracht war in der letzten Spielzeit vor allem durch ein schnelles Umschaltspiel geprägt, das nicht selten in einem Kontertor endete. Diese Saison haben die Frankfurter noch kein einziges Kontertor erzielt. Auffälig ist dazu, dass sich die Frankfurter bisher sehr wenige Großchancen herausgespielt haben. Allerdings hat die SGE im Sommer mit Andre Silva auch rund 40% seiner letztjährigen Saisontore verkauft. Silva, der für 23 Mio. Euro zu RB Leipzig abgewandert ist und 2020/21 noch 28 der insgesamt 69 Eintracht-Tore erzielte, konnten sie nicht adäquat ersetzen. Filip Kostic, der sich normalerweise eher als Vorlagengeber denn als Torjäger hervortut, ist aktuell mit zwei Toren bester Eintracht-Torschütze.

Stabile Fünferkette: Die defensive Fünferkette aus der vergangenen Saison hat Glasner bei der SGE beibehalten. Und das zahlt sich aus. 15 Gegentore hat die Eintracht bisher in 10 Bundesliga-Spielen kassiert und damit genauso wenige wie unter anderem das auf Tabellenplatz zwei stehende Borussia Dortmund. Stabil sind die Hessen vor allem bei ruhenden Bällen: Mit erst einem Gegentreffer nach einem Standard ließ kein Team weniger zu als Frankfurt. Die drei großgewachsenen Innenverteidiger Tuta, Martin Hinteregger und Evan Ndicka behalten in der eigenen Box also meistens die Lufthoheit. So musste Frankfurt in dieser Saison auch erst ein Kopfball-Gegentor hinnehmen.

Geschwächte Adler: In der Europa League trifft Eintracht Frankfurt am heutigen Donnerstag auf Olympiakos Piräus und kämpft dort ums Weiterkommen. Sicher verzichten müssen die Hessen dabei auf Filip Kostic, der über Schmerzen an der Achillessehne klagt. Auch der Australier Ajdin Hrustic wird der SGE in Griechenland nicht zur Verfügung stehen, er hat einen Schlag auf den Knöchel bekommen. Ob die beiden am kommenden Sonntag beim Spiel gegen die Spielvereinigung mitwirken können, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar. Da zwischen Europa League und Bundesliga nur drei Tage liegen, wird Trainer Glasner am Sonntag sicherlich ein paar Rotationen vornehmen müssen. 

Letzte Duelle: Bisher trafen die Eintracht aus Frankfurt und das Kleeblatt aus Fürth 27 Mal aufeinander. Davon entschied die SGE elf Spiele für sich, acht gewann die Spielvereinigung und wiederum acht endeten mit einem Remis. In der 1. Bundesliga begegnete das Kleeblatt den Hessen auch schon nach dem letzten Aufstieg. Das Duell am 27. Spieltag der Saison 2012/13 mit einem 3:2-Auswärtssieg für die Hessen, zuvor holte das Kleeblatt im Hinspiel ein Remis.

Mögliche Aufstellung: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Toure, Durm, Sow, Hrustic, Kamada, Kostic - Borré

Euer Spielmacher – Die Kleeblatt App

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Vor- und Nachberichte. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Zusätzlich könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Außerdem erhaltet Ihr auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Tabelle

Neuigkeiten

Weihnachtstüten packen

05.12.2021 // Abseits des Rasens

Team der Effektivität

03.12.2021 // Profis

Auswärtsinfos Leverkusen

03.12.2021 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.