Angeschlagene Fuggerstädter

Die Spielvorschau vor dem Spiel gegen den FC Augsburg

Profis
Freitag, 17.12.2021 // 14:00 Uhr

Am kommenden Samstag, den 18. Dezember 2021, tritt die SPVGG GREUTHER FÜRTH das letzte Heimspiel des Jahres gegen den FC Augsburg an. Die Partie wird um 15:30 im heimischen Sportpark Ronhof | Thomas Sommer angepfiffen. Alles, was Ihr über unseren morgigen Gegner wissen müsst, erfahrt Ihr hier in der Spielvorschau.

Formcheck: Zum aktuellen Zeitpunkt belegt der FC Augsburg in der Bundeligatabelle mit 17 Punkten den Relegationsplatz. Ihre beste Positionierung während der Saison in der Tabelle hatten sie am fünften Spieltag inne, damals waren sie auf Platz elf zu finden. Prinzipiell spielen die Jungs von Trainer Markus Weinzierl zuhause besser, sie erspielten sich auf heimischen Rasen bereits elf Zähler, während sie als Gäste sechs Punkte einfuhren.

Problemstelle Offensive…? Die Jungs von Weinzierl haben in dieser Saison 175 Torschüsse abgegeben, nur zwei Mannschaften haben weniger, auch die wenigsten Großchancen gehen auf das Konto der Augsburger. Genau wie die Spielvereinigung hat der FCA noch kein Tor aus einem direkt verwandelten Freistoß geschossen.

…oder doch Problemstelle Defensive? Bereits 34-mal stand ein Gegner ziemlich frei vor dem Kasten der Fuggerstädter, damit gestatteten sie die meisten Großchancen. Außerdem sind sie anfällig für Weitschuss-Gegentore, niemand in der Bundesliga kassierte mehr. In der Anfangsviertelstunde haben sie im Vergleich zu anderen Vereinen die meisten Gegentore gefangen, auch nach der Pause bekam einzig Freiburg weniger Tore.

Angeschlagener Kader: Zwar darf Kapitän und Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw nach seiner Gelbsperre wieder zurück ins Team, dennoch fehlen den bayerischen Schwaben einige Verletzte. Während der beste Torschütze und Stürmer des FCAs, Florian Niederlechner, noch weiterhin angeschlagen ist, können auch die Stürmer Andi Zeqiri aufgrund von Hüftproblemen und Alfreð Finnbogason wegen muskulären Problemen im Oberschenkel voraussichtlich nicht am Spiel gegen das Kleeblatt teilnehmen. Auch der defensive Mittelfeld Spieler Carlos Gruezo ist wegen Knieproblemen vermutlich am Samstag keine Option, währenddessen wartet Innenverteidiger Felix Uduokhai, der wertvollste Spieler des Vereins, noch auf das Ende seiner Quarantäne. Daniel Caligiuri, der im Mittelfeld beheimatet ist, hat im gesamten Kader die meisten Torschüsse (28) vorzuweisen. Er war es auch, der den Augsburgern am letzten Spieltag noch das 1:1 gegen RB Leipzig bescherte, damit ist er nun dicht hinter Niederlechner auf Platz zwei der Torschützenliste vom FC Augsburg.

Die letzte Begegnung: Zuletzt begegneten sich das Kleeblatt und der FCA in der Bundesligasaison 2012/2013. Auf heimischen Rasen konnte die SPVGG GREUTHER FÜRTH ein Unentschieden rausholen, während sie in der Rückrunde eine 1:3-Niederlage hinnehmen musste. 

Mögliche Aufstellung des Gegners: Gikiewicz - Gumny, Gouweleeuw, Oxford, Iago - Maier, Dorsch - Caligiuri, Vargas - Hahn, Zeqiri

EUER SPIELMACHER – DIE KLEEBLATT APP

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Vor- und Nachberichte. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Zusätzlich könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde der Kleeblatt-Partie. Außerdem erhaltet Ihr auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Tabelle

Neuigkeiten

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.