"Die Jungs aufbauen"

Die Stimmen zum Spiel gegen den FC Ingolstadt

Profis
Freitag, 25.08.2017 // 21:00 Uhr

In der ersten Halbzeit war es ein "zerfahrenes Spiel". Die Gäste aus Ingolstadt kamen besser aus der Pause, nach dem Rückstand und dem Platzverweis erkämpfte sich das Kleeblatt trotz Unterzahl wieder mehr Ballbesitz. Es fehlten aber die ganz klaren Torchancen.

Janos Radoki (Cheftrainer SpVgg Greuther Fürth): "In der ersten Hälfte war das Spiel zerfahren. Wir haben einen Kopfball der Ingolstädter zugelassen, ansonsten haben wir die zweiten Bälle gut erobert. Im Ballbesitz war es von beiden Mannschaften kein gutes Zweitligaspiel. Unterm Strich spricht es für den Gegner, dass er eine seiner wenigen Tormöglichkeiten genutzt hat. In Unterzahl haben wir dann gute Moral gezeigt, wir haben deutlich mutiger gespielt, hatten den höheren Ballbesitzanteil. Wir sind aber nicht zu diesen klaren Tormöglichkeiten gekommen. Der Mannschaft ein Kompliment, dass sie sich nicht aufgegeben hat. Jetzt geht es darum, die Jungs aufzubauen und daran zu arbeiten, das Selbstverständnis, das wir in der Rückrunde hatten, wieder zurückzuholen."

Stefan Leitl (Cheftrainer FC Ingolstadt 04): "Zuallererst sind wir unheimlich froh, dass wir gewinnen konnten. Es war eine schwierige Phase für die Mannschaft. Wir wollten unbedingt die Null halten. Das ist uns gelungen. In der ersten Halbzeit war es ein zerfahrenes Spiel. In der 2. Halbzeit waren wir gut im Spiel und gehen in Führung. Dann hätten wir es besser ausspielen können in Überzahl, um den Deckel draufzumachen.

Müssen uns gegenseitig unterstützen!
Marco Caligiuri

Ramazan Yildirim (Direktor Profifußball): „Beide Mannschaften sind extrem fokussiert zu Werke gegangen. Es war spürbar, dass beide Sicherheit gewinnen wollten. Deswegen gab es am Anfang wenige Chancen. Der Trainer wird wieder Ansätze finden. Wir haben in dieser Woche gut gearbeitet und werden das auch in der kommenden Woche tun. Wir haben alles versucht, das Spiel zu gewinnen. Das ist uns leider nicht gelungen.“

Marco Caligiuri: „Wir waren in der ersten Halbzeit sehr wach, waren clever in den Zweikämpfen. Das haben wir in der zweiten Halbzeit leider vermissen lassen. Ingolstadt hat das Zepter übernommen und ist in Führung gegangen. Es waren letztlich wieder Nuancen, die den entscheidenden Impuls gegeben haben. Wir wissen, dass es nicht einfach wird, aus dieser Situation wieder rauszukommen, aber wir tun gut daran, nicht viel zu reden, sondern Taten sprechen zu lassen. Wir müssen uns weiter gegenseitig unterstützen und uns schnellstmöglich Selbstvertrauen zurückholen.“

Mehr zum Spiel

 

Neuigkeiten

Verträge verlängert

14.05.2021 // Profis

PUMA-Style im Sale!

13.05.2021 // Fanartikel

Feriencamps an Pfingsten

12.05.2021 // Kleeblatt Fußballwelt

Mehr zum Thema

Am Sonntag, 16. Mai, steht für die SPVGG GREUTHER FÜRTH beim Auswärtsspiel in Paderborn der 33. Spieltag an. Dieser wird bekanntermaßen von allen Teams zeitgleich bestritten. Anpfiff an den letzten beiden Spieltagen ist um 15.30 Uhr.

14.05.2021

Beim letzten Auswärtsspiel dieser Saison ist die SPVGG GREUTHER FÜRTH gegen den SC Paderborn 07 gefordert. Am Sonntagnachmittag gastiert das Kleeblatt zum 33. Spieltag der 2. Bundesliga in der Benteler-Arena. Anpfiff der Partie ist um 15:30 Uhr. Alles, was Ihr über die Gastgeber aus Ostwestfalen wissen müsst, erfahrt Ihr jetzt in der Spielvorschau.

14.05.2021

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH hat die Leihe von Luca Itter um ein Jahr verlängert. Auch Leon Schaffran und Eigengewächs Elias Kratzer bleiben Teil des Kleeblatt-Teams.

14.05.2021

Beim 2:2 der SPVGG GREUTHER FÜRTH gegen den Karlsruher SC ist man beim Kleeblatt nicht zufrieden mit diesem Punkt. Der Ärger über zwei nicht geholte Punkte überwiegt nach dem Spiel deutlich. Die Stimmen zur Partie.

08.05.2021

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH teilt am 32. Spieltag die Punkte mit dem Karlsruher SC. Das Kleeblatt war drückend überlegen, geriet zweimal unglücklich in Rückstand und glich zweimal aus. Die Überlegenheit konnte die Leitl-Elf aber zum Schluss nicht mehr in drei Punkte ummünzen und behält beim 2:2 gegen den KSC einen Punkt in Fürth.

08.05.2021

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH empfängt am Samstag den Karlsruher SC. Die Nordbadener gastieren zum 32. Spieltag der 2. Bundesliga im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr. Alles, was Ihr über die Gäste wissen müsst, erfahrt Ihr jetzt in der Spielvorschau.

07.05.2021

Jetzt geht’s in den Saisonendspurt! Drei Partien sind 2020/21 noch zu spielen, den Auftakt ins Saisonfinale macht bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH das Heimspiel am Samstag, 08. Mai, um 13.00 Uhr gegen den Karlsruher SC.

06.05.2021

Die heiße Schlussphase der Saison 2020/2021 hat längst begonnen. Wer sowieso im Moment nur noch Fußball im Kopf hat, kann gleich einen Blick in die neue Ausgabe des Kleeblatt-Magazins werfen.

05.05.2021
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.