"Hohe Hürde positiv gestaltet"

Die Stimmen zum 1:0-Auswärtssieg in Heidenheim.

Profis
Samstag, 03.04.2021 // 15:27 Uhr

Beim 1:0-Auswärtssieg der SPVGG GREUTHER FÜRTH beim 1. FC Heidenheim war das heute ein absoluter Teamerfolg der Mannschaft von Coach Stefan Leitl. Die Stimmen zur Partie von den beiden Trainern und U21-Nationalspieler David Raum.

Stefan Leitl: "Wir sind natürlich sehr glücklich und sehr froh, dass wir diese hohe Hürde hier in Heidenheim positiv gestalten konnten und in der Summe auch verdient gewonnen haben und diese drei Punkte mit nach Fürth nehmen können. Es war eine sehr, sehr intensive Partie. Eigentlich all das eingetreten, wie es in der Vergangenheit immer war: Frank hat seine Mannschaft perfekt auf uns eingestellt. Es war sehr schwierig in der Anfangsphase, Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Trotzdem glaube ich, haben wir es sehr gut verteidigt und haben keine Torchance aus dem Spiel heraus zugelassen und haben selbst zwei große Chancen schon in der ersten Hälfte. Ich glaube, wenn wir in der Phase etwas konsequenter Richtung Tor spielen, können wir schon in Führung gehen. In der zweiten Hälfte, denke ich, war es eine überragende Leistung von den Jungs. Wir haben keine Chance zugelassen, haben das Spielgeschehen kontrolliert, große Möglichkeiten uns raus gespielt. Das ist dann natürlich pure Erleichterung, da ist natürlich dann die Freude, wenn du kurz vor Schluss den Treffer erzielst – gerade nach einer Standardsituation – umso größer. Die Jungs haben immer dran geglaubt. Von daher ist es ein verdienter Sieg. War ein schwieriger Sieg. Trotzdem Kompliment für die Leistung meiner Mannschaft."

Frank Schmidt: "Erstmal Glückwunsch an Fürth, Stefan, zum Sieg heute. Fürth hat ein bisschen anders begonnen, als wir sie erwartet haben, haben sich ein bisschen zurückgezogen, wir hatten mehr den Ball und dann auch die erste Chance mit eingeleitet für Fürth nach einem Ballverlust. Trotzdem fand ich es in der ersten Halbzeit von uns okay. Wir waren geordnet, haben außer die Chance von Green nichts zugelassen. Wir sind sehr kompakt gestanden und wussten natürlich – und so war es auch – dass sie versuchen werden höher zu pressen. Für uns bitter, dass wir mit dem Eckball nicht in Führung gegangen sind. Das Tor wurde nicht gegegeben – und so war es nicht so, dass wir dadurch Selbstbewusstsein ins Spiel bekommen. Mit einer Führung hätten wir uns sicherlich einfacher getan. Insgesamt war glaube ich heute die zweite Halbzeit die deutlich schwächere von uns und die deutlich stärkere von Fürth. Fürth hat wenig Fehler gemacht – und wenn, dann konnten wir sie nicht ausnutzen. Wir hatten nur 2-3 gefährliche Situationen, und einmal haben wir beim Stand von 0:0 eine Überzahlsituation. In so einem Spiel, wo der Gegner wenig anbietet, sind das die Momente, wo Du zugreifen musst. Das haben wir nicht gemacht. Trotzdem ist es natürlich ärgerlich, wenn man mit Beginn der Nachspielzeit dann selber eine Standardsituation bekommt, das Spiel verliert. Aber ich denke, wenn man vor allem die zweite Halbzeit sieht, hat sich das Fürth auch verdient. Sie haben mehr in der Offensive gehabt, sind in allen Statistiken vorne. Deswegen müssen wir diese Niederlage – so schwer es auch ist, aufgrund der Tatsache, dass das Gegentor so spät gefallen ist – auch respektieren."

Ein mega Teamerfolg.
David Raum

David Raum: "Wir sind mega froh und überwältigt von dem Sieg heute. Ich glaube, es war ein super Spiel. Ich habe es zunächst von außen verfolgt, hab die Jungs von außen angepeitscht. Bin dann reingekommen und dass es dann noch zu einem Sieg reicht, ist die Krönung. Der Trainer hat unter der Woche mit mir geredet, es war klar abgemacht und ich hab das auch völlig eingesehen. Ich hatte eine intensive Woche mit viel Reisen. Und dann haben wir auch genug Qualität im Kader, dass eine Position dann auch ersetzt wird. Luca hat das heute super gemacht und insgesamt war das heute ein mega Teamerfolg. Maxi ist jetzt keiner, der als Torjäger bekannt ist, und wenn der mal vorne auftaucht und ein Tor macht, sind einfach alle überwältigt und dann haben wir uns alle auf ihn draufgeworfen und uns gefreut. Ich glaube, für ihn persönlich ist es auch ein Highlight heute, weil er gut verteidigt hat. Insgesamt heute die gesamte Abwehr, wieder eine sehr junge Abwehr, die wir heute hatten, wir haben das heute brutal als Team wegverteidigt und haben uns den Erfolg heute einfach verdient."

 

Neuigkeiten

"Sind sehr enttäuscht"

17.09.2021 // Profis

Das Kleeblatt live bei DAZN

17.09.2021 // Abseits des Rasens

U23 mit Heimspiel

17.09.2021 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.