"Ein historischer Tag"

Die Stimmen zum ersten Bundesliga-Heimsieg der Vereinsgeschichte.

Profis
Sonntag, 12.12.2021 // 18:12 Uhr

An diesem 15. Bundesliga-Spieltag hat die SPVGG GREUTHER FÜRTH Geschichte geschrieben. Durch den Treffer von Havard Nielsen feiert das Kleeblatt den ersten Bundesliga-Heimsieg der Vereinsgeschichte. Die Stimmen zum Heimsieg gegen den 1. FC Union Berlin.

Stefan Leitl: "Ich möchte ein großes Kompliment an meine Mannschaft aussprechen. Wir haben sehr viel investiert, sind über 126 Kilometer gelaufen, um das Zentrum kompakt zu halten. Ich glaube, das ist uns in vielen Phasen sehr gut gelungen. Wir hatten eine große Chance in der ersten Halbzeit durch Dickson Abiama. Nach unserem Führungstor hat Union viel Druck gemacht. Trotzdem haben wir wenig Raum gelassen. Sascha Burchert mit einer tollen Parade: Das war die größte Chance der Berliner, das war Glück und Können zugleich. Ich glaube, dass man sich das nötige Quäntchen Glück verdienen kann, aufgrund unserer Einstellung und unserer Laufleistung war es heute auch verdient. Ich muss schon ehrlich gestehen, in der ein oder anderen Phase hätte ich mir gewünscht, dass wir mehr Ballbesitz hätten. Ansonsten war der Ansatz klar, wir wollten heute nicht zu hoch attackieren. Wir haben das relativ gut gemacht über die komplette Spielzeit. Der Ansatz muss sein, über defensive Kompaktheit zu kommen, aber das Spielerische nicht zu vernachlässigen. Wir sind alle Sportler, und ein Sieg ist durch nichts zu ersetzen, und das ist uns heute gelungen gegen eine sehr gute Mannschaft aus Berlin. Das freut mich für die Mannschaft, für den Verein, für alle Fürther, es ist ja auch ein historischer Tag. Aber wir haben den fünfzehnten Spieltag und vier Punkte – deshalb verfalle ich jetzt nicht in Ekstase."

Urs Fischer: "Gratulation zum ersten Sieg. Ich glaube trotzdem, der ist sehr glücklich ausgefallen. Wir haben eine erste Halbzeit gesehen, die ausgelichen war mit ein, zwei Möglichkeiten auf beiden Seiten, dann aber doch ein dominantes Union. Der Gegner stand sehr kompakt, ich fand aber, dass wir immer eine Lösung hatten. Wir hatten drei vier sehr große Möglichkeiten, um zumindest auszugleichen. Ein Punkt wäre mehr als möglich gewesen. Wir waren nicht effizient, dann musst du dich nicht wundern, wenn du am Schluss verlierst."

Für Fans und Verein ein großes Ding.
Havard Nielsen

Havard Nielsen: „Es was ein hartes Spiel heute. Wir haben sehr gut gekämpft. Wir hatten in dieser Saison schon viele Spiele, in denen wir gut gespielt haben, wo wir Punkte mitnehmen hätten müssen. Heute bin einfach sehr, sehr stolz und wirklich glücklich fürs Team. Wir haben von der ersten bis zur letzten Sekunde gekämpft und das war heute der Fokus. Der Ball kam nach der Ecke rein, dann gings nur drum, zuerst ran zu kommen. Das ist mir gelungen, ich konnte schießen, dann wird der Schuss noch abgefälscht und so geht er rein. Ich bin wirklich glücklich und stolz, dass ich dieses Tor erzielen konnte, dass wir diesen ersten Bundesliga-Heimsieg feiern können. Natürlich ist das für die Fans und für den Verein ein großes Ding. Heute bedeutet es uns einfach alles, dass wir unseren Fans diesen ersten Heimsieg schenken konnten.“

Es ist mega. Ein perfekter Sonntag.
Sascha Burchert

Sascha Burchert: „Es fühlt sich schon speziell an. Eigentlich ist es normal in der Saison, dass man mal ein Spiel gewinnt. Jetzt haben wir 15 Spiele drauf gewartet, der Verein noch viel länger. Deshalb ist es etwas Besonderes. Auch dass wir zum ersten Mal in dieser Saison zu Null gespielt haben. Dann machst du halt ein dreckiges Tor und verteidigst bis zum Ende. Es ist einfach nur schön. Wir wollten uns nicht locken lassen. Ist uns meistens ganz gut gelungen und dann hatten wir vielleicht auch mal das Spielglück auf unserer Seite. Jeder hat sich reingeschmissen in jeden Zweikampf, wir haben zu Null gespielt, wir haben so gespielt, wie wir spielen müssen, um zu punkten. Es ist mega, dass wir alles wegverteidigt haben, ich konnte ein zwei Bälle halten, vorne machen wir ein Tor – ein perfekter Sonntag."

 

Neuigkeiten

Remis im Testspiel

27.01.2022 // Profis

Weiß-grüne Schnäppchen

27.01.2022 // Fanartikel

Verstärkung für die U19

26.01.2022 // Profis

Es ist endlich wieder soweit!

25.01.2022 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.