Green gegen Neymar

Fürther Nationalspieler im Einsatz

Profis
Montag, 10.09.2018 // 16:38 Uhr

In der Länderspielpause durften Elias Abouchabaka, Maximilian Bauer und Julian Green in ihre Nationaltrikots schlüpfen. Alle drei Kleeblatt-Akteure freuten sich über Einsatzminuten.  

Schon ein "alter Hase" im Deutschland-Trikot: Elias Abouchabaka.

Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. Für die drei Kleeblatt-Profis Elias Abouchabaka, Maximilian Bauer und Julian Green war in der Länspielpause bislang alles dabei.

Nachdem beide bereits in die deutsche U18-Nationalelf berufen wurden, haben Elias Abouchabaka und Maximilian Bauer nun den Sprung in den Kader der U19 des DFBs geschafft. Für die beiden 18-Jährigen standen mit den Partien gegen die Schweiz und die Slowakei zwei Freundschaftsspiele mit dem DFB-Nachwuchsteam auf dem Programm. Und unsere beiden Youngsters durften sich über Einsatzminuten im Nationaldress freuen.

Bauer feiert U19-Debüt

Gelungener Einstand: Maxi Bauer feierte beim 2:1-Erfolg über die Slowakei sein U19-Debüt für Deutschland.

Abouchabaka, der bereits die U16 und U18 Teams des DFB durchlief, durfte im Duell mit der Schweiz am vergangenen Freitag in der ersten Halbzeit ran. Vor der Pause hatte der gebürtige Berliner beim Stand von 1:0 per Foulelfmeter sogar die Chance zum Torerfolg, allerdings parierte der Schweizer Schlussmann Joschua Neuschwandner stark. Am Ende musste sich das DFB Team mit einen 2:2-Unentschieden zufriedengeben.

Nur drei Tage später machte es die Mannschaft von DFB-Trainer Guido Streichsbier noch einen Tick besser, und feierte einen 2:1-Erfolg über die Slowakei. Während der der Mittelfeldmann vom Kleeblatt in der Schlussphase eingewechselt wurde, stand Maximilan Bauer bei seinem Debüt für die U19-Nationalmannschaft die gesamte Spielzeit über auf dem Rasen. Nach der Partie ging es für die beiden Akteure aus Frankfurt wieder nach Fürth, sie werden morgen wieder ins Training einsteigen.

Gegen brasilianische Superstars

Julian Green durfte sich derweil am Samstag im MetLife Stadium in den Vereinigten Staaten mit Neymar, Firmino und Co. messen. Mit der US-Mannschaft unterlag der 23-Jährige dem brasilianischen Nationalteam mit 0:2. Green sorgte auf der linken Angriffsseite für Wirbel, bevor er schließlich in der 55. Spielminute ausgewechselt wurde. Eine weitere Chance auf Einsatzminuten bietet sich dem Fürther US-Boy, der in Tampa Florida geboren wurde, am Mittwoch. Dann heißt der Gegner Mexiko. Julian Green wird nach seiner Länderspielreise beim Kleeblatt am Donnerstag zurückerwartet.

 

Neuigkeiten

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.