Ein Novum und alte Geschichten

Zahlen und Fakten zur DFB-Pokal-Historie.

Profis
Samstag, 10.08.2019 // 10:25 Uhr

Es ist der Startschuss in eine neue Pokal-Saison – am Sonntag trifft die SPVGG GREUTHER FÜRTH in der ersten Runde um 18.30 Uhr auf den MSV Duisburg. Im DFB-Pokal gab es das Duell zwischen Kleeblatt und Zebras noch nie. Wir werfen einen Blick in die Geschichtsbücher.

81 – so viele DFB-Pokalspiele hat das Kleeblatt bereits auf dem Buckel. Die Premiere fand am 17. August 1952 statt, damals konnte der VfR Kaiserslautern mit 6:1 geschlagen werden.  

Schnürte einen Viererpack in Eimsbuettel: Sercan Sararer.

135 – Pokaltreffer erzielten die Fürther insgesamt.

10 – davon beim höchsten Sieg der Spielvereinigung in der Saison 2011/12. In der ersten Runde gewann man vor 2.086 Zuschauern unter der Leitung von Mike Büskens beim Eimsbütteler TV mit 10:0.

6 – Tore kassierte das Kleeblatt im Achtelfinale 1983/84 gegen Borussia Mönchengladbach (0:6). Das ist bis heute die höchste DFB-Pokal-Niederlage der Vereinsgeschichte.

6 – Treffer erzielten auch die beiden erfolgreichsten Pokal-Torjäger in ihrerer Kleeblatt-Karriere: Petr Ruman und Sercan Sararer. 

4 – Mal kam es bisher zum Derby. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage im darauffolgenden Wiederholungsspiel hat das Kleeblatt hauchdünn in der Statistik die Nase vorne.

Immer wieder BVB

2012 – kam das Kleeblatt bis ins Pokal-Halbfinale und scheiterte denkbar knapp in der 120. Minute mit 0:1 in der Verlängerung am BVB. Es war das beste Abschneiden im Pokalwettbewerb.

2700 – Tage liegen zwischen dem Halbfinale 2012 und dem Duell mit den Zebras am Sonntag. Mergim Mavraj stand damals schon in der Kleeblatt-Startelf. 

11 – Die Aufstellungen vom 20.03.2012 im Überblick:

  • SPVGG GREUTHER FÜRTH: Grün (118. Fejzic) – Nehring, Kleine, Mavraj, Schmidtgal – Klaus (85. Asamoah), Prib, Fürstner, Sararer – Nöthe (69. Zillner), Occean
  • Borussia Dortmund: Weidenfeller – Pisczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Kehl, Bender (82. Gündogan) – Blaszczykovski, Kagawa (70. Barrios), Großkreutz – Lewandowski (106. Perisic)

6 – Pokal-Duelle gab es bereits mit Borussia Dortmund. Gegen keinen Verein musst das Kleeblatt häufiger ran. Zuletzt trafen die beiden Teams vergangene Saison in der ersten Runde im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer aufeinander. Wieder hatte der BVB die Nase vorn, wieder viel der entscheidende Treffer in der Nachspielzeit erst Sekunden vor Abpfiff. Am Ende stand nach 120 Minuten ein 1:2 auf der Anzeigetafel.

 

Mehr News

Mehr zum Thema

Beim 2:2 der SPVGG GREUTHER FÜRTH gegen den Karlsruher SC ist man beim Kleeblatt nicht zufrieden mit diesem Punkt. Der Ärger über zwei nicht geholte Punkte überwiegt nach dem Spiel deutlich. Die Stimmen zur Partie.

08.05.2021

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH teilt am 32. Spieltag die Punkte mit dem Karlsruher SC. Das Kleeblatt war drückend überlegen, geriet zweimal unglücklich in Rückstand und glich zweimal aus. Die Überlegenheit konnte die Leitl-Elf aber zum Schluss nicht mehr in drei Punkte ummünzen und behält beim 2:2 gegen den KSC einen Punkt in Fürth.

08.05.2021

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH empfängt am Samstag den Karlsruher SC. Die Nordbadener gastieren zum 32. Spieltag der 2. Bundesliga im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr. Alles, was Ihr über die Gäste wissen müsst, erfahrt Ihr jetzt in der Spielvorschau.

07.05.2021

Jetzt geht’s in den Saisonendspurt! Drei Partien sind 2020/21 noch zu spielen, den Auftakt ins Saisonfinale macht bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH das Heimspiel am Samstag, 08. Mai, um 13.00 Uhr gegen den Karlsruher SC.

06.05.2021

Die heiße Schlussphase der Saison 2020/2021 hat längst begonnen. Wer sowieso im Moment nur noch Fußball im Kopf hat, kann gleich einen Blick in die neue Ausgabe des Kleeblatt-Magazins werfen.

05.05.2021

Herzlichen Glückwunsch: Fürths Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung wird heute 60 Jahre alt.

05.05.2021

Seit dieser Woche gelten die neuen DFL-Regelungen für alle Teams der ersten und zweiten Bundesliga.

04.05.2021

Schon vor ein paar Wochen wurde der Abschied von Paul Jaeckel zum Saisonende bekannt, jetzt ist der Wechsel von der SPVGG GREUTHER FÜRTH zum 1. FC Union Berlin auch amtlich.

29.04.2021
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.