„Ein Prozess, der Geduld erfordert“

Profis
Dienstag, 26.11.2019 // 19:00 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH GmbH & CO. KGaA hat die vergangene Saison 2018/2019 mit einem Minus von 521.000 Euro vor Steuern (Vorjahr: 49.000 Euro Gewinn vor Steuern) abgeschlossen.

Hauptgrund für den geringeren Konzernumsatz von 26,9 Mio. Euro (Vorjahr: 29,3 Mio.) sind die geringeren Transfer- und Fernsehgeld-Einnahmen. In den Bereichen Spielerträge und Merchandising konnte das Kleeblatt dagegen leichte Zugewinne verbuchen. „Wir hatten in den letzten fünf Jahren durchschnittlich 4,2 Mio. Euro Transfereinnahmen, in der abgelaufenen Spielzeit waren es über eine Millionen Euro weniger. Zudem macht sich natürlich auch das sportliche Abschneiden der vergangenen Jahre im TV-Ranking bemerkbar“, erklärt Geschäftsführer Holger Schwiewagner und ergänzt: „Wir konnten aber in anderen Bereichen zulegen, konnten so den Verlust in Grenzen halten – müssen unseren Fokus aber weiterhin auf eine gesunde Balance zwischen sportlichen Investitionen auf der einen und Entwicklung neuer Einnahmenpotentiale auf der anderen legen. Das ist zwar ein Prozess, der Geduld erfordert, wir werden ihn aber weiterhin vorantreiben. Insbesondere unsere Arbeit an der Kids- und Jugendbasis ist beispielhaft und wird dafür sorgen, dass zukünftige Generationen von Anfang an mit dem Kleeblatt aufwachsen. Nur so können wir unsere Abhängigkeit von Transfer- und Medieneinnahmen perspektivisch reduzieren.“ Mit einer stabilen Eigenkapitalquote von 65 Prozent steht man bei der SPVGG GREUTHER FÜRTH nach wie vor auf ganz gesunden Beinen, auch wenn in diesem Jahr erneut mit einem Minus gerechnet werden muss.

„Eine Investition, die sich lohnt“

Um die geringeren Einnahmen auszugleichen, wurde natürlich schon vor der Saison begonnen, Aufwendungen zu reduzieren – insbesondere im Bereich der infra fürth Kleeblatt Akademie. Die hat sich mit den Aufstiegen der U17 und U19 eine sehr erfolgreiche Saison erarbeitet. Positiv ist, dass mittlerweile vier der fünf größten Fürther Familienunternehmen Partner der Spielvereinigung sind und sich auch die Haupttribüne weiterhin größter Beliebtheit erfährt. Über 250 Veranstaltungen haben die Einnahmen in diesem Bereich weiter wachsen lassen und werden auch in diesem Jahr nochmal zulegen. „Eine Investition, die sich lohnt“, so Holger Schwiewagner, der auch positiv auf die Zuschauerentwicklung schauen kann: „Wir haben mehr Dauerkarten verkauft als im vergangenen Jahr, trotz eines höheren Preises. Wir werden einen höheren Zuschauerschnitt diese Saison haben und wenn man sieht, dass wir vor zehn Jahren noch die Hälfte an Dauerkarteninhabern hatten, dann ist der Weg richtig, auch wenn wir noch einiges an Strecke vor uns haben.“

Im Fankostenindex, der die Kosten für Fans vergleicht, schneidet die SPVGG GREUTHER FÜRTH im Übrigen auch diese Saison wieder hervorragend ab und liegt unter den Top 3 in Deutschland. Man gehört damit weiterhin zu den günstigsten Standorten im Deutschen Profifußball. „Fußball gehört allen und muss für alle bezahlbar sein. Das ist uns in Fürth sehr wichtig“, unterstreicht Fürths Geschäftsführer.

 

Mehr zum Thema

Nach dem Rückrundenstart in Kiel steigt zum Heimauftakt 2023 direkt das Frankenderby im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Infos zum Ticketverkauf für dieses Flutlicht-Duell am Samstagabend gibts hier!

17.01.2023

Die ungewöhnlich lange Winterpause neigt sich dem Ende zu. Das Kleeblatt startet am Samstag, den 28. Januar (13 Uhr), bei Holstein Kiel in die Rückrunde. Nicht nur für die Partie im hohen Norden, sondern auch für das Auswärtsspiel beim Karlsruher SC (10. Februar, 18.30 Uhr), sowie die beiden Heimspiele gegen Fortuna Düsseldorf (18. Februar, 13 Uhr) und Hannover 96 (5. März, 13.30 Uhr) sind ab…

11.01.2023

Ob als Geschenk zu Weihnachten oder als vorzeitige Eintrittskarte zum Derby: Mit der Rückrundendauerkarte können alle Kleeblatt-Fans schon jetzt ihren Stammplatz für die Spiele der zweiten Saison-Halbzeit sichern. Alles, was Ihr dazu wissen müsst, erfahrt Ihr hier:

18.11.2022

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH empfängt den Hamburger SV zum letzten Heimspiel im Jahr 2022. In der englischen Woche am Mittwochabend, 9. November, um 18.30 Uhr kommt es unter Flutlicht zum Duell mit dem HSV. Nur vier Tage später gastiert das Kleeblatt dann am Sonntag, 13. November um 13.30 Uhr zum Jahresabschluss in Darmstadt. Egal ob auswärts oder dahamm – für beide Partien könnt Ihr Euch jetzt Eure…

02.11.2022

Am Freitag, 14. Oktober 2022, empfängt die SPVGG GREUTHER FÜRTH zum Ausklang der Kärwa um 18:30 Uhr den FC Hansa Rostock im heimischen Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. In den nächsten Wochen bis zur Winterpause stehen gegen Arminia Bielefeld und den Hamburger SV noch zwei weitere Abendspiele an. Sichert Euch jetzt Euer Ticket für den Heimspiel-Endspurt des Kleeblatts in dieser Hinrunde!

11.10.2022

Zum Ausklang der Fürther Kärwa empfängt die SPVGG GREUTHER FÜRTH am Freitagabend, 14. Oktober, um 18:30 Uhr die Kogge aus Rostock im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer. Genau eine Woche zuvor, am 07. Oktober, gastiert die Spielvereinigung ebenfalls um 18:30 Uhr zum Flutlichtspiel in der Oberpfalz bei Jahn Regensburg. Egal ob auswärts oder dahamm - für beide Partien könnt Ihr Euch jetzt Eure Tickets…

21.09.2022
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.